+
Einsatz an der Norden-/Georgenstraße.

Zehn Streifenwagen

Polizeieinsatz an der Ecke Nordend- und Georgenstraße

  • schließen

München - Am Samstag gegen 15.30 Uhr sperrte die Polizei den Bereich an der Norden- und Georgenstraße mit einem Großaufgebot an Fahrzeugen. Was ist passiert?

Aufregung am Samstag: Am Nachmittag rasten rund zehn Streifenwagen in Richtung Maxvorstadt und hielten an der Nordend- Ecke Georgenstraße. Laut Polizei München handelt es sich bei dem Einsatz nur um eine einfache Körperverletzung - nichts besonderes, wie ein Sprecher sagt. 

Warum dann das Großaufgebot? Wie die Polizei erklärt, gingen die Beamten zunächst von einem bewaffneten Raubüberfall aus. Das stellte sich im Nachhinein als falsch heraus.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Siko in München: So lief der Einsatz für die Polizei 
Am Wochenende konnte man in München gefühlt keinen Schritt tun, ohne einem Polizisten zu begegnen. Wegen der Siko war eine erhöhte Präsenz notwendig -  und die Bilanz …
Siko in München: So lief der Einsatz für die Polizei 
Münchner „Bachelor“-Kandidatin floppt bei „Miss Germany“-Wahl
Rust - Eine Schülerin aus Sachsen ist die strahlende Siegerin: Soraya Kohlmann wird neue „Miss Germany“. Ihre Münchner Konkurrentin floppte total.
Münchner „Bachelor“-Kandidatin floppt bei „Miss Germany“-Wahl
Jubiläum: Hoch das Bein beim Schäfflertanz
Eigentlich wäre der Schäfflertanz erst wieder 2019 aufgeführt worden. Dieses Jahr machen die Schäffler eine Ausnahme: Sie feiern ihr 500-jähriges Bestehen. Ein Besuch …
Jubiläum: Hoch das Bein beim Schäfflertanz
Vom Stachus zum Marienplatz: 1900 Personen demonstrieren gegen Siko 
München - Abseits der Reden der Politiker im Bayerischen Hof gehen am Samstag viele Menschen auf die Straße, um gegen die Sicherheitskonferenz zu demonstrieren. Am …
Vom Stachus zum Marienplatz: 1900 Personen demonstrieren gegen Siko 

Kommentare