Zwischen Marienplatz Süd und Sendlinger Tor

Neue Endhaltestelle für MetroBus 52

Ab Samstag, 22. April, hat der MetroBus 52 eine neue Endhaltestelle. 

München - Der Stadtlinienbus 52 fährt vom Tierpark (Alemannenstraße) und hält unter anderem an den Haltestellen Humboldtstraße und Baaderstraße. Bisher hatte der Bus seinen Endhaltepunkt am Marienplatz Süd am Rindermarkt. Ab dem kommenden Wochenende macht der MetroBus 52 seinen letzten Halt am Sendlinger Tor. 

Eine weitere Neuerung im Fahrplan der Stadtbuslinie: Haltestellen, die bisher nur in einer Fahrtrichtung erreicht werden konnten, werden nun in beiden Richtungen angefahren. Das heißt: Auf dem Hin- und Rückweg der Linie 52 halten die Busse ab dem Wochenende in beiden Richtungen am Rindermarkt sowie an den Haltestellen Viktualienmarkt und St.-Jakobs-Platz. 

Praktischere Linienführung

Bisher konnte die Linie 52 nicht am Sendlinger Tor wenden, weil die Straße „An der Hauptfeuerwache“ eine Einbahnstraße war. Deshalb musste der MetroBus eine große Schleife vom Sendlinger Tor über den Oberanger zur Haltestelle Marienplatz Süd fahren. Die Einbahnstraßenregelung wurde nun aber aufgehoben.

Rubriklistenbild: © mzv-mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Es tut mir leid, dass ich dich an dem Tag nicht schützen konnte“
Der Amoklauf in München hat die ganze Stadt in einen Ausnahmezustand versetzt. Ein Jahr danach kommen Hunderte und gedenken der Opfer. Am bewegendsten sind die Worte …
„Es tut mir leid, dass ich dich an dem Tag nicht schützen konnte“
Thomas Helmut Seehaus: Das Münchner Millionen-Buberl wird 60
Thomas Helmut Seehaus hätte eigentlich nur Helmut heißen sollen. Aber dann wurde er berühmt: Mit seiner Geburt erreichte München im Dezember 1957 die magische Zahl von …
Thomas Helmut Seehaus: Das Münchner Millionen-Buberl wird 60
OB Reiter im Interview: „Wir lassen einander nicht allein“
Mit einer Feier gedenkt die Stadt an diesem Samstag der neun Toten des Amoklaufs am Olympiaeinkaufszentrum. Im Gespräch erinnert sich Oberbürgermeister Dieter Reiter an …
OB Reiter im Interview: „Wir lassen einander nicht allein“
Schüler schaffen Amoklauf-Opfern ein filmisches Denkmal
Die Stadt versuchte noch, sich aus dem Klammergriff des Traumas zu befreien – da reifte in einer Gruppe von sieben Schülern bereits die Idee, den Toten des Amoklaufs ein …
Schüler schaffen Amoklauf-Opfern ein filmisches Denkmal

Kommentare