XXL-Rückruf bei BMW: 560.000 Modelle müssen in die Werkstätten

XXL-Rückruf bei BMW: 560.000 Modelle müssen in die Werkstätten
+
Dieter Helmer wohnt hier seit 22 Jahren. 

Hausverwaltung bezieht keine Stellung 

Luxussanierung in Sendling: Mieten sollen ansteigen - Mietparteien wehren sich 

  • schließen

Seit 22 Jahren wohnen Dieter Helmer und seine Frau in Sendling, nun soll das Mietshaus teuer saniert werden. Die Mietparteien wehren sich nun gegen die Mieterhöhungen. 

Sendling - ein Arbeiterviertel im Wandel: „Wir Sendlinger hätten noch vor ein paar Jahren nicht geglaubt, dass sich auch mal die Großkopferten bei uns einkaufen. Früher haben die beim Wort Sendling ja die Nase gerümpft“, sagt Dieter Helmer. Nun aber muss der Rentner um seine Heimat kämpfen - die Luxussanierung droht! Dieter Helmer lebt mit seiner Frau seit 22 Jahren in einer 85-Quadratmeter-Wohnung an der Danklstraße 7. Die Ehegatten zahlen 711 Euro Inklusivmiete. Wasser, Nebenkosten, Heizung, alles ist drin. 

Aber: Diese Miete ist nun gefährdet. Anders als der frühere Eigentümer, der Papierkram vermied, scheuen die neuen Eigentümer der Wohnungen - das Haus ist inzwischen in eine Eigentümergemeinschaft aufgeteilt - keinen Papierkrieg. „Unser ehemaliger Vermieter war ein Metzgermeister, der hat sich gerne mit den Mietern persönlich unterhalten, wenn was war, und er hat drauf geschaut, dass wir es gut haben“, erinnert sich der 65-Jährige. Mit 104 Jahren ist der Mann gestorben. „Er hatte keine Nachkommen und hat das Haus einer Angestellten vererbt, ohne sich zu informieren, dass die ja einen Haufen Erbschaftssteuer bezahlen muss.“ 

Machen Sie mit und stimmen ab

Eigentümer sanieren und modernisieren - Mieter wehren sich 

Und so kam es, dass die Erbin das Haus 2012 verkaufte. Damit war schlagartig Schluss mit der Gemütlichkeit. Die neuen Eigentümer machten schnell klar, dass sie sanieren und modernisieren wollen. „Unter uns Mietern machte sich ein ungutes Gefühl breit, und so gründeten wir noch 2012 eine Mietergemeinschaft.“ 15 Wohnungen sind in dem Haus. „Seit vergangenem März leben wir in einer Baustelle“, sagt Dieter Helmer. Wenn er nicht wäre, seine Frau Helga wäre schon lange ausgezogen. „Sie machen der Lärm und der Dreck  fertig.“ Er aber will kämpfen.

„Wir lassen uns nicht vertreiben, nur weil in Sendling jetzt plötzlich der Quadratmeter Wohnfläche für mehr Geld zum Kauf angeboten wird als beim Luxus-Wohnturm The Seven.“ Eine 154-Quadratmeterwohnung in dem Haus steht gerade zum Verkauf, für 2,4 Millionen. Im Parterre wurde eine 125-Quadratmeterwohnung für 1,25 Millionen Euro verkauft. Den verbleibenden Mietern haben die Vermieter schon 2018 immense Mieterhöhungen durch die Modernisierungen in Aussicht gestellt. Bei den Helmers soll die Miete um 410 Euro ansteigen. Aber im Haus wollen sich vier Mietparteien gerichtlich wehren. 

Die Hausverwaltung Ackermann, die nun die Wohnungen verwaltet, nahm zu den Anfragen unserer Zeitung nicht Stellung und beruft sich auf Datenschutz. Auch die alten Inklusivmietverträge scheinen den neuen Eigentümern ein Dorn im Auge. Am 14. März erhielt Dieter Helmer ein Schreiben, dass er dem Einbau von Wasserzählern zustimmen muss. Aber Helmer ging zum Mieterverein und zum Anwalt. Und setzte sich zur Wehr.  

Währenddessen kämpft ein 89-jähriger Mieter in München um seine Wohnung. Rudolf Kluge bekommt nach 44 Jahren in seiner Wohnung die Kündigung. Seine Chance auf eine neue Wohnung ist gleich null.

Video: Ruf des Umlands - Städter fliehen vor Mieten-Explosion

Susanne Sasse

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Stellwerksstörung bei der S-Bahn: Erhebliche Verzögerungen und Umleitungen
Pendler sind in München auf die S-Bahn angewiesen. Doch immer wieder gibt es Störungen, Sperrungen und Ausfälle. Wir informieren Sie in unserem News-Ticker.
Stellwerksstörung bei der S-Bahn: Erhebliche Verzögerungen und Umleitungen
Prügel-Vorwurf gegen Till Lindemann: Der Attackierte spricht - und erzählt andere Geschichte 
Auf der Bühne sind Rammstein nicht zimperlich - im wahren Leben offenbar auch nicht. Sänger Till Lindemann soll vor dem Auftritt in München im Nobelhotel zugeschlagen …
Prügel-Vorwurf gegen Till Lindemann: Der Attackierte spricht - und erzählt andere Geschichte 
Münchner Rentner zahlt sehr viel Geld bei der Bank ein - dann werden ihm alle Konten gekündigt
Ein Münchner Rentner zahlt 5000 Euro bei seiner Bank ein, es war sein gespartes Geld. Anschließend werden ihm aber alle Konten gekündigt - aus irrem Grund.
Münchner Rentner zahlt sehr viel Geld bei der Bank ein - dann werden ihm alle Konten gekündigt
Sheriffs patrouillieren im Freibad: Weitere Maßnahmen sollen jugendliche Randalierer abschrecken
Eigentlich war es eine gute Idee: Jugendliche dürfen diesen Sommer umsonst baden gehen. Doch der freie Eintritt zog auch Randalierer an. Jetzt reagieren Polizei und …
Sheriffs patrouillieren im Freibad: Weitere Maßnahmen sollen jugendliche Randalierer abschrecken

Kommentare