+
Zu sexy für einige Münchner Stadträte: Die Werbung für ein Bordell auf einem Anwohnerparkplatz. 

Nächster Anhänger sorgt für Unnmut

Bordell-Werbung: Jetzt geht's im Münchner Stadtrat heiß her

München -  Nach dem sexy Anhänger in Obermenzing sorgt nun der Werbe-Lkw eines Bordells vor dem Deutschen Patentamt für Ärger - einige Münchner Stadträte wollen die "sexistische Sondernutzung" verbieten lassen. 

Seit Wochen parkt vor dem Deutschen Patentamt ein Klein-Lkw, auf dessen Ladefläche ein großes Plakat für die Neueröffnung eines Münchner Bordells wirbt. Zu sehen sind vier spärlich bekleidete Blondinen in aufreizender Pose. Mehrere Stadträtinnen von SPD und Grünen sowie SPD-Fraktionschef Alexander Reissl nehmen daran offenkundig Anstoß. In einem gemeinsamen Antrag fordern sie die Stadt auf, derlei „sexistische Sondernutzungen“ zu unterbinden. 

Nach Angaben der Unterzeichnerinnen erhielt der Werbe-Lkw eine Ausnahmegenehmigung zum Parken auf den Bewohnerparkplätzen des Gärtnerplatz-Viertels. „Es ist zu unterbinden, dass eine nicht erlaubnisfähige und sexistische Werbung den Anwohnerinnen und Anwohnern im Gärtnerplatzviertel auch noch einen Parkplatz nimmt“, heißt es in dem Antrag. 

Empört äußert sich SPD-Stadträtin Bettina Messinger, Fachsprecherin für Frauen und Gleichstellung: „Es kann nicht sein, dass jemand – wie im konkreten Fall – seinen Lieferwagen als Werbefläche für ein Bordell benutzt und dieses Fahrzeug dann auch noch auf einem Anwohnerparkplatz abstellen darf.“ Der Antrag liegt nun dem Oberbürgermeister vor und soll demnächst im Stadtrat behandelt werden.

Das Thema scheint derzeit recht beliebt zu sein. In Obermenzing sorgt seit Wochen ein Werbe-Anhänger mit einer halbnackten Frau für Aufregung. Jetzt wandten sich die Anwohner an den Bezirksausschuss.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

S-Bahn: Sperrung bei der S6 zwischen Grafing und Ebersberg
Zahlreiche Pendler sind Tag für Tag auf den S-Bahn-Verkehr in und um München angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Sperrungen und Ausfällen. In unserem …
S-Bahn: Sperrung bei der S6 zwischen Grafing und Ebersberg
Ticket-Eklat vor Metallica-Konzert: Fans beklagen „armseliges Verhalten“
Am Donnerstagabend wollen Metallica die Olympiahalle zum Beben bringen. Einige Fans dürfen das Spektakel wohl nicht miterleben - obwohl sie gültige Tickets besitzen.
Ticket-Eklat vor Metallica-Konzert: Fans beklagen „armseliges Verhalten“
Ärgernis auf Rädern: Darum kann die Stadt das Mietradl-Chaos nicht verhindern
Der Münchner hat sich längst an das Stadtbild mit vielen herumstehenden Leih-Rädern gewöhnt. Daran wird sich wohl auch so schnell nichts ändern. Denn der Stadt sind die …
Ärgernis auf Rädern: Darum kann die Stadt das Mietradl-Chaos nicht verhindern
„Darum ist das Frühlingsfest so viel besser als die Wiesn“, behauptet unser Kollege
Unser oberbayerischer Onlineredakteur meint: Das Frühlingsfest auf der Theresienwiese ist so viel besser als das Oktoberfest. Hier erfahren Sie, warum.
„Darum ist das Frühlingsfest so viel besser als die Wiesn“, behauptet unser Kollege

Kommentare