+
Königin Silvia kommt nach München.

Sie erhält den Bayerischen Vedienstorden

Im Video: Königin Silvia trifft Horst Seehofer

Royaler Besuch in München - die Königin von Schweden ist da. Am heutigen Montag wird Ministerpräsident Horst Seehofer die Monarchin für ihr soziales Engagement auszeichnen. Sehen Sie hier ihre Ankunft im Live-Stream. 

München - Royaler Besuch in München: Die schwedische Königin Silvia ist in der Stadt. Seit Samstag verbringt sie gemeinsam mit ihrem Mann einige Tage in Bayern. Und das nicht ohne Grund. Die Monarchin liebt München, einige Besuche stehen auf dem Programm. Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) wird ihr heute den Bayerischen Verdienstorden verleihen. 

Lesen Sie hier: So läuft der royale Besuch des schwedischen Königspaares in München

Seehofer will die schwedische Königin damit als „wahrlich königliche Persönlichkeit“ würdigen, „die sich durch internationales soziales Engagement und besonderen Bezug zu Bayern auszeichnet“. Sie kümmere sich mit großem persönlichen Einsatz um hilfsbedürftige Kinder, gründete eine Antidrogen-Stiftung und nimmt sich besonders des Themas Demenz an. In München führt der Malteser Hilfsdienst eine Tagesstätte nach der Philosophie der Stiftung der schwedischen Königin. „Wir sind stolz, mit Königin Silvia von Schweden eine würdige Trägerin mit dem Bayerischen Verdienstorden auszuzeichnen“, sagt der Ministerpräsident. 

Besondere Verbindung der Königin zu München

Königin Silvia ist eine der Monarchinnen, die die Landeshauptstadt am häufigsten besucht habe. Seehofer sagt, dass es eine besondere Verbindung der schwedischen Königin zu Bayern gebe. Kein Wunder, schließlich besuchte die Königin als junge Frau in den 60er und 70er Jahren in München ein Sprachen- und Dolmetscher-Institut, arbeitete im argentinischen Konsulat in München und als Hostess bei den Olympischen Spielen 1972 in München. Bei Olympia lernte sie auch ihren Mann König Carl XVI. Gustaf von Schweden kennen. Die beiden heirateten 1976. 

Das Königspaar nimmt an zwei Festkonzerten zum 30. Jubiläum der Konzertgesellschaft München teil. Dabei treffen sie am Montag auch Finanzminister Markus Söder und Kultusminister Ludwig Spaenle (beide CSU).

Mit dem Bayerischen Verdienstorden würdigt die Staatsregierung seit 1957 soziales und kirchliches Engagement ebenso wie Verdienste um Forschung, Wissenschaft und Kunst sowie Wirtschaft und Medizin. Die Zahl der lebenden Ordensträger ist auf 2000 begrenzt. Erst vergangene Woche hatte Ministerpräsident Seehofer 49 Menschen mit dem Orden ausgezeichnet, darunter war auch der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Heinrich Bedford-Strohm.

Lesen Sie hier: Prinz William und Herzogin Kate - So lief ihr Besuch in Deutschland

ch/my

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Sonnwendfeuer auf der Theresienwiese: Ist das ein guter Plan?
Dem Einen wird’s warm ums Herz – und bei den Anderen erhitzt’s die Gemüter! Im nächsten Jahr soll es auf der Theresienwiese ein zehn Meter hohes Sonnwendfeuer geben. …
Sonnwendfeuer auf der Theresienwiese: Ist das ein guter Plan?
Ab heute gibt’s Adipositas-Sprechstunden für Zamperl
Viele Lieblinge haben ein Problem - sie sind einfach zu dick! Das macht den Vierbeinern zu schaffen. Münchner Tierärzte schlagen Alarm und wollen nun mit einer …
Ab heute gibt’s Adipositas-Sprechstunden für Zamperl
Zum Chaos auf Stammstrecke kam Sperrung am Flughafen hinzu - nun aber aufgehoben
In unserem News-Ticker informieren wir Sie über Störungen und Verspätungen auf Münchens S-Bahn-Linien. 
Zum Chaos auf Stammstrecke kam Sperrung am Flughafen hinzu - nun aber aufgehoben
Flüchtlinge in München müssen bald für ihre Unterkunft zahlen
Viele Asylbewerber, die in städtischen Unterkünften leben, müssen künftig zahlen. Ab Februar will die Stadt rund 280 Euro monatlich verlangen – auch aus Gründen der …
Flüchtlinge in München müssen bald für ihre Unterkunft zahlen

Kommentare