+
Georg Schmidt, Richard Kick und Jana Wagenknecht (Munich Diamonds® Businessclub – Team) begrüßen den Organisator der ARTMUC Raiko Schwalbe und die Gäste der Veranstaltung zur Eröffnung der Kunstmesse.

Erfolgreiche Zusammenarbeit

Munich Diamonds® Businessclub unterstützt ARTMUC

Die ARTMUC hilft Künstlern, wichtige Kontakte zu knüpfen und zu pflegen. Eine Mission, die der Munich Diamonds® Businessclub gerne unterstützt.

Am 20. Oktober fand im Rahmen des Kunstfestivals ARTMUC in einem der stillvollsten Ambiente Münchens – der Praterinsel – ein Event des Munich Diamonds® Businessclubs statt. Circa 80 Mitglieder und Gäste des Clubs trafen sich am Stand der Münchener Galeristin Cornelia Raum, die auf dieser Messe ihre Künstler vertreten hat.

Kunstführung und Get Together

Von dort aus wurden die Gäste unter der Betreuung von Kunsthistorikern durch die ganze Ausstellung geführt. Dabei hatten alle die Möglichkeit sich mit einigen Künstlern direkt zu unterhalten, Fragen zu ihren Werken zu stellen und über die Trends der modernen Kunst auszutauschen.

Einschließend fand ein gemeinsames Get Together statt, begleitet vom frischgezapften Bier von der "Olchinger Braumanufaktur" und einer feinen Kürbiscremsuppe vom Eventcaterer "Pur" – den Kooperationspartnern des Munich Diamonds® Businessclubs.

Große Bedeutung für Mitglieder

Welche Bedeutung diese Networking Plattform für die Künstler hat, erzählt eines der Jury-Mitglieder der ARTMUC, die Künstlerin Dörthe Bäumer:

"Es hat sich alles in den letzten Jahren stark verändert"– sagt sie. "Vor ungefähr zehn bis fünfzehn Jahren war es so, dass man eine Galerie finden sollte und es dann eine Allianz auf Lebenszeit war. Das ist heute komplett anders. Es ist über die ganze künstlerische Karriere hinweg extrem wichtig, neue Partner zu finden, sich neu zu orientieren und da ist diese Plattform ARTMUC, welche Raiko Schwalbe generiert hat, etwas ganz besonders. Es ist keine klassische Verkaufsmesse, sondern eine Ebene, auf der man sich zum einen mit Käufern oder Kunden aber auch mit Kuratoren und Galeristen begegnen kann. Für uns Künstler ist das eine hohe Anerkennung."

Geschäft und Kultur

"Es ist uns ebenfalls eine große Ehre solche Projekte in München zu unterstützen" – ergänzen Georg Schmidt, Richard Kick und Jana Wagenknecht, das Kernteam des Munich Diamonds® Businessclubs. Wir möchten unseren Mitgliedern nicht nur eine solide Plattform für den Austausch geschäftlicher Angelegenheiten oder Businesskooperationen anbieten, sondern legen auch großen Wert auf eine kulturelle Präsenz.

Diejenigen, die den Munich Diamonds® Businessclub und seiner Aktivitäten näher kennenlernen möchten, haben die Möglichkeit jeden letzten Montag im Monat in der Falk's Bar im Hotel Bayerische Hof am Stammtisch des Clubs teilzunehmen. Da ist jeder herzlich willkommen. Der nächste Termin ist am Montag, den 27. November 2017. Hier gibt es genaue Informationen.

Impressionen: Munich Diamonds® Businessclub auf dem ARTMUC

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Andere machen das doch auch“: Elf Ausreden, die die Münchner Polizei ständig hört
Wir haben die Münchner Polizei gefragt, welche Ausreden sie fast jeden Tag hört. Die Liste der Sprüche, die wir zurückbekommen haben, ist an Witzigkeit und Dreistigkeit …
„Andere machen das doch auch“: Elf Ausreden, die die Münchner Polizei ständig hört
Veranstaltungen in München: Das ist heute Abend los
Kultur, Konzerte und Partys: In München ist jeden Abend etwas geboten. Da bleibt keine Zeit für Langeweile. Wir verraten Ihnen was heute Abend in der Stadt los ist. 
Veranstaltungen in München: Das ist heute Abend los
Berichte über Hunde, die Menschen in den Kopf beißen, zeigen: Wir brauchen den Hundeführerschein
In den vergangenen Monaten gab es mehrere Berichte über Hunde, die Menschen gebissen und schwer verletzt oder sogar getötet haben. Die Münchner Hundetrainerin Nathalie …
Berichte über Hunde, die Menschen in den Kopf beißen, zeigen: Wir brauchen den Hundeführerschein
Nach Wiesn-Aus: Setzt das Rote Kreuz seine Helfer unter Druck?
Nach dem Ende auf dem größten Volksfest der Welt befürchtet das BRK einen Personalschwund in Richtung Konkurrenz. Ein internes Schreiben an die Mitarbeiter sorgt für …
Nach Wiesn-Aus: Setzt das Rote Kreuz seine Helfer unter Druck?

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.