Wegen Unwetterschäden: S1 weiterhin teilweise gesperrt - SEV eingerichtet

Wegen Unwetterschäden: S1 weiterhin teilweise gesperrt - SEV eingerichtet
+

Wegen Unwetterwarnung

Isar: München verbietet ab Samstag Baden und Bootfahren

Das Landratsamt München hat am Freitagnachmittag mitgeteilt, dass das Fahren auf der Isar ab Samstag (19. August) verboten ist. Ebenso gilt ab Samstag, 00.00 Uhr, ein Badeverbot. 

München - Das Referat für Gesundheit und Umwelt (RGU) hat am Freitag mitgeteilt, dass ab Samstag, 19. August, 00.00 Uhr, ein Badeverbot in der Isar gilt. Ebenso verboten ist das Bootfahren. Wie lange die Verbote gelten, wurde offen gelassen.  

Der Grund: In den Alpen und im Alpenvorland werden in der Nacht auf Samstag starke Niederschläge erwartet, so die Behörde. Diese werden zu einem weiteren Anstieg des ohnehin schon hohen Isarpegels führen. Auch das Landratsamt München hatte für den Landkreis München, also die Isarabschnitte südlich des Stadtgebiets, am Freitag ein Bootsfahrverbot ausgesprochen.   

Außerdem hatte die Feuerwehr München für den Freitagabend und das Wochenende eine Warnung herausgegeben, man solle sich von den Isarufern fernhalten, es bestehe sogar Lebensgefahr. Wegen der erwarteten Niederschläge wird nämlich aktuell der Sylvensteinstausee kontrolliert abgelassen, „deshalb ist in den Abendstunden mit einem sprunghaften Anstieg des Wasserstandes in der Isar zu rechnen. Es kann zu Ausuferungen in den Auen kommen“, heißt es in einer Mitteilung. Die eindringliche Warnung der Feuerwehr: „Wir raten dringend davon ab, sich am Abend am Flussufer aufzuhalten oder dort zu baden. Der Fluss kann sich innerhalb kürzester Zeit in ein extrem reißendes Gewässer verwandeln. Sollte es im Stadtgebiet am Abend noch nicht regnen, ist trotzdem mit dieser Welle zu rechnen, da das Wasser aus dem Sylvensteinstausee bereits auf dem Weg nach München ist.“

sah/my

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wegen Unwetterschäden: S1 weiterhin teilweise gesperrt - SEV eingerichtet
Zahlreiche Pendler sind auf den S-Bahn-Verkehr angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Sperrungen und Ausfällen. In unserem News-Ticker informieren wir Sie …
Wegen Unwetterschäden: S1 weiterhin teilweise gesperrt - SEV eingerichtet
Bezahlbarer Wohnraum für Mitarbeiter: SWM belohnt Angestellte und Angehörige
Eine preiswerte und moderne Wohnung in München zu finden ist fast wie ein Sechser im Lotto. Doch der Traum vom zentrumsnahen Wohnen wurde jetzt für Mitarbeiter der …
Bezahlbarer Wohnraum für Mitarbeiter: SWM belohnt Angestellte und Angehörige
Irre Wende im O-Bike-Skandal: Nun setzt ein Händler Kopfgeld auf die Fahrräder aus 
Mit einer ungewöhnlichen Aktion wirbt nun ein Fahrrad-Händler für die Beseitigung der gelben O-Bikes. Für jedes abgegebene Rad verspricht der Händler 100 Euro. 
Irre Wende im O-Bike-Skandal: Nun setzt ein Händler Kopfgeld auf die Fahrräder aus 
Wegen Ankerzentren für Flüchtlinge: 70 Behörden, Firmen und andere erhalten Drohmails
Wie die Polizei jetzt mitteilt, haben verschiedene Behörden und Institutionen am Montag Drohmails bekommen. Darin wird davor gewarnt, sich an der Errichtung von …
Wegen Ankerzentren für Flüchtlinge: 70 Behörden, Firmen und andere erhalten Drohmails

Kommentare