Brand in Reifenlager: Polizei warnt Anwohner in Feldkirchen

Brand in Reifenlager: Polizei warnt Anwohner in Feldkirchen
+
Eine Pannenserie hielt Fahrgäste der Münchner S-Bahn in den vergangenen Tagen in Atem.

„Wird ein Nachspiel haben“

Pannenserie bei Münchner S-Bahn: SPD droht mit Konsequenzen

Nach der Pannenserie bei der Münchner S-Bahn fordert die Landtags-SPD Rechenschaft von der Staatsregierung.

München - „Das S-Bahn-Chaos im Verantwortungsbereich des Freistaats wird ein parlamentarisches Nachspiel haben“, sagte Fraktionschef Markus Rinderspacher. In einem Antrag, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt, verlangt die SPD einen Bericht der Regierung im Wirtschafts- und Verkehrsausschuss des Landtags zu Störungen durch die anhaltende Kälteperiode und Maßnahmen, um die Probleme zu beheben.

In unserem S-Bahn-Ticker für München halten wir Sie auf dem Laufenden.

Am Montag hatte es wegen Defekten massive Einschränkungen auf der Stammstrecke gegeben. Dienstag legte eine Stellwerkstörung den Bahnverkehr von und zum Flughafen lahm. Mittwoch war am Morgen der Ostbahnhof wegen einer Weichenstörung gesperrt. Die Stammstrecke quer durch die Münchner Innenstadt ist die wichtigste Verkehrsader in der Landeshauptstadt. Rund 840 000 Menschen nutzen die S-Bahn. Das sind mehr als zwei Drittel der Passagiere im Schienenverkehr Bayerns.

Rinderspacher bringt Entschädigungen ins Spiel

„Die Pannenserie ist politisch hausgemacht“, sagte Rinderspacher. Die Staatsregierung müsse ihre Kontrollpflichten wahrnehmen und bei den Verkehrsunternehmen im eigenen Verantwortungsbereich auf Verbesserungen pochen. Bayern bezahle schließlich für das Angebot.

Auch hält er mehr Informationen für die Kunden für zwingend. „Wenn Tausende wartende Pendler auf den Bahnsteigen frieren und bibbern, brauchen sie wenigstens verlässliche Ansagen, ob und wann die S-Bahn kommt.“ Es gehe auch um die Frage nach Entschädigungen.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

60 Mio. Euro! Anlageberater sollen 5830 Kunden geprellt haben
Sie hatten ihnen vertraut – und wurden bitter enttäuscht. Das investierte Geld: verloren. Und die Kunden waren am Ende die Dummen... Doch nun werden vier Anlageberater …
60 Mio. Euro! Anlageberater sollen 5830 Kunden geprellt haben
„Andere machen das doch auch“: Elf Ausreden, die die Münchner Polizei ständig hört
Wir haben die Münchner Polizei gefragt, welche Ausreden sie fast jeden Tag hört. Die Liste der Sprüche, die wir zurückbekommen haben, ist an Witzigkeit und Dreistigkeit …
„Andere machen das doch auch“: Elf Ausreden, die die Münchner Polizei ständig hört
Veranstaltungen in München: Das ist heute Abend los
Kultur, Konzerte und Partys: In München ist jeden Abend etwas geboten. Da bleibt keine Zeit für Langeweile. Wir verraten Ihnen was heute Abend in der Stadt los ist. 
Veranstaltungen in München: Das ist heute Abend los
Berichte über Hunde, die Menschen in den Kopf beißen, zeigen: Wir brauchen den Hundeführerschein
In den vergangenen Monaten gab es mehrere Berichte über Hunde, die Menschen gebissen und schwer verletzt oder sogar getötet haben. Die Münchner Hundetrainerin Nathalie …
Berichte über Hunde, die Menschen in den Kopf beißen, zeigen: Wir brauchen den Hundeführerschein

Kommentare