In mehreren Altenheimen

Münchnerin (31) bricht Mitarbeiter-Spinde auf und klaut Inhalt

Gleich mehrfach hat sich eine Münchnerin (31) an Mitarbeiter-Spinden in Münchner Altenheimen bedient. Per Videoaufzeichnungen kam die Polizei ihr jetzt auf die Schliche. 

Wie die Ermittler mitteilen, war es seit Juni diesen Jahres immer wieder zu Einbrüchen bei Umkleidespinden in verschiedenen Münchner Altenheimer gekommen. Diese wurden aufgebrochen, Geldbörsen mit Bargeld und EC-Karten sowie Schmuck daraus geklaut. Mit einigen EC-Karten wurde versucht, Bargeld abzuheben. 

Nachdem die Polizei Videoaufzeichnungen ausgewertet hatte, richteten sich die Ermittlungen gegen eine 31-jährige Münchnerin. Am Donnerstag vergangener Woche konnte die Täterin auf frischer Tat festgenommen werden. Es handelt sich um eine 31-Jährige Münchnerin. Der Frau werden derzeit 136 Spindaufbrüche zur Last gelegt. Die Ermittlungen sind jedoch noch nicht abgeschlossen.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

S-Bahn: Probleme bei S7 und S8 - Die S1 läuft wieder rund
Zahlreiche Pendler sind Tag für Tag auf den S-Bahn-Verkehr in und um München angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Sperrungen und Ausfällen. In unserem …
S-Bahn: Probleme bei S7 und S8 - Die S1 läuft wieder rund
Djangos strahlender Scheinheiligenschein - so wurden Söder und Seehofer derbleckt
So viele neue Minister, und wen soll man jetzt besonders liebevoll zusammenfalten? Beim ersten Maibock für die Söder-Regierung probt Django Asül den Rundumschlag - ist …
Djangos strahlender Scheinheiligenschein - so wurden Söder und Seehofer derbleckt
Pendelverkehr, Umleitungen und Co: So ungemütlich wird es mit der MVG in den nächsten Wochen
Mehrere hundert Millionen Menschen nutzen jährlich die Münchner Verkehrsbetriebe. Bei dem ständigen Ein- und Aussteigen nutzt sich offenbar so einiges ab. In den …
Pendelverkehr, Umleitungen und Co: So ungemütlich wird es mit der MVG in den nächsten Wochen
Herrenlose Gegenstände halten die Bundespolizei auf Trab - Gleich drei Einsätze
Am Dienstagabend wurde gleich dreimal Alarm geschlagen, da mehrere herrenlose Gegenstände in der Bahn beziehungsweise an Bahnhöfen für Aufsehen sorgten.  
Herrenlose Gegenstände halten die Bundespolizei auf Trab - Gleich drei Einsätze

Kommentare