+
Florian von Brunn

Er teilt den Verdacht der Polizei nicht

Schon wieder: Büro von SPD-Landtagsabgeordnetem zum dritten Mal beschädigt

Zum dritten Mal haben bislang Unbekannte das Büro des Landtagsabgeordneten Florian von Brunn (SPD) in München beschädigt.

München - Die Täter haben unter anderem „Freiheit ist unregierbar“ an die Fassade geschrieben, wie der Politiker am Mittwoch mitteilte. Die Polizei sprach von einer linksmotivierten Straftat. Die Täter hätten mit den Schmierereien ihre Unzufriedenheit über die Regierungsbeteiligung der SPD im Bund zum Ausdruck bringen wollen, erklärte ein Sprecher. Von Brunn teilte diese Einschätzung nicht. Wer hinter der Tat in der Nacht auf Dienstag stecken könnte, wisse er auch nicht

Im Mai hatten Kriminelle Steine in das Bürgerbüro des Abgeordneten geworfen. Auch Schmierereien an der Hauswand des Büros hatte es in der Vergangenheit bereits gegeben. Durch die Angriffe ließe er sich aber nicht beeindrucken oder die Motivation für seine politische Arbeit nehmen, so von Brunn.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mieten in München: Offenbar Ende des Immo-Irrsinns in Sicht
Nicht nur Münchner Mieter verzweifeln an den stetig steigenden Kosten. Laut Experten winkt bald aber ein Ende des Immo-Irrsinns. Hier äußern sie sich.
Mieten in München: Offenbar Ende des Immo-Irrsinns in Sicht
Computer-Panne am Wahltag? Helfer schildert chaotische Szenen - und kann nur den Kopf schütteln
Ein Münchner Wahlhelfer spricht von einer Computer-Panne im KVR am Wahlsonntag - und schildert chaotische Szenen. Jetzt meldet sich auch das Amt zu Wort.
Computer-Panne am Wahltag? Helfer schildert chaotische Szenen - und kann nur den Kopf schütteln
Technische Störung behoben - Verkehrslage im Gesamtnetz normalisiert sich
Zahlreiche Pendler sind auf den S-Bahn-Verkehr angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Sperrungen und Ausfällen. In unserem News-Ticker informieren wir Sie …
Technische Störung behoben - Verkehrslage im Gesamtnetz normalisiert sich
Wegen Auftritt am Wahlsonntag: Kleinkunst-König wütet gegen Ude und Post
Die herbe Wahlschlappe der SPD wirkt nicht nur an der Parteispitze nach. Kleinkunst-König Till Hofmann attackierte Alt-OB Christian Ude und Bundestagsmitglied Florian …
Wegen Auftritt am Wahlsonntag: Kleinkunst-König wütet gegen Ude und Post

Kommentare