+
Dieser Motorroller saugt schon in Offenbach den Hundekot weg.

Hybrid aus Staubsauger und Motorroller

Dortmund überlegt, Hundekot mit solchen Rollern wegzusaugen – und München? 

  • schließen

Die Ruhrgebietsstadt Dortmund diskutiert darüber, ob Staubsauger-Roller den Dreck der Hunde aufsammeln sollen. Wir haben in München nachgefragt, ob das Baureferat die Idee nachahmenswert findet. 

München - Es ist so ekelhaft, in einen matschigen Hundekothaufen zu treten. Das ist der Grund, warum Dortmund aktuell darüber diskutiert, Saugroller anzuschaffen - solche wie auf dem Foto oben. Darüber berichten die Ruhr Nachrichten in Dortmund (hier entlang zum Artikel, allerdings ist eine Registrierung erforderlich). Es handelt sich demnach um eine Mischung aus Motorroller und Staubsauger - solche Roller werden zum Beispiel in französischen Städten genutzt. Denkt jetzt auch München darüber nach, solche Saugroller anzuschaffen, um dem Dreck der Hunde zu beseitigen? 

Nein! Solche Pläne gibt es nicht, teilt das Baureferat unserer Redaktion mit. „Dazu ist grundsätzlich zu sagen, dass sich in München die Situation bei der Beseitigung des Hundekots durch die Hundebesitzer im Vergleich mit früheren Jahren deutlich verbessert hat.“ Dies liege vor allem an der Kampagne „Rein.Und Sauber.“, die das Baureferat im Auftrag des Stadtrats 2007 erstmals durchgeführt hat und aktuell wiederholt. 

Inzwischen stehen in München mehr als 800 Hundekottütenspender, aus denen sich Hundebesitzer kostenlos pinke Plastikbeutel ziehen können, um damit geschickt den Haufen einzusammeln. Gleichzeitig gebe es in München „eine hohe Anzahl“ an Abfallbehältern. 

Trotzdem ist es kein so seltener Anblick, dass auf dem Bürgersteig Hundekot liegt oder ein gefüllter Beutel achtlos neben einen Mülleimer geworfen wurde. 

Umfrage: Wie schätzen Sie die Situation ein? Liegt zu viel Hundekot in München herum?

Lesen Sie auch zwei Gastbeiträge der Münchner Hundetrainerin Nathalie Örlecke:

sah

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Messer-Attacke am Rosenheimer Platz: So reagiert das Netz
Am Samstagmorgen hat ein Mann mehrere Menschen in der Nähe vom Rosenheimer Platz in München mit einem Messer verletzt. Das Netz ist in Aufruhr.
Messer-Attacke am Rosenheimer Platz: So reagiert das Netz
Stammstrecke für 54 Stunden dicht – alles, was Sie jetzt wissen müssen
Wer am Wochenende mit der S-Bahn fahren will, braucht gute Nerven und mehr Zeit. Denn: Vom 20. bis 23. Oktober wird die Stammstrecke für 54 Stunden komplett gesperrt. 
Stammstrecke für 54 Stunden dicht – alles, was Sie jetzt wissen müssen
Herrscht in München wirklich der Radl-Irrsinn?
Bayernweit ereignen sich immer mehr Fahrradunfälle. In München sind die Zahlen auf gleichbleibendem Niveau, sogar leicht gesunken. Der Wahrnehmung vieler Bürger …
Herrscht in München wirklich der Radl-Irrsinn?
Merkur.de verlost ein iPad Pro – Jetzt wird Ihr Feedback ausgewertet
Merkur.de verlost ein brandneues Apple iPad Pro. Außerdem gibt es zwei Amazon-Gutscheine im Wert von 100 und 50 Euro. Jetzt mitmachen und gewinnen. 
Merkur.de verlost ein iPad Pro – Jetzt wird Ihr Feedback ausgewertet

Kommentare