+
Bei der Suche nach einer Wohnung in München muss man oft alle Register ziehen (Symbolbild).

Kreative Maßnahmen

Wohnung in München verzweifelt gesucht? 11 Tipps, mit denen Sie doch noch zum Ziel kommen

Mietpreis-Wahnsinn und Wohnungsnot in München können einem den Mut nehmen - hier sind 11 Gründe, wieder welchen zu schöpfen.

  • Die Wohnungsnot und der Mietpreis-Wahnsinn in München sind berüchtigt. 
  • Daher ist die Konkurrenz unter den Wohnungs-Suchenden entsprechend hoch.
  • Wer auf eher ungewöhnliche Wegen nach einer Bleibe sucht, hat echte Chancen auf Erfolg. Die „Neu in München“-Redaktion verrät 11 Geheimtipps.

Tageszeitung

Sowohl im Münchner Merkur als auch in der Süddeutschen Zeitung gibt es wöchentlich Immobilienangebote (Merkur samstags, Süddeutsche mittwochs und freitags) – vom Ein-Zimmer-Apartment bis zur großen Wohnung, ob zur Miete oder zum Kauf. Tipp: Wer eine eigene Suchanzeige aufgibt, erhöht die Chance auf einen Treffer. 

www.merkur.immowelt.de (Anzeigenannahme unter 5 30 66 66 oder online) https://immobilienmarkt.sueddeutsche.de

eBay-Kleinanzeigen

Beim bekannten Online-Auktionshaus gibt es für lokale Angebote die Kleinanzeigenseite. Hier inserieren Privatpersonen oder bieten ihre Wohnung zum Tausch an. Mit einem eigenen Profil kann man selbst ein Wohnungsgesuch aufgeben. 

www.ebay-kleinanzeigen.de

“Neu in München“ 2020: Das Handbuch für Zugezogene und Einheimische – in unserem Magazin finden Sie Tipps, Reportagen und Interviews für das ganze Jahr. Jetzt im Bavariashop kaufen. Auch als ePaper ist das Magazin verfügbar.

Quoka 

Hier landen oftmals Angebote, die es auf keiner anderen Seite gibt – vom Haus über das WG-Zimmer bis hin zum Garagenstellplatz. Um selbst zu inserieren, muss man sich registrieren und anmelden. Auch wer vom eigenen Garten, Ferienhäuschen oder sogar Bauernhof träumt, sollte sich bei Quoka umsehen.

www.quoka.de

Facebook 

In zwei großen Gruppen werden Wohnungen und WG-Zimmer angeboten und gesucht. „Wohnen trotz München“ und „Wohnung WG Zimmer München – Room & Flat Munich“ haben zusammen fast 45.000 Nutzer, die meist kurzfristig Nachmieter suchen. Ein eigens geschriebenes Gesuch kann die Chance erhöhen, ein Zimmer oder eine Wohnung zu finden. 

https://de-de.facebook.com/groups/WG.Zimmer.Wohnung.Muenchen/ www.facebook.com/groups/wohnentrotzmuenchen/

Budenschleuder

Der Wohnungsverteiler fing vor über zehn Jahren klein an, mittlerweile lesen 16.500 Menschen den Newsletter. Zweimal pro Woche schickt Andreas Kräftner ihn raus – abonnieren lohnt sich also. Einfach eine Mail an budenschleuder@kraeftner.de senden. Und wer in den Angeboten nichts findet, sollte sich an ein eigenes Gesuch trauen, schließlich lesen auch Vermieter den Newsletter.

WG-Gesucht.de 

Anders als der Name vermuten lässt, gibt es bei WG-Gesucht nicht nur WG-Zimmer, sondern auch komplette Wohnungen und sogar Häuser zur Miete. Die Nutzung ist kostenlos.

Mietradar 

Die Internet-Plattform durchsucht alle zehn Minuten die großen Immobilienplattformen und deckt damit 90 Prozent des Onlinemarktes ab. Um täglich passende Angebote zu erhalten, muss man nur seine Suchkriterien eingeben. Es gibt eine kostenlose, zehntägige Testversion, danach kostet der Service 30 Euro pro Monat. 

www.mietradar24.de

Miete gegen Job 

Auf der einen Seite Vermieter, die zum Beispiel Hilfe im Haushalt brauchen, auf der anderen Seite Menschen, die dringend eine Wohnung oder ein Zimmer suchen. Die Online-Plattform Mitwohnen.org bietet beiden Seiten die Möglichkeit, zueinander zu finden. 

www.mitwohnen.org

WoLoHo

WoLoHo steht für „Work, Love, Home“ und verschickt regelmäßig Newsletter mit eben diesen Inhalten: Jobs, gemeinsame Events und Wohnungen. Die Registrierung ist kostenlos. 

www.woloho.com

Wohnungsbaugesellschaften

GEWOFAG und GWG 

Sowohl die GEWOFAG als auch die GWG vergeben zum größten Teil Wohnungen über das München-Modell, das von der Stadt für Haushalte mit geringem und mittlerem Einkommen geschaffen wurde. 

GEWOFAG: Fünf Mieterzentren in München / Tel. 41 23 58 00 / www.gewofag.de 

GWG: Schwanthalerhöhe, Heimeranstr. 31 / Tel. 55 11 40 / www.gwg-muenchen.de

Heimbau Bayern 

Der Wohnungsbestand der Gesellschaft konzentriert sich auf das Münchner Stadtgebiet. Ehemals gemeinnützig, werden die Wohnungen heute auf dem frei finanzierten Markt angeboten. Neben Neubau-Wohnanlagen hat die Heimbau auch Altbaubestand. 

Isarvorstadt, Bavariaring 10 / Tel. 5 30 99 40 / www.heimbau-bayern.de

Gemeinschaftliches Wohnen

wagnis 

Um Genossenschaftsmitglied zu werden, müssen Interessenten eine Einlage zahlen. wagnis entwickelt ständig neue Wohnprojekte, bei denen die Genossen regelmäßige Planungstreffen abhalten. Wer einzieht, ist Mieter im eigenen Haus und hat lebenslanges Wohnrecht. Die Projekte werden nach ökologischen und sozialen Gesichtspunkten geplant. 

Schwabing, Petra-Kelly-Str. 29 / Tel. 3 60 36 09 / www.wagnis.org

WOGENO

Die genossenschaftliche Dachorganisation besitzt Häuser in ganz München. Nur Mitglieder erfahren von neuen Wohnungen. Voraussetzung ist, Genossenschaftsanteile einzuzahlen und sich schriftlich zu bewerben. Sowohl öffentlich geförderter als auch frei finanzierter Wohnraum ist im Angebot. 

Sendling, Aberlestr. 16 / Tel. 8 90 57 18 30 / www.wogeno.de

Kooperative Großstadt 

Gerade entstehen die ersten beiden Projekte der jungen Genossenschaft mit 30 Wohnungen in Riem und 42 Wohnungen in Freiham. Mitglieder finanzieren über Pflicht- und freiwillige Anteile die Projekte. Eine Kommission entscheidet über die Zuteilung der Wohnungen. Um Mitglied zu werden, muss man eine Infoveranstaltung besuchen, einen Mitgliedsantrag stellen und Anteile erwerben. 

Au, Welfenstr. 114 / http://kooperative-grossstadt.de

Mietshäuser Syndikat 

Der solidarische und selbstorganisierte Gedanke steht bei dem Zusammenschluss im Vordergrund. Das Münchner Wohnprojekt in der Ligsalzstraße ist seit November 2008 bewohnt. 

Westend, Ligsalzstr. 8 / www.ligsalz8.de / www.syndikat.org

Text: Melanie Mörtlbauer

Florian Schönhofer betreibt das Café Kosmos und ist Mit-Initiator des Münchner Nachtbeauftragten. Wie er die Entwicklung der Landeshauptstadt beurteilt, erzählt er im Interview mit „Neu in München“.

„Neu in München“ 2020 - hier können Sie das Heft kaufen:

„Neu in München“ 2020 ist ab dem 31. Januar für 9,90 Euro erhältlich – online unter www.bavariashop.de, oder als ePaper für 8,99 Euro, am gut sortierten Kiosk sowie im Buchhandel. „Neu in München“ gibt es auch direkt beim Pförtner des Pressehauses, Bayerstraße 57 (5 Minuten vom Hauptbahnhof), sowie in allen Geschäftsstellen der Mediengruppe Münchner Merkur / tz.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Listenplatz 80 bei der Kommunalwahl in München: So fühlen sich die „Schlusslichter“ 
Ist man bei der Stadtratswahl München auf einem hinteren Listenplatz chancenlos? Wir haben Kandidaten gefragt - mit überraschendem Ergebnis.
Listenplatz 80 bei der Kommunalwahl in München: So fühlen sich die „Schlusslichter“ 
In fensterloser Kabine gefangen: Münchner berichtet von Seuchenschiff - „In dem Moment, wo wir an die Tür gehen ...“
Coronavirus-Alarm: Ein Münchner sitzt auf der „Diamond Princess“ fest - zweimal am Tag darf er kurz an die frische Luft.
In fensterloser Kabine gefangen: Münchner berichtet von Seuchenschiff - „In dem Moment, wo wir an die Tür gehen ...“
Bei TV-Interview: Siko-Demonstrant erwischt Polizeisprecher da Gloria Martins eiskalt
Die 56. Sicherheitskonferenz findet noch bis Sonntag, 16. Februar, in der bayerischen Landeshauptstadt statt. Der bekannte Münchner Polizeisprecher da Gloria Martins …
Bei TV-Interview: Siko-Demonstrant erwischt Polizeisprecher da Gloria Martins eiskalt
Zwei Darsteller feiern 2020 ihr Nockherberg-Debüt - TV-Fans dürfte das Duo bekannt vorkommen
In diesem Jahr treten am Nockherberg zwei Debütanten auf, die die SPD-Parteivorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans darstellen. Beide kennt man bereits aus …
Zwei Darsteller feiern 2020 ihr Nockherberg-Debüt - TV-Fans dürfte das Duo bekannt vorkommen

Kommentare