Am Freitagvormittag

Darum kreiste ein Polizei-Hubschrauber über der Münchner Innenstadt

  • schließen

Er drehte seine Runden: Ein Polizeihubschrauber war am Freitag über der Landeshauptstadt in der Luft. 

München - Verwunderung bei manchen Passanten am Freitagvormittag in der Innenstadt: Ein Polizei-Hubschrauber drehte seine Runden. Auf Nachfrage konnte unsere Redaktion den Hintergrund bei der Pressestelle des Polizeipräsidiums erfragen - und damit hiermit auch Entwarnung geben. 

Der Hubschrauber war zur Vorbereitung auf die 54. Münchner Sicherheitskonferenz vom 16. bis 18. Februar in der Luft. „Es ist nicht leicht in der Münchner Innenstadt zu fliegen“, teilte ein Polizeisprecher mit. Deshalb müsse das im Vorfeld geübt werden. Außerdem ging es vermutlich auch um Luftaufnahmen, um sich auf mögliche Gegendemonstrationen und andere Einsatzlagen vorzubereiten. Passend hierzu stellte Münchens Polizeivizepräsident Werner Feiler am Freitag auch die polizeilichen Maßnahmen zur Absicherung der SiKo vor. 

Schnell informiert: Das müssen Sie zur Siko 2018 wissen

Verwirrung um Gabriel: Jetzt kommt er doch

Zu der Sicherheitskonferenz wird nun doch, entgegen erster Meldungen am Donnerstag, auch der scheidende Bundesaußenminister Sigmar Gabriel erwartet. Es habe "etliche Missverständnisse" zu Gabriels Terminplanungen gegeben, hieß es am Freitag von einem Sprecher des Auswärtigen Amtes.

mag

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Pendelverkehr, Umleitungen und Co: So ungemütlich wird es mit der MVG in den nächsten Wochen
Mehrere hundert Millionen Menschen nutzen jährlich die Münchner Verkehrsbetriebe. Bei dem ständigen Ein- und Aussteigen nutzt sich offenbar so einiges ab. In den …
Pendelverkehr, Umleitungen und Co: So ungemütlich wird es mit der MVG in den nächsten Wochen
Veranstaltungen in München: Das ist heute Abend los
Kultur, Konzerte und Partys: In München ist jeden Abend etwas geboten. Da bleibt keine Zeit für Langeweile. Wir verraten Ihnen was heute Abend in der Stadt los ist. 
Veranstaltungen in München: Das ist heute Abend los
Wirbel um BRK-Wiesn-Aus: „Ein Schlag ins Gesicht von 180.000 Ehrenamtlern“
Nach 133 Jahren wird voraussichtlich nicht das BRK München, sondern ein privater Anbieter den Ambulanz-Dienst auf der Wiesn 2018 übernehmen. Das Netz diskutiert mit:
Wirbel um BRK-Wiesn-Aus: „Ein Schlag ins Gesicht von 180.000 Ehrenamtlern“
Münchner Hebamme liebt ihren Beruf, aber spricht offen über Probleme
Schwangere, die eine Hebamme suchen, müssen in München  lange Listen durchtelefonieren – und nicht immer ist diese Suche erfolgreich. Eine freiberufliche Hebamme spricht …
Münchner Hebamme liebt ihren Beruf, aber spricht offen über Probleme

Kommentare