+
Baustelle Maximilianstraße: Hier werden die Trambahngleise ausgetauscht.

Einschränkungen für den Verkehr

Die zehn größten Baustellen Münchens - eine beschäftigt uns noch bis Herbst 2020

In München wird kräftig gebaut - auf Straßen und Plätzen. Davon ist auch der tägliche Verkehr betroffen. Wir stellen die zehn größten Baustellen der Stadt vor.

München - Wer in der Innenstadt unterwegs ist, dem sind die vielen rot-weißen Absperrungen bestimmt schon aufgefallen. Baustellen überall! Baustellenkoordinator Stefan Bauer hat allerhand zu tun, damit die Belastung für Anwohner und Autofahrer so gering wie möglich ausfällt. Wir haben bei Bauer nachgehakt, was die zehn größten Bau-StauStellen im Stadtgebiet sind - aktuell bis einschließlich der Sommerferien.

Romanplatz

Die MVG erneuert und erweitert die Gleisanlagen der Trambahn und baut den öffentlichen Bereich des Romanplatzes komplett neu. Ende 2019 sollen die neuen Haltestellen eröffnet werden. Der komplette Umbau inklusive Straßenarbeiten soll spätestens im Herbst 2020 beendet sein. Bis 11. Juni ist die Notburgastraße vor dem Romanplatz stadteinwärts von zwei auf eine Fahrspur reduziert. Die Zufahrt aus der Arnulf- in die Wotanstraße ist nicht mehr möglich. Ersatzweise ist am Steubenplatz stadtauswärts eine signalisierte Linksabbiegerspur in die Wilhelm-Hale-Straße eingerichtet, stadteinwärts entfällt dafür in der Arnulfstraße die Linksabbiegemöglichkeit Richtung Steubenplatz. Die Wotanstraße ist von drei Linksabbiegerspuren auf eine reduziert.

Arbeiten an den Trambahngleisen: Rund um den Romanplatz wird noch gut ein Jahr gewerkelt.

Prinzregentenstraße und Altstadtringtunnel

Das Baureferat ergänzt im Tunnel die Sicherheitseinrichtungen sowie die Betriebsausrüstung und baut eine neue Tunnelmittelwand. Seit Beginn der Osterferien wird die erste Hauptverkehrsphase eingerichtet. Bis Oktober verbleibt im Haupttunnel in beiden Richtungen jeweils eine Fahrspur. Die Oberflächenverbindung (Prinzregentenstraße - Von-der-Tann-Straße - Oskar-von-Miller-Ring) ist verkehrlich ertüchtigt worden. Das Baureferat saniert zudem die Brücke über den Eisbach in der Prinzregentenstraße. Noch bis Ende Oktober stehen in beiden Fahrtrichtungen jeweils zwei verschwenkte Fahrspuren zur Verfügung.

Kleine Slalomtour: Auf der Prinzregentenstraße wird gebaut.

Maximilianstraße

Dort tauscht die MVG die Trambahnschienen zwischen Max-Joseph-Platz und Maxmonument aus. Die Arbeiten sollen noch bis Ende Juni andauern.

Hauptbahnhof und Bahnhofsvorplatz

Ab 6. Mai beginnt die Bahn am Hauptbahnhof mit den Abbrucharbeiten, der Durchgang zur Schalterhalle ist gesperrt. Ab Juni wird eine Schallschutzwand rund um den Bahnhofsvorplatz errichtet. Die Fahrbahn am Bahnhofsvorplatz wird für den Fahrverkehr einspurig.

Ludwigstraße und Leopoldstraße

Das Baureferat baut den Platzbereich rund um das Siegestor zur Aufwertung des Umfelds in mehreren Phasen bis 2020 um. Bis Mitte September bleiben in der Ludwig- und der Leopoldstraße beide durchgängigen Fahrspuren erhalten. Zudem stellt das Baureferat zwei barrierefreie Bushaltestellen auf Höhe der Adalbertstraße her.

Achtung, Baustelle: Auch auf der Ludwig- und der Leopoldstraße ist die Fahrbahn teilweise gesperrt.

Mars- von der Elisen- bis zur Papenheimstraße

Dort erneuern die Stadtwerke die Fernwärmeleitungen. Die Leitungsarbeiten laufen bereits. Anschließend wird die Fahrbahn saniert. Außerdem richtet das Baureferat neue Radfahrstreifen ein. Der Abschluss ist in den Sommerferien geplant.

Sendlinger Straße

Ab dem 6. Mai gestaltet das Baureferat die Sendlinger Straße in eine Fußgängerzone um. In 16 Einzelbaufeldern wird schrittweise ein neuer Pflasterbelag verlegt. Die Arbeiten sollen bis November fertiggestellt sein.

Balan- und Chiemgaustraße

Das Baureferat baut die Bushaltestelle „Balanstraße“ an der Kreuzungssüdseite in östlicher Fahrrichtung in mehreren Bauphasen barrierefrei um und erneuert den Fahrbahnbelag. Bis einschließlich 27. April wird der Mittlere Ring/Chiemgaustraße in Fahrtrichtung Ost einspurig geführt, nach den Ferien bis 17. Mai nur in den Nebenverkehrszeiten. Vor der Kreuzung gibt es eine Ersatzbushaltestelle.

Brienner Straße

Anfang Juni bis September: Die Stadtwerke erneuern die Straßenbahngleise zwischen Stiglmaierplatz und Augustenstraße sowie in der Augusten- zur Karlstraße. Das Baureferat richtet Radlstreifen auf beiden Seiten ein.

Herzog-Wilhelm-Straße

Die Stadtwerke bauen aktuell eine neue Fernkälteleitung zwischen Josefspitalstraße und Oberanger. Die Bauarbeiten sollen Ende Juni abgeschlossen sein. Im Bereich der Einmündung der Sendlinger Straße enden die Arbeiten am 5. Mai.

Hier hakt‘s auch

Die MVG erneuert die Tramgleise im Kreuzungsbereich Schleißheimer Straße/Lerchenauer Straße ab Montag bis 19. Mai. Die Schleißheimer Straße ist stadtauswärts einspurig, kein Linksabbiegen in die Lerchenauer Straße.

Das Baureferat baut zudem in Kürze die Bushaltestellen Brudermühlstraße in beiden Richtungen barrierefrei um und erneuert den Fahrbahnbelag. Bis Juni: je Richtung nur eine Spur.

Immer wieder Ärger gibt es um eine Baustelle zur Nachverdichtung und Aufstockung der Wohnhäuser am Stiftsbogen 152 – 166, diesmal geht es um einen Spielplatz. Als eine der wenigen Frauen im Baugewerbe hat es Püppi zu einer Berühmtheit gebracht. Laut den neuen Plänen für die Innenstadt soll die Fußgängerzone wachsen.

L. Felbinger

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

S-Bahn München: Wegen Personen am Gleis - Verspätungen im gesamten Netz
Pendler sind in München auf die S-Bahn angewiesen. Doch immer wieder gibt es Störungen, Sperrungen und Ausfälle. Wir informieren Sie in unserem News-Ticker.
S-Bahn München: Wegen Personen am Gleis - Verspätungen im gesamten Netz
Mehrere schlimme Rad-Unfälle am Freitag in München - viele schwer Verletzte
In den vergangenen Tagen wurden in München drei Radfahrer schwer verletzt. Zweimal wegen eines Zusammenstoßes mit einem Auto. Doch nicht immer sind die Autofahrer schuld.
Mehrere schlimme Rad-Unfälle am Freitag in München - viele schwer Verletzte
Münchner Rentner zahlt viel Geld bei der Bank ein - dann werden ihm alle Konten gekündigt
Ein Münchner Rentner zahlt 5000 Euro bei seiner Bank ein, es war sein gespartes Geld. Anschließend werden ihm aber alle Konten gekündigt - aus irrem Grund.
Münchner Rentner zahlt viel Geld bei der Bank ein - dann werden ihm alle Konten gekündigt
E-Scooter mischen München auf - diese Roller-Regeln sind zu beachten
Jetzt sind sie also da: E-Roller dürfen durch München düsen. Diese Neuerung geht auch mit allerlei Regeln einher. Wir zeigen, was bei der Nutzung zu beachten ist.
E-Scooter mischen München auf - diese Roller-Regeln sind zu beachten

Kommentare