+
Das Messe­gelände wächst. Weil kaum mehr Platz zum Parken da ist, soll nun das Areal an der A94 (blau) erweitert werden

Bebauungsplan vorgestellt

Lage spitzte sich zu: Neues Riesen-Areal für die Bauma

In der Messestadt wird es eng. Auch mit Blick auf die Bauma, die mehr als eine halbe Million Besucher anlocken wird. Jetzt hat die Messe ein neues Riesen-Areal erworben.

  • Die Messestadt Riem wird um ein Riesen-Areal erweitert. 
  • Der Anschluss des neuen 60.000 Quadratmeter großen Areals soll zur Bauma 2022 erfolgt sein. 
  • Jetzt wurden die Bebauungspläne vorgestellt. 

München - Der Messestadt Riem geht der Platz aus! Vor allem für die alle drei Jahre stattfindende Bauma benötigt man dringend Parkraum. Denn auf dem bisherigen Abstellplatz entsteht jetzt der neue Schulcampus. Deshalb hat man einen Acker in Feldkirchen erworben. 

Bei der Gemeinde läuft nun ein Bebauungsplanverfahren für das über 66.000 Quadratmeter große Areal, damit bis zum nächsten Bauma-Termin im Jahr 2022 alles fertig ist. Schließlich wächst die Messe jedes Mal weiter. Bei der letzten Bauma strömten mehr als 620.000 Besucher nach Riem.

Riesen-Areal: Die Messestadt Riem wappnet sich für die Bauma 2022 

Der Wachstums-Plan : Das Feld soll in eine Magerrasenfläche umgewandelt werden. Alle drei Jahre soll die Fläche dann als Parkplatz für etwa 290 Busse genutzt werden. Aber das ist nicht alles: Die neue Multifunktionsfläche liegt zwischen der A94, Ottendichler- und Münchner Straße

Durch eine neue Brücke über die Ottendichler Straße zum angrenzenden Ausstellungsfreigelände Nord soll die direkte Verbindung mit dem Messegelände sichergestellt werden. Die Brücke soll einerseits die Zufahrt für Fahrzeuge, andererseits den Zugang für Messebesucher vom Busparkplatz ermöglichen. Weil sie auf Stadtgebiet liegt, muss sie von München genehmigt werden.

Messestadt Riem bei München: Vor der Bauma 2022 wird angebaut

Geplant sind noch zwei weitere Brücken über die A94 und die Münchner Straße. Sie sollen zu öffentlichen Fuß- und Radwegverbindung zwischen den Freiflächen nördlich der Autobahn und dem Riemer Wald bis zum Landschaftspark Riem werden. Zudem vernetzen sie die Bereiche unter anderem für Wechselkröten. Deshalb gibt es auf den Brücken einen vier Meter breiten Grünstreifen für die Tiere.

Übrigens: Auf dem großen Feld soll (neben den Parkplätzen) zudem eine Grünfläche samt Rodelhügel entstehen. 

Messestadt Riem bei München wächst 

Anfang des Jahres hat sich beim Messeaufbau in Riem ein tragischer Unfall ereignet: Ein junger Mann stürzte vom Gerüst und starb

Carmen Ick-Dietl

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mega-Auftritt in München: Gruber schießt gegen Veganer - und gibt Publikum kernige Sätze mit auf den Weg
Monika Gruber schließt ihr Programm „Wahnsinn!“ mit zwei Groß-Auftritten in München ab. Den ersten von beiden gab es am Mittwochabend in der Olympiahalle.
Mega-Auftritt in München: Gruber schießt gegen Veganer - und gibt Publikum kernige Sätze mit auf den Weg
League of Legends: Warum München für das E-Sport-Turnier kein Geld ausgeben will 
München würde gern 2021 ein großes E-Sport-Turnier in der Stadt ausrichten – aber dafür kein Geld ausgeben. Der Wirtschaftsausschuss hat es am Dienstag abgelehnt, für …
League of Legends: Warum München für das E-Sport-Turnier kein Geld ausgeben will 
Taktverdichtung auch für die  U5: Die U-Bahn kommt häufiger - vielleicht bald rund um die Uhr
Auf der Linie U5 wird im kommenden Jahr ein deutlich dichterer Takt angeboten. Das sieht das Leistungsprogramm der  Münchner Verkehrsgesellschaft vor. Die U6 soll Ende …
Taktverdichtung auch für die  U5: Die U-Bahn kommt häufiger - vielleicht bald rund um die Uhr
Gibt‘s jetzt bei jeder Semmel eine Quittung? Kassenbon-Pflicht sorgt für Ärger 
Das neue Kassengesetz soll Manipulationen und Steuerbetrug vermeiden, doch es bringt neben hohen Kosten und Umweltbelastungen auch viel Ärger mit sich.
Gibt‘s jetzt bei jeder Semmel eine Quittung? Kassenbon-Pflicht sorgt für Ärger 

Kommentare