+

Schnell! Die Abstimmung endet am 6. November

Munich Nightlife Awards: Wählen Sie die Könige der Nacht

München - Münchens Nachtschwärmer wählen wieder ihre Favoriten unter den Clubs, Bars, Events und Resident-DJs der Stadt. Es gibt 224 Nominierungen für die Munich Nightlife Awards! Beeilen Sie sich.

Die Munich Nightlife Awards finden dieses Jahr bereits zum vierten Mal statt. Sie bieten regelmäßigen Partygängern und allen anderen Interessierten in einer Online-Abstimmung die Chance, das lokale Nachtleben zu benoten. Nach Abschluss des Votings wird sich wieder zeigen, welcher DJ nach Meinung der Nachtschwärmer in diesem Jahr den Dancefloor am meisten gerockt hat und in welchem Club die Flirtstimmung am ehesten überkocht. 

Interessenten können auf der Webseite munichnightlife awards.de im Online-Wahllokal aktiv werden und ihre Erfahrungen aus dem Münchner Nachtleben in Form von Bewertungen auf einer Skala von 1 bis 5 ins Gesamtergebnis einfließen lassen. 

Bis einschließlich Sonntag, 6. November, besteht die Möglichkeit, beim größten Voting über das Münchner Nachtleben mitzumachen. Wie schon im vergangenen Jahr werden wieder Preise in den Oberkategorien Clubs, Bars, Veranstaltungsreihen und Resident-DJs vergeben. In der Kategorie Bars stehen dieses Jahr exakt 50 Locations zur Wahl, darunter beliebte Newcomer wie das Herzog, das Home oder die Fantom Bar

Die insgesamt 70 nominierten Eventreihen und die mehr als 50 zur Wahl stehenden DJs sind zur besseren Vergleichbarkeit jeweils noch einmal nach Musikrichtungen unterteilt. In der Kategorie Clubs, die über 40 Locations umfasst, können wiederum Einzelbewertungen von schlecht bis sehr gut (ein bis fünf Sterne) in insgesamt sechs Unterpunkten abgegeben werden: Booking, Musik, Service, Ambiente/Ausstattung, Preis- Leistungs-Verhältnis und Flirtfaktor. Neben den einzelnen Unterkategorie- Siegern wird die Location mit dem höchsten Gesamtdurchschnitt an Sternen zusätzlich zum „Top- Club des Jahres“ gekürt. Der Sterne- Durchschnitt ist also das entscheidende Kriterium und nicht die Menge der abgegebenen Stimmen pro Club. Jede User-Stimme hat das gleiche Gewicht, große Clubs mit vielen Fans sind demnach nicht im Vorteil. Direkt nach Abschluss des Online- Votings werten die beteiligten Partner Clubstars, Energy 93.3, In München, Nachtagenten, partygaenger.de und tz gemeinschaftlich die Ergebnisse aus und ermitteln die Gewinner, die schließlich bei einer feierlichen Gala am 15. November in der Alten Rotation im Münchner Pressehaus ihre Preise entgegennehmen können. An diesem Abend darf außerdem auch wieder eine herausragende Persönlichkeit aus dem Münchner Nachtleben einen Ehrenpreis entgegennehmen. 

Die Verleihung wird auch dieses Jahr wieder per Livestream auf der Facebook-Seite der Nightlife Awards zu sehen sein. Den offiziellen Titeltrack zum diesjährigen Nightlife-Awards-Video haben übrigens Strobe & LAZN mit „Is Anybody Out There?“ beigesteuert.

tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bundestagswahl: Die Direktkandidaten der vier Münchner Wahlkreise im Überblick
Bei der Bundestagswahl sind 923.820 Münchner aufgerufen, in vier Wahlkreisen ihre Stimmen abzugeben. In einer Serie stellen wir die Direktkandidaten vor. Hier finden Sie …
Bundestagswahl: Die Direktkandidaten der vier Münchner Wahlkreise im Überblick
S-Bahn: Störungen auf den Linien S2 und S8
In unserem News-Ticker informieren wir Sie über Störungen auf Münchens S-Bahn-Linien. Am Samstag gab es eine Störung auf der Linie S8. Als diese behoben war stockte es …
S-Bahn: Störungen auf den Linien S2 und S8
Stadtsparkasse macht weitere Filialen dicht - Das müssen Sie wissen
Für Stadtsparkasse-Kunden wird sich einiges ändern: Fünf Filialen schließen, zwölf werden nur noch mit Automaten besetzt und zehn öffnen nur noch in Teilzeit. Hier gibt …
Stadtsparkasse macht weitere Filialen dicht - Das müssen Sie wissen
Wer holt Münchens Direktmandate? CSU darf hoffen
Holt die CSU wieder alle Direktmandate in den vier Münchner Wahlkreisen? Eine weitere spannende Frage: Können CSU und SPD ihr Ergebnis vor vier Jahren zumindest halten? …
Wer holt Münchens Direktmandate? CSU darf hoffen

Kommentare