+
Die erfolgreiche Wirtsfamilie Kuffler: Roland und Doris mit den Söhnen Stephan (l.) und Sebastian.

Umsatz der Top-Wirte

Das sind Münchens erfolgreichste Gastronomie-Betriebe

  • schließen

München - Welcher Wirt verdient in München am meisten? Die Burgerkette „Hans im Glück“ verdoppelt ihren Umsatz – Nach den großen Ketten ist die Wirtsfamilie Kuffler ganz vorne mit dabei.

Glücklicher, geldiger Hans: Die Burgerkette „Hans im Glück“ hat ihren Umsatz im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt. Waren es 2014 noch 43,5 Millionen Euro, sind es 2015 bereits 86,8 Millionen Euro gewesen. Das Unternehmen liegt damit auf Platz 31 der umsatzstärksten Gastro-Betriebe Deutschlands. Das geht aus der neuen Liste der Fachzeitschrift „Food Service“ hervor.

Nicht mehr unter den Top 100: Alfons Schuhbeck (Vorjahr: Platz 99). Neu auf Platz 100 ist derweil die Gastro System GmbH, die etwa das „Oh Julia“ in der Hofstatt und das „Koi“ am Wittelsbacherplatz betreibt. An der Spitze stehen die Ketten McDonald’s und Burger King. Die McDonald’s-Filiale am Stachus ist eine der umsatzstärksten in Europa. Rund zwei Millionen Hungrige essen hier im Jahr. Wie der McDonald’s am Hauptbahnhof, am Harras und im Tal gehört die Stachus-Filiale keinem Franchiser, sondern der McDonald’s Deutschland Inc. In der dreistöckigen Filiale gibt’s 22 Kassen.

Hans im Glück aber macht dem Riesen Konkurrenz: Mittlerweile gibt es 33 Restaurants in Deutschland. Und bis zu 50 neue Edelburger-Läden sollen heuer eröffnen. „Uns liegen zahlreiche Anfragen in Top-Lagen vor“, sagt Thomas Hirschberger, der das Unternehmen 2010 gegründet hat.

Schnelles Essen gibt’s auch bei den Salatbars von dean&david. 2007 in Gräfelfing gegründet, gibt es mittlerweile 44 Läden in Deutschland, zwölf davon in München. Im vergangenen Jahr hat das Unternehmen einen Umsatz von 30,9 Millionen Euro gemacht – und ist zum ersten Mal in den Top 100.

Mit mehr als 30 Betrieben zählt die Kuffler-Gruppe um Stephan und Roland Kuffler zu den größten Gastro-Betrieben Deutschlands. Neben dem Weinzelt auf der Wiesn betreibt die Wirtsfamilie in München das Spatenhaus, das Seehaus, den Haxnbauer und das Kuffler im Palais an der Oper. Abgesehen von Giganten wie McDonald’s der München-Spitzenreiter.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stammstrecke: Verspätungen, Teilausfälle und Umleitungen
München - Auf der Stammstrecke kam es am Samstagabend wegen der ärztlichen Versorgung eines Fahrgastes zu Verspätungen, Teilausfällen und Umleitungen bei der S-Bahn.
Stammstrecke: Verspätungen, Teilausfälle und Umleitungen
Amidou floh aus Todesangst - doch der Schwulenhass holt ihn ein
München - Homosexuelle Flüchtlinge wie Amidou (Name geändert) können der Angst auch in München nicht entkommen. Sie werden von Landsleuten bedroht und angefeindet. Die …
Amidou floh aus Todesangst - doch der Schwulenhass holt ihn ein
Grippe-Alarm: Schon über 520 Fälle in der Stadt
München - Sie beginnt meist mit Halsschmerzen, der ganze Körper tut weh – und dann kommt das hohe Fieber inklusive Schüttelfrost: die Grippe. Und die gefährliche …
Grippe-Alarm: Schon über 520 Fälle in der Stadt
200.000 Euro an Amoklauf-Opfer von München ausbezahlt
München - Vor sechs Monaten erschütterte der Amoklauf am Olympiaeinkaufszentrum München. Nun wurde ein Teil des Hilfsfonds an die Opfer ausbezahlt.
200.000 Euro an Amoklauf-Opfer von München ausbezahlt

Kommentare