+
An einigen Münchner Tram-Stationen stehen künftig kostenfreie WLAN-Netze bereit.

MVG startet Pilotprojekt

Bald kostenloses WLAN an Trambahnhaltestellen

Schon bald sollen Münchner an den MVG-Trambahnhaltetsellen kostenlos im Internet surfen können. An einigen Stationen stehen bereits jetzt WLAN-Hotspots zur Verfügung.

München - Der erste Schritt für das Pilotprojekt ist getan. An den Haltestellen der Trambahn-Linie 23 können die Bewohner der Landeshauptstadt von nun an kostenfrei im Netz surfen. Das sogenannte „Bayern-WLAN“ ergänzt das bereits bestehende „M-WLAN“-Netz, das in München bereits an 25 Plätzen in Betrieb ist.

"Ein echter Gewinn für die Schüler, Pendler sowie Bewohner und Besucher der Landeshauptstadt“, kommentierte Finanz- und Heimatminister Markus Söder die Freischaltung der neuen Hotspots. Schon bald sollen die WLAN-Netze vielen weiteren Fahrgästen zur Verfügung stehen. Laut MVG sollen etwa die Trambahnlinien 16 und 17, 18 und 19, sowie die auf der Linie 27/28 zwischen Stachus und Petuelring pendelnden Fahrzeuge mit dem „Bayern-WLAN“ ausgestattet werden. Damit würden etwa 60 Haltetsellen ausgestattet.

Um den neuartigen Service zu nutzen, ist weder eine Registrierung noch die Eingabe eines Passworts erforderlich. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Polizeiliche Ermittlungen: Bahnhof Neufahrn zwischenzeitlich gesperrt
Zahlreiche Pendler sind auf den S-Bahn-Verkehr angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Sperrungen und Ausfällen. In unserem News-Ticker informieren wir Sie …
Polizeiliche Ermittlungen: Bahnhof Neufahrn zwischenzeitlich gesperrt
Planänderungen für zweite Stammstrecke: Fahrgastverband bemängelt Informationspolitik 
Der Fahrgastverband Pro Bahn hat die Planänderungen für die Zweite Stammstrecke kritisiert und eine neue Bewertung des gesamten Projektes gefordert.
Planänderungen für zweite Stammstrecke: Fahrgastverband bemängelt Informationspolitik 
Tipps für die Pfingstferien: So kommt in München keine Langeweile auf
An diesem Wochenende und in den Pfingstferien ist in der Stadt einiges geboten, damit keine Langeweile aufkommt. Hier ein kleiner Überblick.
Tipps für die Pfingstferien: So kommt in München keine Langeweile auf
Münchner Familie leidet im Wohn-Loch - zu dritt auf zehn Quadratmetern
Wo soll das noch hinführen? Viele Münchner können sich die Mieten in der Landeshauptstadt nicht mehr leisten. Besserung ist keine in Sicht - im Gegenteil.
Münchner Familie leidet im Wohn-Loch - zu dritt auf zehn Quadratmetern

Kommentare