Im Verlagshaus von Münchner Merkur und tz

Mundart-Bands gesucht: Gewinner treten bei uns auf

München - Musiker, aufgepasst! Wir suchen für die Lange Nacht der Musik in München am 30. April die besten Mundart-Newcomer. Die fünf Gewinner treten in der Alte Rotation im Pressehaus auf.

Bei der Langen Nacht der Musik 2015 hat Django 3000 die Alte Rotation von Münchner Merkur und tz gerockt.

Wie Django 3000 vor einem Jahr. Die kultige Band aus dem Chiemgau hat die Halle gerockt. Diese Premiere von Münchner Merkur und tz bei der Langen Nacht der Musik 2015 war ein Riesenerfolg. Die Fans haben ihre Helden gefeiert – und die Nachwuchsbands. Nun gibt es eine Neuauflage: Am 30. April wird wieder gefeiert. Und erneut bekommen junge Musiker die Chance, sich zu präsentieren. Einzige Bedingung: Mundart. Bis 11. April, können sich die Nachwuchskünstler bewerben. Alle Infos dazu gibt’s hier.

Rubriklistenbild: © fkn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

München bekommt sein Problem mit der Luft nicht in den Griff
München - München bekommt seine Probleme bei der Luftqualität nicht in den Griff. Das liegt vor allem an Diesel-Autos, die giftiges Stickstoffdioxid (NO2) ausstoßen. An …
München bekommt sein Problem mit der Luft nicht in den Griff
Rabiate Schwarzfahrer: Immer mehr Gewalt gegen Kontrolleure
München - Die Bundespolizei beklagt die steigende Zahl rabiater Schwarzfahrer: Zwei Fälle allein am Montag, bei denen Fahrscheinkontrolleure tätlich angegriffen wurden, …
Rabiate Schwarzfahrer: Immer mehr Gewalt gegen Kontrolleure
Nach Drogenaffäre: Ex-Stadtrat akzeptiert Höhe der Geldstrafe nicht
München - Die Rotlicht-Affäre um den früheren Wiesn-Stadtrat Georg Schlagbauer (CSU) geht in die nächste Runde. Schlagbauers Anwalt hat Einspruch eingelegt gegen den …
Nach Drogenaffäre: Ex-Stadtrat akzeptiert Höhe der Geldstrafe nicht
Das bringt 2017 für die Münchner Stadtbezirke
München - Wo Neues entsteht, wo altes verschwindet und worüber 2017 gestritten wird – wir haben in den 25 Stadtbezirken Münchens nachgefragt, was das neue Jahr bringen …
Das bringt 2017 für die Münchner Stadtbezirke

Kommentare