+
Digitales München: Vier solcher Stelen werden heuer aufgestellt.

„2018 wird entscheidendes Jahr“

München wird digitaler: Intelligente Lichtmasten und Smart-City-App

  • schließen

Laut Bürgermeister Josef Schmid steht München vor einem entscheidenden Jahr - in der Digitalisierung. Nun hat der CSU-Politiker die Pläne vorgestellt.

München - Wie sich das Leben in der Stadt durch die Digitalisierung wirklich ändern wird, soll heuer in München deutlich werden. „2018 wird ein entscheidendes Jahr für unser Projekt Smarter Together“, kündigte Bürgermeister und Wirtschaftsreferent Josef Schmid am Mittwoch an.

Was bisher noch Zukunftsmusik war, sollen die Münchner ab diesem Jahr dann auf der Straße und auf ihrem Handy nutzen können. Im Münchner Westen werden die Lichtmasten in diesem Jahr intelligent, vier neue Mobilitätsstationen werden eröffnet und das Stadtportal muenchen.de bringt eine neue Smart-City-App an den Start.

Lesen Sie auch: In Münchens Zukunft sollen Hochhäuser nicht mehr tabu sein

Zwei Stadtteile als Testplätze

Zunächst werden die Innovationen im Projektgebiet in Neuaubing-Westkreuz und Freiham erprobt. „Das ist ein idealer Testplatz, weil er die Realität unserer Städte mit Neubaugebieten und Bestandsviertel abbildet“, erklärt Schmid.

Die neuen Mobilitätsstationen sollen den Bürgern den Umstieg auf die Elektromobilität schmackhaft machen. „Wir bieten dort auch Elektro-Fahrräder und Elektro-Lastenräder in unserer MVG-Radflotte an“, sagt Stadtwerke-Chef Florian Bieberbach. Zugleich sollen in dem Gebiet künftig auch Elektro-Mietautos bereitgestellt werden.

Lesen Sie auch: Kein Diesel-Verbot: München plant große Elektro-Offensive

M. Kniepkamp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutsche Sprintlegende vor Gericht: Olympiasieger kämpft um Gemälde von Leonardo da Vinci
Seit knapp 30 Jahren kämpft der Olympiasieger Armin Hary um die Besitzansprüche an einem Gemälde von Leonardo da Vinci. Nun musste der 81-Jährige vor Gericht antreten. 
Deutsche Sprintlegende vor Gericht: Olympiasieger kämpft um Gemälde von Leonardo da Vinci
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
Nach der unglaublichen Bluttat in Harlaching gestand der Angeklagte nun vor Gericht, seine eigene Frau nach 25 Jahren Ehe erstochen zu haben. Ihm droht nun lebenslange …
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
„Personen im Gleis“ am Hauptbahnhof: Wieder Verspätungen auf der Stammstrecke
Zahlreiche Pendler sind auf den S-Bahn-Verkehr angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Sperrungen und Ausfällen. In unserem News-Ticker informieren wir Sie …
„Personen im Gleis“ am Hauptbahnhof: Wieder Verspätungen auf der Stammstrecke
München im Marathon-Fieber: Befürchtetes Chaos bleibt aus
Um 10 Uhr fiel am Sonntagmorgen im Olympiapark der Startschuss für den 33. München-Marathon und damit die viertgrößte Marathon-Veranstaltung ganz Deutschlands.
München im Marathon-Fieber: Befürchtetes Chaos bleibt aus

Kommentare