Der neue Bus hält nur zu Werbezwecken bei dem kamelen. Zum Tierpark fährt er aber. 

Direktverbindung vom Hauptbahnhof

Neu bei der MVG: Ein Expressbus zum Tierpark

Das ist neue: Als Ergänzung zur U-Bahnanbindung und dem Metrobus gibt es ab 22. April einen Express-Bus direkt zum Tierpark. Der startet am Hauptbahnhof und braucht für die sechs Stopps nur 20 Minuten. 

München - Ab Samstag, 22. April, fahren Besucher ohne umsteigen zu müssen vom Hauptbahnhof nach Hellabrunn mit dem neuen Tierpark-Express X98. Der Express ist die erste umsteigefreie Direktverbindung zwischen Hauptbahnhof und Hellabrunn.

Im Zehn-Minuten-Takt hält der Bus am Bahnhofplatz direkt vor dem Hauptbahnhof und bringt Besucher mit nur vier Zwischenstopps an Goetheplatz, Baldeplatz, Humboldtstraße und Candidplatz zum Tierpark. Von dort aus sind es nur noch zwei Minuten zu Fuß bis zum Eingang des Tierparks. 

„Vor allem für die Gäste aus dem Umland ist die Express-Linie eine attraktive und schnelle Busverbindung.  Wer mit dem Bayern-Ticket der Bahn kommt, kann den neuen Expressbus X98 einfach ohne Mehrkosten mitbenutzen“, so Bürgermeisterin und Tierpark-Aufsichtsratsvorsitzende Christine Strobl.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Es tut mir leid, dass ich dich an dem Tag nicht schützen konnte“
Der Amoklauf in München hat die ganze Stadt in einen Ausnahmezustand versetzt. Ein Jahr danach kommen Hunderte und gedenken der Opfer. Am bewegendsten sind die Worte …
„Es tut mir leid, dass ich dich an dem Tag nicht schützen konnte“
Thomas Helmut Seehaus: Das Münchner Millionen-Buberl wird 60
Thomas Helmut Seehaus hätte eigentlich nur Helmut heißen sollen. Aber dann wurde er berühmt: Mit seiner Geburt erreichte München im Dezember 1957 die magische Zahl von …
Thomas Helmut Seehaus: Das Münchner Millionen-Buberl wird 60
OB Reiter im Interview: „Wir lassen einander nicht allein“
Mit einer Feier gedenkt die Stadt an diesem Samstag der neun Toten des Amoklaufs am Olympiaeinkaufszentrum. Im Gespräch erinnert sich Oberbürgermeister Dieter Reiter an …
OB Reiter im Interview: „Wir lassen einander nicht allein“
Schüler schaffen Amoklauf-Opfern ein filmisches Denkmal
Die Stadt versuchte noch, sich aus dem Klammergriff des Traumas zu befreien – da reifte in einer Gruppe von sieben Schülern bereits die Idee, den Toten des Amoklaufs ein …
Schüler schaffen Amoklauf-Opfern ein filmisches Denkmal

Kommentare