+
Besucher können den Nachwuchs im Zirkus-Zoo bestaunen.

Zu jung für die Manege

Zirkusnachwuchs: Weiß, süß und putzmunter 

München - Ein halbes Jahr alt ist der weiße Löwennachwuchs im Münchner Circus Krone inzwischen, aber natürlich immer noch genauso süß wie kurz nach der Geburt.

Deshalb entschied die Leitung, das Sommerprogramm am Dienstag zusammen mit den munteren Kleinen in München zu präsentieren. Vergangenes Jahr hatte Löwenmutter Princess die sechs zur Welt gebracht, als der Zirkus bereits auf dem Weg zur nächsten Spielstätte in Kempten war. Weil die Löwin nur vier Zitzen hat, mussten die Pfleger mit der Flasche aushelfen. Das hat den Kleinen aber offensichtlich nicht geschadet. Vater der Kleinen ist King Tonga. Besucher können den Nachwuchs vorerst nur im Zirkus-Zoo sehen, denn in die Manege geht es frühestens, wenn sie zwei Jahre alt sind.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

S-Bahn: Nach Stau auf der Stammstrecke - Lage normalisiert sich wieder
In unserem News-Ticker informieren wir Sie über Störungen auf Münchens S-Bahn-Linien. 
S-Bahn: Nach Stau auf der Stammstrecke - Lage normalisiert sich wieder
Das plant Münchens neuer IT-Referent
Thomas Bönig tritt das Amt als neuer IT-Referent der Stadt an. Eine zentrale Frage wird die mögliche Umwandlung der Abteilung in eine GmbH sein. 
Das plant Münchens neuer IT-Referent
Heizkraftwerk Nord sorgt für Zoff im Rathaus
Da ist weiter Feuer drin: Bei der Debatte um einen früheren Ausstieg aus der Kohleverbrennung im Heizkraftwerk München Nord wurde gestern im Stadtrat kräftig gezündelt!
Heizkraftwerk Nord sorgt für Zoff im Rathaus
München erstickt! Immer mehr Leute, immer mehr Autos
In München wird es eng! Jedes Jahr ziehen 23.000 Menschen in die Stadt. Bis zum Jahr 2035 werden voraussichtlich schon 1,851 Millionen Menschen in München leben. Sind …
München erstickt! Immer mehr Leute, immer mehr Autos

Kommentare