Die Kinder wurden in Krankenhäuser transportiert 

Mehrere Unfälle mit Beteiligung von Kindern im Stadtgebiet - Polizei ermittelt

Im Stadtgebiet ist es am Donnerstag zu mehreren Unfällen mit Beteiligung von Kindern gekommen. Die Polizei ermittelt in allen Fällen.  

Am Donnerstag ist es im Stadtgebiet zu mehreren Unfällen im Straßenverkehr gekommen bei denen Kinder beteiligt waren. Angefangen hat es morgens um 8.15 Uhr in der Untersbergstraße. Hier ist ein fünfjähriges Mädchen mit Fahrrad im Ampelbereich mit ihrer Mutter unterwegs gewesen. Beim Wechseln der Straßenseite wurde sie von einem abbiegenden Pkw übersehen. 

Zur Mittagszeit um 13.25 Uhr gab es einen Zusammenstoß zweier Autos auf der Ingolstädter Straße und Gundelkoferstraße. Ein vierjähriges und zehn Monate altes Mädchen saß in einem der Unfall-Fahrzeuge. Mehrere Airbags wurden ausgelöst. 

Um 15.57 Uhr übersah der Fahrer eines Fahrzeugs beim Abbiegen zwei 11-jährige Mädchen. Auch sie gingen über eine Fußgängerampel. Dabei überrollte das Fahrzeug den Fuß eines der Mädchen. Das zweite Kind stürzte bei dem Zusammenprall.  

Abends um 17.00 musste der Fahrer eines Linienbus eine Gefahrenbremsung vollziehen. Dabei kippte der Kinderwagen eines 18-Monate alten Jungen um, sodass dieser aus dem Wagen fiel und sich eine Kopfverletzung zuzog.

Alle Kinder mussten aufgrund des Unfallhergangs oder aufgrund ihrer Verletzungen vom Kindernotarzt versorgt und mit Rettungswägen in Münchner Krankenhäuser transportiert werden. In allen Fällen ermittelt die Polizei.

Lesen Sie auch

Zwischenfall mit Flugzeug im süddeutschen Luftraum: Eurofighter steigen auf - Lauter Knall

Ein Zwischenfall mit einem Zivilflugzeug im süddeutschen Luftraum hat am Donnerstagnachmittag den Einsatz von zwei Eurofightern der Bundeswehr ausgelöst.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Stephan Jansen

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

An der Schwelle zum Jenseits: Diese Münchnerin weiß, wie sich der Tod anfühlt
Ingrid Smeisser aus München weiß, wie sich der Tod anfühlt. Mit 14 Jahren wollte sie sich das Leben nehmen. Heute blickt die 61-Jährige mit einem Lächeln auf ihr Leben …
An der Schwelle zum Jenseits: Diese Münchnerin weiß, wie sich der Tod anfühlt
Polizei jagt Handy-Sünder: So viele Autofahrer gingen den Beamten in München ins Netz
Knapp 11.000 Beamte gingen bundesweit auf die Jagd nach Handy-Sündern. Auch in München wurden Verkehrsverstöße geahndet. Die Polizei zieht Bilanz. 
Polizei jagt Handy-Sünder: So viele Autofahrer gingen den Beamten in München ins Netz
Signalstörung: Verzögerungen und Zugwenden auf diesem S-Bahn-Abschnitt
Zahlreiche Pendler sind auf den S-Bahn-Verkehr angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Sperrungen und Ausfällen. In unserem News-Ticker informieren wir Sie …
Signalstörung: Verzögerungen und Zugwenden auf diesem S-Bahn-Abschnitt
„Abschiedsgeschenk“ auf gefährlichen Abwegen: Zug kollidiert mit Krankengestell
Unbekannte haben ein Krankengestell auf die Gleise unweit des Südrings geworfen. Ein herannahender Zug kollidierte mit dem ungewöhnlichen Gegenstand.
„Abschiedsgeschenk“ auf gefährlichen Abwegen: Zug kollidiert mit Krankengestell

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion