+
Im ganzen Stadtgebiet verteilt finden sich „Münchens vergangene Orte“ in der Google Maps-Auflistung.

Schon über 800 Aufrufe

Google Maps: Diese Spezial-Karte begeistert sehr viele Münchner - Das alles gibt‘s doch gar nicht mehr?!

  • schließen

Für all diejenigen, die dem „alten“ Münchnen nachtrauern, gibt es auf Google Maps jetzt ein besonderes Schmankerl. Doch Achtung: Hier kommt schnell Nostalgie auf.

  • Eine ungewöhnliche Sammlung auf Google Maps zeigt ein früheres München.
  • Die Auflistung zeigt Kneipen, Kinos und Plattenläden, die es so nicht mehr gibt. 
  • Bei einigen Namen dürften die Münchner besonders wehmütig werden. 

München - War früher tatsächlich alles besser? Diesen Spruch hört man oft - auch in Bezug auf das „alte“ München, dem einige Urgesteine, die in der Stadt aufgewachsen sind, heute nachtrauern. 

Für alle Münchner, die gerne in der Vergangenheit schwelgen, gibt es auf Google Maps * jetzt eine ganz besondere Sammlung. 

Google Maps zeigt „Münchens vergangene Orte“ - Eine bestimmte Liste ist besonders lang

Auf einer Google-Maps *-Karte mit dem Titel „Münchens vergangene Orte“ haben sich Unbekannte die Mühe gemacht, eine Sammlung von ehemaligen Kinos, Clubs, Schallplattenläden, Kneipen anzulegen. Die Übersicht gilt für den gesamten Stadtbezirk. 

Vor allem die Liste der ehemaligen Plattenläden ist lang - sie dürften wohl einigen Musikliebhabern besonders fehlen. „Walter‘s Plattenkiste“, der „Echt Optimal“-Plattenladen sowie der Laden „Musikalisches Allerlei“ sind nur einige der mittlerweile geschlossenen Geschäfte

München: Geschlossene Bars und Kinos auf Google Maps - Einige Namen verwundern

Doch auch diejenigen, die keinen Bezug mehr zu den mittlerweile geschlossenen Clubs, Bars, Läden und Kinos haben, dürften einen Blick auf die Übersicht interessant finden - schon allein der Namen wegen. 

Dass es beispielsweise das „Leopold Raucherkino“ nicht mehr gibt, klingt ein wenig einleuchtend. Zahlreiche Kinos mit dem Wort „Lichtspiele“ im Namen sind ebenfalls verschwunden - sie haben ihre besten Zeiten wohl leider hinter sich. 

Auch aktuell droht in München einigen weiteren Traditionskinos die Schließung. Für das Filmspielhaus an der Münchner Freiheit ist wohl schon in wenigen Monaten Schluss. Auch die Zukunft des Filmtheaters Sendlinger Tor ist ungewiss - der Sohn des Betreibers unternimmt gerade einen besonderen Rettungsversuch. 

Google Maps-Sammlung lässt Münchner nostalgisch werden - Bereits zahlreiche Aufrufe

Diejenigen Kinos, Plattenläden, Kneipen und Clubs, für es bereits zu spät ist, haben nun wenigstens einen würdigen Platz in der Google Maps-SammlungMünchens vergangene Orte“ gefunden. Einige bekannte Lokalitäten, wie etwa das Atomic Café*, sind noch gar nicht so lange geschlossen - bei den Stammgästen dürfte der Schmerz wohl noch tief sitzen. 

Über 800 Aufrufe wurden bereits gezählt - das „alteMünchen scheint also doch von einigen Menschen vermisst zu werden. 

nema

Lange zurück liegt auch der Besuch einer US-Amerikanerin im Hofbräuhaus in München. Nun, 55 Jahre später, machte sie dazu ein bemerkenswertes Geständnis. 

„Fack Ju Göhte“ mit Elyas M‘Barek lockte über 20 Millionen Besucher in die Kinos. Nun ist eine Entscheidung getroffen worden, die viele Fans überraschen dürfte.

In München und Bayern herrscht seit Wochen turbulentes Wetter. Am Sonntagabend (1. März) zog ein Gewitter über München - jetzt ist ein spektakuläres Video aufgetaucht.

Das Coronavirus beherrscht seit Wochen die Schlagzeilen - auch in München. „Der Verrückte Eismacher“ hat jetzt mit viel Ironie reagiert - mit einer irren Idee.

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mitarbeiter per Videocall gefeuert: Münchner Unternehmen rechtfertigt drastisches Vorgehen während der Corona-Krise
Es sind schwierige Zeiten - Die Corona-Krise hat ganz Bayern infiziert. Viele Unternehmen melden Kurzarbeit an. Doch ein Münchner Start-up zieht wohl Kündigungen vor. 
Mitarbeiter per Videocall gefeuert: Münchner Unternehmen rechtfertigt drastisches Vorgehen während der Corona-Krise
Aprilscherz XXL: Vater aus München will Kinder in den April schicken - und verärgert sogar Markus Söder
Das Coronavirus beherrscht aktuell die Schlagzeilen. Nun sorgte ein Vater aus dem Raum München mit einem Aprilscherz für Aufsehen. Sogar Markus Söder äußerte sich dazu.
Aprilscherz XXL: Vater aus München will Kinder in den April schicken - und verärgert sogar Markus Söder
Junge Münchnerin (23) wurde sein Opfer - Polizei fahndet nach diesem Mann
Sie dachte, es wäre die große Liebe. Dabei ging eine junge Münchnerin einem Betrüger auf den Leim. Nach dem Mann wird nun öffentlich gefahndet.
Junge Münchnerin (23) wurde sein Opfer - Polizei fahndet nach diesem Mann
Galeria Karstadt Kaufhof in Schieflage - Experte schätzt Folgen für München ein
Der wankende Handelsriese Galeria Karstadt Kaufhof hat zum Rettungsschirm gegriffen. Welche Folgen hätte ein Aus des Warenkonzerns für München? Ein Experte schätzt die …
Galeria Karstadt Kaufhof in Schieflage - Experte schätzt Folgen für München ein

Kommentare