Nur 150 Meter von der Brandstelle vom Mittag entfernt brannte es erneut im Wald zwischen Trudering und Waldperlach.
1 von 20
Nur 150 Meter von der Brandstelle vom Mittag entfernt brannte es erneut im Wald zwischen Trudering und Waldperlach.
2 von 20
An der Gerstäckerstraße in München-Perlach hat das Feuer mehrere tausend Quadratmeter zerstört. Die Feuerwehr in München hat es mit einer ganzen Reihe an Flächenbränden zu tun gehabt am Wochenende.
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
3 von 20
An der Gerstäckerstraße in München-Perlach hat das Feuer mehrere tausend Quadratmeter zerstört. Die Feuerwehr in München hat es mit einer ganzen Reihe an Flächenbränden zu tun gehabt am Wochenende.
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
4 von 20
An der Gerstäckerstraße in München-Perlach hat das Feuer mehrere tausend Quadratmeter zerstört. Die Feuerwehr in München hat es mit einer ganzen Reihe an Flächenbränden zu tun gehabt am Wochenende.
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
5 von 20
An der Gerstäckerstraße in München-Perlach hat das Feuer mehrere tausend Quadratmeter zerstört. Die Feuerwehr in München hat es mit einer ganzen Reihe an Flächenbränden zu tun gehabt am Wochenende.
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
6 von 20
An der Gerstäckerstraße in München-Perlach hat das Feuer mehrere tausend Quadratmeter zerstört. Die Feuerwehr in München hat es mit einer ganzen Reihe an Flächenbränden zu tun gehabt am Wochenende.
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
7 von 20
An der Gerstäckerstraße in München-Perlach hat das Feuer mehrere tausend Quadratmeter zerstört. Die Feuerwehr in München hat es mit einer ganzen Reihe an Flächenbränden zu tun gehabt am Wochenende.
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
8 von 20
An der Gerstäckerstraße in München-Perlach hat das Feuer mehrere tausend Quadratmeter zerstört. Die Feuerwehr in München hat es mit einer ganzen Reihe an Flächenbränden zu tun gehabt am Wochenende.

Viel Arbeit für die Einsatzkräfte

Münchner Wiesen in Flammen - Polizei fahndet nach dem Brandstifter 

  • schließen
  • Ilsabe Weinfurtner
    schließen

München - An diesem Wochenende hatte die Feuerwehr etliche Einsätze wegen Flächenbränden. Die Polizei geht von vorsätzlicher Brandstiftung aus. 

Innerhalb von nur einer halben Stunde gingen am Samstag in Waldperlach und Keferloh zwei Waldstücke komplett in Flammen auf. Die Brandfahnder der Münchner Polizei sind sich sicher: „Es war Brandstiftung“, bestätigte Polizeisprecher Sven Müller.

Zwischen Grasbrunn und Keferloh sah der Förster Dirk Schmidt auf der Fahrt zu den Waldarbeitern den Rauch im sogenannten Loholz aufsteigen. Da stand der Jungwald schon in hellen Flammen. Auf einer Fläche von 13.500 Quadratmetern – das entspricht in etwa sechs Fußballfeldern – brannten Bäume und Büsche nieder. Großeinsatz für die Feuerwehren ringsherum.

Nur eine gute halbe Stunde später brannte es erneut – diesmal in der Nähe des Friedrich-Panzer-Weges in Waldperlach. Hier allerdings beschränkte sich die Fläche auf 500 Quadratmeter, die die Berufsfeuerwehr München schnell gelöscht hatte. Der Schaden der Brände wird auf 15.000 Euro geschätzt. In Neukeferloh will der Förster so schnell wie möglich wieder 5000 Jungbäumchen einsetzen lassen, bevor die Pflanzzeit vorüber ist.

Auch im Stadtgebiet lösten die ersten Grillfeiern des Jahres zwei kleine Rasenbrände in den Isarauen nahe der Maximiliansbrücke sowie am in der Schwedensteinstraße (Waldtrudering) aus. Die Brandgefahr zur Zeit ist relativ groß, weil die Böden und speziell die Gräser des Vorjahres strohtrocken sind. Die Feuerwehr wies am Sonntag ausdrücklich auf erhöhte Brandgefahr hin.

Auch in der Nusselstraße in Pasing hatten Berufs- und Freiwillige Feuerwehr am Samstag um 20.07 Uhr noch einen größeren Löscheinsatz. Aus einem Fenster im zweiten Stock eines Wohnblocks drang schwarzer Rauch. Die meisten Nachbarn konnten unverletzt durchs Treppenhaus fliehen. Nur ein Bewohner erlitt eine leichte Rauchvergiftung. Der Brand war schnell gelöscht. Die Ursache ist unklar. Auch hier ermitteln die Brandfahnder.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Unsere Bilder des Tages
Die schönsten, skurrilsten und interessantesten Bilder des Tages. Aus München, Deutschland und der Welt.
Unsere Bilder des Tages
Diese Frauen aus München wollen das tz-Wiesn-Madl werden
Diese Frauen aus München brauchen Ihre Unterstützung: Denn sie alle wollen das tz-Wiesn-Madl 2017 werden. Es kann aber nur eine Gewinnerin geben.  
Diese Frauen aus München wollen das tz-Wiesn-Madl werden
7000 Frühaufsteher feiern beim Kocherlball
Tausende Menschen strömen herausgeputzt in Tracht alljährlich im Juli noch vor Tagesanbruch in den Englischen Garten: Der Kocherball aus dem 19. Jahrhundert ist seit …
7000 Frühaufsteher feiern beim Kocherlball
Amoklauf am OEZ: So bewegend war die Gedenkfeier
Am ersten Jahrestag des Münchner Amoklaufs kamen am Samstag die Spitzen von Stadt, Staatsregierung und Landtag sowie Angehörige der Opfer zu einer Gedenkfeier zusammen.
Amoklauf am OEZ: So bewegend war die Gedenkfeier

Kommentare