Die Schule am Arnulfpark ist Preisträger.

Jury hat entschieden

Münchner Schule gewinnt Architekturpreis

Frankfurt/Main - Eine Grundschule in München gehört zu den besten Bauten des vergangenen Jahres. Der Preis wird am Freitagabend in Frankfurt überreicht.

Die vom Architekturbüro Hess Talhof Kusmierz gebaute „Schule am Arnulfpark“ erhält den DAM Preis für Architektur 2014, wie das Deutsche Architekturmuseum (DAM) am Donnerstag berichtete. Der Preis wird an diesem Freitagabend in Frankfurt überreicht.

„Das junge Büro hat für die Grundschule ein innovatives räumlich-organisatorisches Konzept aus der Schweiz aufgegriffen. Architektonisch überzeugt das Gebäude in seiner Materialität, zugleich vermittelt es durch den kleingliedrigen Maßstab Geborgenheit für die Kinder“, befand die Jury.

Die Jury hat für das vom DAM herausgegebene „Deutsche Architektur Jahrbuch 2014/15“ zwei Dutzend herausragende Beispiele aktueller Architektur ausgewählt. Sie wurden entweder in Deutschland gebaut oder von deutschen Architekten im Ausland errichtet.

Die 24 Bauten werden vom Wochenende an in einer Ausstellung im DAM vorgestellt. Darunter sind auffällig viele ungewöhnliche Projekte, etwa die Umnutzung einer ehemaligen Tiefgarageneinfahrt für die Erweiterung eines Clubs in Essen.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Was habt ihr am Wochenende so gemacht?“: Absurdes Foto belegt, wie viele Münchner die Corona-Krise „genießen“
Zwischen Selbstoptimierung und Maßlosigkeit: die Münchner gehen unterschiedlich mit der derzeit geltenden Ausgangsbeschränkung um. 
„Was habt ihr am Wochenende so gemacht?“: Absurdes Foto belegt, wie viele Münchner die Corona-Krise „genießen“
Picknick in der Sonne unterbrochen: Mann (53) zeigt Münchner Polizei gleich mehrfach, was er davon hält
Seit mehr als zwei Wochen gelten in Bayern Ausgangsbeschränkungen. Nicht allen Münchner gelingt es, sich daran zu halten. Der News-Ticker.
Picknick in der Sonne unterbrochen: Mann (53) zeigt Münchner Polizei gleich mehrfach, was er davon hält
Ernährungswende durch die Corona-Krise? „Müssen regionaler, saisonaler und ökologischer werden“ - Gemüse-Engpass droht
Im Herbst könnte uns ein Gemüse-Engpass drohen. Daher hofft der Ernährunsgrat München auf eine Ernährungswende - und damit auf ein Umdenken bei den Verbrauchern.
Ernährungswende durch die Corona-Krise? „Müssen regionaler, saisonaler und ökologischer werden“ - Gemüse-Engpass droht
Münchens Vermieter zu Corona-Zeiten: Zwischen Profitgier und Menschlichkeit
München in Corona-Zeiten: Auf der einen Seite sind Vermieter getrieben von Profitgier - und auf der anderen Seite beweisen sie Menschlichkeit. 
Münchens Vermieter zu Corona-Zeiten: Zwischen Profitgier und Menschlichkeit

Kommentare