+
Die Störungskarte zeigt die aktuelle Situation in München.

Fehlerquelle im Innenstadtbereich

Zahlreiche Münchner ohne Internet - und die Störung könnte noch länger andauern

  • schließen

Viele Münchner sind nach einer Störung weiter ohne Internet. Wann sie wieder online gehen können, ist derzeit unklar.

München - Bei Bohrarbeiten am Dienstagabend wurde eine Leitung des Pyur-Glasfaserrings getroffen. Für Münchner Kunden des Anbieters hatte dies fatale Konsequenzen. Im Innenstadtbereich besteht weiterhin keine Internetverbindung.

„Aktuell können wir noch nicht genau sagen, wann die Störung behoben sein wird“, sagte ein Unternehmenssprecher auf Anfrage. Bei der zerstörten Leitung handle es sich um ein Glasfaserkabel mit einer Dicke von 80 Zentimetern. Dieses müsse nun Stück für Stück instand gesetzt werden. 

„Mit jeder Faser, die repariert wird, kann der Dienst in einzelnen Straßenzügen wiederhergestellt werden. Um welche Orte es sich dabei handelt, ist leider nicht vorherzusehen“, erklärte der Unternehmenssprecher.

Das Kabel wurde laut Pyur nördlich des Beethovenplatzes beschädigt. Tiefbauer und Techniker sind dort aktuell im Einsatz, um den Fehler zu beheben. Erst im Juni 2018 wurde der Kabel- und Medienservice München auf den neuen Anbieter Pyur umgestellt.

Lesen Sie auch: „Das ist so doch kein Zustand“: Massive Störung bei Internetanbieter empört Münchner

Lesen Sie auch: TV-Ärger: Störung im Großraum München

Auch interessant

Internet im Flugzeug: So kann Ihr Flug sehr teuer werden

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Trotz Corona-Lockerungen: Münchner Kult-Wirt überrascht mit Entscheidung - „nach langen Überlegungen ...“
Das Warten vieler Menschen hat am Montag (18. Mai) ein Ende: Die Biergärten dürfen in Bayern wieder öffnen. Eine Kult-Brauerei aus München hat jetzt überrascht: Sie …
Trotz Corona-Lockerungen: Münchner Kult-Wirt überrascht mit Entscheidung - „nach langen Überlegungen ...“
München: Freibäder öffnen schon bald - doch eine Corona-Regelung wird vielen ein Dorn im Auge sein
Am 8. Juni sollen die Freibäder wiedereröffnen. Allerdings ohne freien Eintritt für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre. Was 2019 neu eingeführt wurde, ist nach …
München: Freibäder öffnen schon bald - doch eine Corona-Regelung wird vielen ein Dorn im Auge sein
Corona in München: Park Café geht drastischen Schritt - „Hoffe, unser hochverehrter Ministerpräsident...“
Besonders die Gastronomie ist von der Coronavirus-Krise stark betroffen - manche haben bereits aufgegeben. Jetzt zieht ein Kult-Lokal aus München drastische Konsequenzen.
Corona in München: Park Café geht drastischen Schritt - „Hoffe, unser hochverehrter Ministerpräsident...“
Corona-Demo in München: Protesten geht die Luft aus - Stadt schreitet gegen verstörende Symbolik ein
In München soll eine weitere „Corona-Demo“ auf der Theresienwiese stattfinden. Es geht um die vermeintliche Beschneidung der Grundrechte. Die Veranstalter beklagen …
Corona-Demo in München: Protesten geht die Luft aus - Stadt schreitet gegen verstörende Symbolik ein

Kommentare