+
Sollen bald in neuem Glanz erstrahlen: Zahlreiche Rolltreppen in Münchner U-Bahnhöfen werden erneuert.

Erneuerungen schon angelaufen

MVG tauscht Rolltreppen an zahlreichen U-Bahnhöfen aus

München - Neues für München! Viele U-Bahnhöfe der Stadt werden in diesem Jahr mit neuen Rolltreppen ausgestattet. Der Startschuss der Aktion ist schon erfolgt.

Rock'n'Roll bei der MVG: In diesem Jahr wollen die Stadtwerke München voraussichtlich 32 Rolltreppen in 15 U-Bahnhöfen im Netz der Münchner Verkehrsgesellschaft austauschen.

Der Startschuss ist bereits gefallen: Derzeit wird am Westpark (U6) die erste Rolltreppe erneuert, es folgen zwei weitere der insgesamt acht Treppen.

Die genaue Lage der einzelnen Rolltreppen und ihren aktuellen Betriebszustand zeigt der Service MVG zoom, der unter anderem über www.mvg-zoom.de erreichbar ist.

Auch Hauptbahnhof und Stachus betroffen

Und wo sollen bis Ende 2016 die weiteren 29 Rolltreppen ausgetauscht werden? Die Stationen sind Aidenbachstraße, Goetheplatz, Harras, Hauptbahnhof, Heimeranplatz, Implerstraße, Stachus, Münchner Freiheit, Neuperlach Zen­trum, Odeonsplatz, Ostbahnhof, Prinzregentenplatz, Richard-Strauss-Straße und Theresienwiese.

Die Erneuerung dieser "Gehhilfen" erfolgt in der Regel nach rund 30 Einsatzjahren. Bis Ende 2019 sollen insgesamt 125 Rolltreppen ausgetauscht werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Münchner Plätze: Jetzt kommen die Sommerblumen
Der Einzug der Sommerblumen in die Stadt ist, auch wenn es das Wetter lange nicht vermuten ließ, nicht mehr aufzuhalten. Die Gartenbauer des Baureferats sind bestens …
Münchner Plätze: Jetzt kommen die Sommerblumen
Wetten, dass Sie diese Münchner Fahrpläne noch nicht kennen?
München - Das Verkehrsnetz der MVG kennt fast jeder. Andere spannende Fahrpläne, die Sie zu besonderen Orten in München bringen, haben Sie aber bestimmt noch nie gesehen …
Wetten, dass Sie diese Münchner Fahrpläne noch nicht kennen?
Betrug mit Edel-Jacken: 22-Jährige verurteilt
Sie hatte teure Jacken im Internet zum Verkauf angeboten, aber eigentlich nie welche besessen. Als ihre Opfer nachhakten wurden sie beschimpft. Das Gericht attestierte …
Betrug mit Edel-Jacken: 22-Jährige verurteilt
Nach Drogen-Skandal: Ex-Stadtrat einigt sich mit Prostituierter
In der Drogenaffäre um den Münchner Ex-Stadtrat Georg Schlagbauer gab es nun offenbar eine gütliche Einigung mit einer Prostituierten. Der CSU-Mann zahlte kräftig.
Nach Drogen-Skandal: Ex-Stadtrat einigt sich mit Prostituierter

Kommentare