Veranstaltungstipps für die Region

Die besten Tipps: Das ist am langen Mai-Wochenende in München und dem Umland los

  • schließen

Für alle, die das lange Wochenende abseits traditioneller Maibaumfeiern verbringen möchten: Die schönsten Veranstaltungen von München bis an den Chiemsee. 

München -  Nach einem trüben und regnerischen Donnerstag zeigt sich das Wetter in Bayern pünktlich zum langen Wochenende wieder von seiner schönsten Seite: Es kann bis zu 28 Grad warm werden, allerdings drohen auch Unwetter (mehr dazu in diesem Artikel). 

Falls Sie noch keine Idee haben, wie Sie die sonnigen freien Tage  - im besten Fall inklusive Brückentag am Montag - nutzen wollen, finden Sie hier einen bunten Überblick über die schönsten Veranstaltungen in München und im Münchner Umland. 

Veranstaltungstipps direkt in München: Frühlingsfest und Dult

Die Theresienwiese ist aus ihrem Winterschlaf erwacht: Seit vergangener Woche findet dort das Münchner Frühlingsfest statt. Ein Besuch am Freitagabend eignet sich perfekt, um in das lange Wochenende zu starten. Denn auf der sogenannten „Miniwiesen“ fliegen ab 22 Uhr bei einem großen Feuerwerk die Funken über den Nachthimmel. 

Auf der Theresienwiese geht es wieder rund: Auch zum langen Mai-Wochenende locken auf dem Frühlingsfest viele Fahrgeschäfte.

Stöbern auf der Auer Dult

Ab Samstag bittet zudem die erste Auer Dult des Jahres auf den Mariahilfplatz. An allen Tagen des langen Wochenendes können Besucher dort in Antiquitäten stöbern und die verschiedensten Kuriositäten erwerben. Geöffnet sind die Verkaufsstände täglich von 10 bis 20 Uhr - ebenso wie die zahlreichen Essensbuden. Für Kinder gibt es zudem viele kleine Fahrgeschäfte wie ein Kettenkarusell oder ein Miniriesenrad. Familien sollten sich den 1. Mai vormerken: Da locken die Karussells mit günstigeren Preisen.

Ein großes Musikspektakel, 100 Spielorte: Bei der langen Nacht der Musik am Samstag treten in der Münchner Innenstadt Künstler verschiedenster Genres auf. Los geht das große Musikfest um 20 Uhr. Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zu den Musikern, Tickets und Spielorten

Vernissage mit DJ in der Pinakothek der Moderne

Kunst und Clubbing verbinden? Kein Problem am Freitagabend. In der Pinakothek der Moderne wird die Ausstellung „Paul Klee. Konstruktion des Geheimnisses“ eröffnet - musikalische Begleitung kommt von BLITZ-Resident-DJ Sascha Sibler. Wer noch Karten braucht, muss sich beeilen: Die Tickets sind an der Tageskasse der Pinakothek der Moderne erhältlich.

Comedy mit Luke Mockridge in der Olympiahalle

Wie anstrengend das junge Leben sein kann, erklärt Comedien Luke Mockridge am Freitag in der Olympiahalle. Ab 20 Uhr fasst er in seiner Show „Lucky Man“ die Probleme der Identitätssuche junger Erwachsener mit viel Humor zusammen. Mit etwas Glück ergattern Sie hierfür noch Restkarten. 

Weitere Infos zu Frühlingsfest und Dult sowie weitere aktuelle München-Termine finden Sie in den „Tipps für jeden Tag“. 

Veranstaltungen fürs lange Wochenende: Von Garching aus direkt ins Weltall

Blick in den Sternenhimmel: ESO-Supernova-Planetarium in Garching

Für diese Veranstaltung lohnt es sich, trotz Sonnenschein ein paar Stunden in geschlossenen Räumen zu verbringen: In Garching können Besucher ab Samstag bis zu den Sternen reisen. Mit der Eröffnung des ESO-Supernova-Planetariums wird den Zuschauern ein ganz besonderer Anblick geboten: In Multimediashows wird man in die Geheimnisse des Universums eingeführt. 

Hier können Besucher zu den Sternen reisen: Das ESO-Supernova-Planetarium in Garching.

Der Eintritt in das Planetarium ist zwar kostenlos, allerdings müssen für die Führungen aufgrund des begrenzten Sitzplatzangebots kostenlose Tickets reserviert werden.

Die wichtigsten Fragen und Antworten: Hier finde Sie weitere Informationen zu dem größten geneigten Planetarium in Deutschland. 

Ungeöffnete Koffer und mehr: Fundsachenversteigerung des Münchner Flughafens

Am Samstag veranstaltet der Flughafen München die erste Fundsachenversteigerung des Jahres – diesmal im Festzelt in der Predazzoallee in Hallbergmoos (Kreis Freising). 

Von 10.30 bis 12.30 Uhr können sich Besucher die Fundstücke anschauen - danach wird versteigert.  Im Angebot sind diesmal unter anderem ein Sombrero, Tiertransportboxen, Motorsägen und - für alle Risikofreudigen - ungeöffnete Koffer.

Tipps fürs lange Wochenende: Auf ins Münchner Umland

Am Samstag öffnet der Vogelpark Olching (Kreis Fürstenfeldbruck) wieder. Er hat recht harte Tage hinter sich, unter anderem weil das ganze Gelände überflutet war. Der Park hat Samstag und Sonntag zwischen 10 und 17 Uhr geöffnet.

Vermutlich handelte es sich bei der Überflutung um eine Sabotage-Aktion - mehr Infos aufmerkur.de*.

Hoss zu Ross auf dem Kreuzritt: In Schaftlach nahe Tegernsee findet jedes Jahr der Kreuzritt statt. Aufstellung der Pferde ist am Sonntag ab 9.45 Uhr. Ab 10 Uhr beginnt die Prozession, die für Besucher ein beeindruckendes Schauspiel ist, danach folgen ein Festgottesdienst und die Pferdesegnung.

Veranstaltungen fürs lange Wochenende: Hier wird es literarisch und künstlerisch

Unterhaching liest – am Samstag ab 19 Uhr bis Mitternacht. In dieser Zeit stellen unterschiedliche Autoren ihre aktuellen Werke vor. Mit dabei ist unter anderem Hans Pleschinski mit „Wiesenstein“, Jan Fleischhauer mit „Alles ist besser als noch ein Tag mit dir“ und Klaus Wolf mit seiner „Bayerischen Literaturgeschichte“. Die Termine im Einzelnen finden Sie unter www.unterhachinger-lesenacht.de.

Offene Atelier-Türen am Ammersee: Einblicke ins Künstlerleben gibt es am Ammersee: Dort finden ab Sonntag, 29. April bis Dienstag, 01. Mai,  die „Dießener Atelier-Tage“ statt. Interessenten können jeweils von 14 bis 18 Uhr im Rahmen der besonderen Werkschau einen Einblick hinter die Kulissen werfen. 13 verschiedene Künstler öffnen hierfür ihre Atelier-Türen. 

Tipps fürs lange Wochenende: Tradition und Action

Miesbach ist eine Wiege der Trachtenbewegung. Der Trachtenmarkt im Waitzinger Keller im Kulturzentrum Miesbach ist am Freitag von 12 bis 22 Uhr und am Samstag von 10 bis 20 Uhr. geöffnet.

Tag des Wassersports in Oberschleißheim: Sie wollten schon immer einmal Kanu oder Drachenboot fahren oder Stand-Up-Paddeln ausprobieren? Am Dienstag, 1. Mai, haben Sie auf der Olympiaregattastrecke in Oberschleißheim Gelegenheit dazu. Am Tag des Wassersports haben Besucher die Möglichkeit, diese Sportarten von 10 bis 17 Uhr kostenlos auszuprobieren.

Sie wollten schon immer einmal Stand-up-Paddling ausprobieren? Dann auf zum Tag des Wassersports in Oberschleißheim.

Ab ins Münchner Umland: Tipps für Wanderer und Mittelalter-Fans

Tolle Nachrichten für Wanderer: Das Naturdenkmal Partnachklamm ist nach längerer Sperrung seit vergangener Woche wieder frei zugänglich. Das schöne Wetter zum Start in den Mai eignet sich super für einen Ausflug zum bekannten Partnachfall. Genaue Infos zu den Öffnungszeiten gibt es auf der offiziellen Website.  

Mittelalter-Fest im Chiemsee-Park: Angriff der Wikinger

Ein wildes Mittelalter-Spektakel, bei dem sich Ritter gegen den Überfall rauflustiger Wikinger zur Wehr setzen, erwartet Besucher im Chiemseepark Bernau-Felden. Von Samstag, 28. April bis Dienstag, 1. Mai, gibt es bei dem großen Mittelalter-Fest nicht nur Wikinger-Kämpfe, sondern auch Auftritte von Gauklern und Musikanten. Der Mittelalter-Markt startet jeweils um 11 Uhr.

*merkur.de ist Teil des digitalen Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

nema

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schon wieder Sperrung der Stammstrecke: Münchner brauchen erneut Geduld
Die Oktober-Bauarbeiten an der Münchner Stammstrecke starten. An diesem Wochenende geht‘s weiter. Wer mit der S-Bahn in die Innenstadt möchte muss Geduld haben. 
Schon wieder Sperrung der Stammstrecke: Münchner brauchen erneut Geduld
Craftbeer-Oktoberfest: Der große Auftritt der kleinen Brauer
Das „Craftbeer Oktoberfest“ in der Münchner Reithalle dürfte unter den Liebhabern außergewöhnlicher Biersorten bis einschließlich Samstag ein besonderer Tipp sein.
Craftbeer-Oktoberfest: Der große Auftritt der kleinen Brauer
„Ich bin Münchner - ich bin Muslim“: Stadt startet Postkarten-Kampagne gegen Alltagsrassismus
Obwohl sie Münchner sind, fühlen sie sich hier nicht immer wohl. Nun startet die Stadt München eine Postkarten-Kampagne. 
„Ich bin Münchner - ich bin Muslim“: Stadt startet Postkarten-Kampagne gegen Alltagsrassismus
Münchner Taxler wollte Terrorist werden: 32-Jähriger war fast in Syrien - dann kehrte er zurück 
Ein 32-jähriger Taxifahrer aus München radikalisierte sich und wollte für den Islamischen Staat sterben. An der Grenze zum Kriegsgebiet machte er einen Rückzieher. Nun …
Münchner Taxler wollte Terrorist werden: 32-Jähriger war fast in Syrien - dann kehrte er zurück 

Kommentare