Aus Sorge um ihre Tochter rief eine Frau in München die Polizei (Symbolbild).
+
Aus Sorge um ihre Tochter rief eine Frau in München die Polizei (Symbolbild).

Beamter am Hörer reagiert genau richtig

Kleines Mädchen (1) in großer Gefahr: Verzweifelter Anruf erreicht die Münchner Polizei

„Meine Tochter kriegt keine Luft mehr“: Eine verzweifelte Mutter meldete sich in München bei der Polizei, der Beamte am Telefon reagierte bemerkenswert.

  • Ein einjähriges Mädchen aus München bekam plötzlich keine Luft mehr.
  • Die verzweifelte Mutter rief die Polizei.
  • Der Beamte am anderen Ende der Leitung konnte weiterhelfen.

München - Aus Sorge um ihre einjährige Tochter hat eine Frau in München die Polizei gerufen. Ihr großes Glück: am anderen Ende der Leitung saß ein Beamter der äußerst besonnen reagierte.

München: Tochter (1) in Gefahr - verzweifelte Mutter ruft die Polizei

Lesen Sie nachfolgend die Pressemeldung der Polizei München im Wortlaut: „Am Donnerstag, 06.02.2020, um 17.27 Uhr, ging bei der Einsatzzentrale ein Notruf ein. Eine Mutter aus München schilderte, dass ihre einjährige Tochter keine Luft mehr bekommen würde und sich die Gesichtsfarbe des Kindes bläulich verfärbt hätte. Sie bemerkte, dass sich im Mund des Kindes Erbrochenes befand. 

Nachdem sie dieses entfernt hatte, bekam ihre Tochter zwar wieder Luft, hatte aber weiterhin Atemprobleme. Sofort wurde die Rettungsleitstelle darüber informiert, die umgehend Einsatzkräfte des Rettungsdienstes zum Wohnort der Familie schickte. 

Besonnener Polizist hilft verzweifelter Mutter in München

Der in Erster Hilfe geschulte Polizeibeamte am Notruf blieb bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes telefonisch in Kontakt mit der Mutter. Aufgrund des hohen Ausbildungsstandes der Polizei in Erster Hilfe, konnte der Beamte der Mutter auch weiterhin medizinische Tipps geben und somit eine kontinuierliche kompetente Betreuung gewährleisten. 

Alle Beamten der Bayerischen Polizei werden jährlich mehrere Stunden in Erster Hilfe unterrichtet, um jederzeit vor Ort und auch in solchen Situationen am Telefon fachgerecht helfen zu können.“

mm/tz

Tragischer Unfall in München: Am Mittwochabend gegen 20.30 Uhr ereignete sich unweit der Allianz Arena ein tödlicher Unfall. Opfer wurde offenbar ein FC-Bayern-Fan.

In München kam es am Sonntagabend (9. Februar) zu einem Großeinsatz der Polizei. Auf einem Bolzplatz waren zwanzig Personen aneinander geraten. Dabei wurde ein Münchner schwer verletzt.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion