+
Alkoholverbot um den Münchner Hauptbahnhof.

Neue Zahlen der Stadt

Nach Alkoholverbot und Co.: So sicher ist der Hauptbahnhof inzwischen

Als Maßnahmen für mehr Sicherheit wurde zum Beispiel das Alkoholtrinken am Hauptbahnhof komplett verboten. Doch haben diese Maßnahmen auch Wirkung gezeigt?

München - Die Einführung des Alkoholverbots in den Nachtstunden von 22 Uhr bis 6 Uhr zahlt sich aus: Weniger Straftaten, Müll, Belästigungen und Ordnungsstörungen, weil die Trinker-Szene vertrieben wird. 

Die CSU im Stadtrat will das Verbot auf den ganzen Tag ausdehnen – sobald dies rechtlich möglich ist. „Die Ausweitung wäre sehr wirkungsvoll, bestätigen uns Polizei und Sicherheitsbehörden“, sagt CSU-Vize Hans Theiss.

Lesen Sie dazu auch: Mitten im Hauptbahnhof! Mann fuchtelt wild mit Messer herum - Polizei lobt Zeugen

Der Alte Botanische Garten, in den sich vor allem die Drogenszene zum Teil verlagert hatte, wurde ebenfalls übersichtlicher gestaltet. Das KVR plant bald eine Info-Veranstaltung mit den Sicherheitsakteuren des Runden Tisches Hauptbahnhof. 

Vielleicht interessiert Sie auch das: Während seine Freundin Zigaretten holt - Mann gerät in Streit und wird halb tot geprügelt

Und ab Freitag gehen neue Stadtsheriffs auf Streife. CSU-Vize Evelyne Menges: „Das Bahnhofsviertel darf kein Problemviertel sein.“ 

ska

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizeieinsatz am Flughafen beendet: S1 und S8 fahren wieder bis zum Airport
Pendler sind in München auf die S-Bahn angewiesen. Doch immer wieder gibt es Störungen, Sperrungen und Ausfälle. Wir informieren Sie in unserem News-Ticker.
Polizeieinsatz am Flughafen beendet: S1 und S8 fahren wieder bis zum Airport
Ist das Münchens schlechteste Post-Filiale? Schonungslose Abrechnung im Netz
Klagen über die Post haben zur Weihnachtszeit Hochkonjunktur. In einer Münchner Filiale scheint die Lage allerdings das ganze Jahr über fatal zu sein.
Ist das Münchens schlechteste Post-Filiale? Schonungslose Abrechnung im Netz
Vermeintliche Vergewaltigung von 15-Jähriger in München: Spektakuläre Wende
Ein Mädchen (15) soll von mehreren Männern in zwei Wohnungen in München vergewaltigt worden sein. Nun wurden fünf Tatverdächtige aus der Untersuchungshaft entlassen.
Vermeintliche Vergewaltigung von 15-Jähriger in München: Spektakuläre Wende
Stromausfall in München: U-Bahn-Stationen, Radio, 1860 und Tierpark betroffen - Probleme auch im Südbad
Stromausfall in München: Am Freitagnachmittag gab es nicht nur bei der U-Bahn Probleme. Auch 1860 und der Tierpark waren betroffen.
Stromausfall in München: U-Bahn-Stationen, Radio, 1860 und Tierpark betroffen - Probleme auch im Südbad

Kommentare