+
So sehen die neuen Straßenbahnen aus. 

Platz für 260 Fahrgäste

Neue Straßenbahnen für München: Das sind die neuen XXL-Trams

Mit neuen Bahnen die MVG „die Trambahn Schritt für Schritt weiter aufzuwerten“. Am Donnerstag wurden dazu die neuen XXL-Trambahnen vorgestellt.

München - Neue Straßenbahnen für München: Die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) hat am Mittwoch die erste Doppel-Tram in Empfang genommen. Die Straßenbahn vom Typ „Avenio“, die aus zwei Teilen besteht, hat bereits eine weite Reise hinter sich. In der Nacht wurde sie auf zwei Tiefladern aus einem Prüfcenter aus Nordrhein-Westfalen angeliefert.

Die Stadtwerke München (SWM) hat insgesamt neun zweiteilige Bahnen und neun Dreiteiler bestellt -  die Teile können auch als 48 Meter lange XXL-Trams eingesetzt werden. In dieser Konfiguration haben rund 260 Fahrgästen Platz, das sind etwa 40 mehr als in den bisher größten Trambahnen.

Hier werden die „XXL-Trams“ eingesetzt 

Eingesetzt werden sollen die XXL-Bahnen laut der Pressemitteilung der Stadtwerke München zunächst auf der nachfragestarken Achse der Dachauer Straße -  vor allem auf der Linie 20.

Neben den neuen Dreiteilern bestellten die Stadtwerke auch Trambahnen, die aus vier Teilen bestehen. Diese ähneln den „Avenio“-Modellen, die bereits in München unterwegs sind. Sie sind bereits vor einigen Wochen in der Stadt eingetroffen und durchlaufen derzeit noch Inbetriebssetzungsprozesse der Technischen Aufsichtsbehörde. 

Das München der Zukunft: Wie die MVG einen drohenden Verkehrskollaps verhindern will

Bald sind 22 neue Einheiten im Einsatz

Die neuen Straßenbahnen sollen im Laufe des Jahres in Betrieb genommen werden und das Platzangebot für die Kunden weiter verbessern. „Unser Ziel ist es, unseren Fahrgästen die ersten der insgesamt 22 neuen Einheiten baldmöglichst zur Verfügung zu stellen“, erklärt Matthias Löser, Leiter „Betrieb Schiene“ bei SWM und MVG. Durch die neuen Trams wollen die Stadtwerke „die Trambahn Schritt für Schritt weiter aufzuwerten“. 

Lesen Sie auch: 

Neue Tramstation am Romanplatz: Das ist geplant.

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mega-Chaos droht: Steht München 24 Stunden lang still?
War der Streik bei U-Bahn, Bus und Tram am letzten Donnerstag bloß ein Vorgeschmack aufs große Chaos? Der Tarif-Streit geht in die nächste Runde. Droht München ein …
Mega-Chaos droht: Steht München 24 Stunden lang still?
Großbäcker Hans Müller im Alter von 87 Jahren gestorben
Hans Müller, Inhaber einer der größten Bäckereien Europas, ist im Alter von 87 Jahren gestorben. 
Großbäcker Hans Müller im Alter von 87 Jahren gestorben
Personen im Gleis sorgen zwischenzeitlich für Probleme auf der Stammstrecke 
Zahlreiche Pendler sind auf den S-Bahn-Verkehr angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Sperrungen und Ausfällen. In unserem News-Ticker informieren wir Sie …
Personen im Gleis sorgen zwischenzeitlich für Probleme auf der Stammstrecke 
Vermummte Löwen-Fans stürmen FC-Bayern-Kneipe - So urteilte das Gericht
Ende August 2016 stürmten Löwen-Fans eine Kneipe in Freimann. Nun mussten sich zwei Randalierer vor Gericht für ihre Tat verantworten. 
Vermummte Löwen-Fans stürmen FC-Bayern-Kneipe - So urteilte das Gericht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.