+
Sperrung der Stammstrecke München: An diesem Wochenende geht‘s los (Symbolfoto).

Schienenersatzverkehr statt S-Bahn

Sperrung der Stammstrecke München: An diesem Wochenende geht‘s los

Die Oktober-Bauarbeiten an der Münchner Stammstrecke starten. An diesem Wochenende geht‘s los. Wer mit der S-Bahn in die Innenstadt möchte muss Geduld haben. 

München - Wegen Bau- und Instandhaltungsarbeiten wird von Freitagabend (ca. 20.40 Uhr) an die Stammstrecke zwischen den Bahnhöfen Pasing und Donnersberger Brücke bis Montagmorgen (ca. 4.45 Uhr) gesperrt.

Fahrgäste können nach Angaben der Deutschen Bahn auf Busse umsteigen. Zwischen Donnersberger Brücke und dem Ostbahnhof fahren drei S-Bahn-Linien im 10-Minuten-Takt durch den Tunnel unter der Innenstadt der bayerischen Landeshauptstadt. Die weiteren Linien beginnen und enden am Hauptbahnhof, in Pasing oder am Ostbahnhof. Hintergrund der Sperrung sind Vorabmaßnahmen zum Bau der zweiten S-Bahn-Stammstrecke und Erneuerungen von Weichen.

  • Die Stammstrecke ist zwischen Pasing und Donnersberger Brücke gesperrt. In diesem Bereich fahren Ersatzbusse im 15-Minuten-Takt.
  • Zwischen der Donnersberger Brücke und Ostbahnhof fahren die Linien S2 Ost, S3 Ost und S7. Damit sind im Tunnel S-Bahnen etwa im 10-Minuten-Takt unterwegs. 
  • Auf allen Linien (außer S7) kommt es zu Umleitungen und Haltausfällen. 
  • Am Wochenende 13./14. Oktober ist zudem die S-Bahnlinie S6 zwischen Starnberg und Tutzing unterbrochen. Es fahren Busse.

Die Stammstrecke verläuft weitergehend unterirdisch durch die Münchner Innenstadt. Täglich fahren um die 1000 Züge auf der Stammstrecke. Rund 840.000 Menschen nutzen die S-Bahn pro Werktag. Wie viele Passagiere am Wochenende von der Sperrung betroffen sein werden, konnte eine Bahnsprecherin nicht sagen.

Stammstrecke an drei Wochenenden beeinträchtigt

An gleich drei aufeinanderfolgenden Wochenenden müssen sich Fahrgäste der Münchner S-Bahn demnächst wieder auf Einschränkungen einstellen. Die wichtigste Verkehrsader der Landeshauptstadt, die Stammstrecke, wird zweimal teilweise und an einem Wochenende komplett gesperrt. 

Wie die Bahn am Dienstag mitteilte, wird zum einen der Streckenabschnitt allgemein gewartet, zum anderen werden Gleise und Weichen am Laimer Bahnhof erneuert. Auch Vorbereitungen für die zweite Stammstrecke werden durchgeführt. Fahrgäste können an den Wochenenden von 12. bis 15. Oktober, von 19. bis 22. Oktober und von 26. bis 29. Oktober auf Busse umsteigen. 

Sperrung der Stammstrecke: An diesen Tagen im Oktober müssen Fahrgäste auf Busse umsteigen

Einschränkungen

Oktober 2018

Teilsperrungen

vom 12. bis 15. Oktober

von Freitagabend (ca. 20.40 Uhr) bis Montagmorgen (ca. 4.45 Uhr)

Komplettsperrung

vom 19. bis 22. Oktober

von Freitagabend (ca. 22.45 Uhr) bis Montagmorgen (ca. 4.45 Uhr)

Teilsperrungen

vom 26. bis 29. Oktober

von Freitagabend (ca. 22.45 Uhr)

bis 

Fahrgäste können an den Wochenenden von 12. bis 15. Oktober, von 19. bis 22. Oktober und von 26. bis 29. Oktober auf Busse umsteigen. Von 19. Oktober um circa 22.40 Uhr bis 22. Oktober um 04.45 Uhr müssen Fahrgäste auf der kompletten Stammstrecke zwischen Pasing und Ostbahnhof auf die von der Bahn bereitgestellten Busse ausweichen. An den anderen beiden Wochenenden fahren zwischen den Haltestellen Pasing und Donnersberger Brücke Ersatzbusse. Die S-Bahn-Linien S2, S3 und S7 verkehren zwischen Donnersberger Brücke und Ostbahnhof, alle anderen Linien wenden vorzeitig an den Bahnhöfen Pasing und Ostbahnhof.

Den Münchner Flughafen erreichen Fahrgäste laut einem Bahnsprecher an allen drei Wochenenden mit der Linie S8 ab Pasing oder Ostbahnhof, an den letzten beiden auch mit der Linie S1 ab Hauptbahnhof.

Die Münchner Stammstrecke verläuft weitgehend unterirdisch quer durch die Innenstadt. Etwa 840 000 Menschen nutzen die S-Bahn täglich. Das sind mehr als zwei Drittel der Passagiere im Schienenverkehr Bayerns.

dpa/lby

Lesen Sie alle Informationen zur Stammstrecke in unserem News-Ticker.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Deutsche Sprintlegende vor Gericht: Olympiasieger kämpft um Gemälde von Leonardo da Vinci
Seit knapp 30 Jahren kämpft der Olympiasieger Armin Hary um die Besitzansprüche an einem Gemälde von Leonardo da Vinci. Nun musste der 81-Jährige vor Gericht antreten. 
Deutsche Sprintlegende vor Gericht: Olympiasieger kämpft um Gemälde von Leonardo da Vinci
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
Nach der unglaublichen Bluttat in Harlaching gestand der Angeklagte nun vor Gericht, seine eigene Frau nach 25 Jahren Ehe erstochen zu haben. Ihm droht nun lebenslange …
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
„Personen im Gleis“ am Hauptbahnhof: Wieder Verspätungen auf der Stammstrecke
Zahlreiche Pendler sind auf den S-Bahn-Verkehr angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Sperrungen und Ausfällen. In unserem News-Ticker informieren wir Sie …
„Personen im Gleis“ am Hauptbahnhof: Wieder Verspätungen auf der Stammstrecke
München im Marathon-Fieber: Befürchtetes Chaos bleibt aus
Um 10 Uhr fiel am Sonntagmorgen im Olympiapark der Startschuss für den 33. München-Marathon und damit die viertgrößte Marathon-Veranstaltung ganz Deutschlands.
München im Marathon-Fieber: Befürchtetes Chaos bleibt aus

Kommentare