+
Immwer weniger Grundschüler können schwimmen, sagt die DLRG.

Kindergarten Rudolf-Wilke-Weg/Karl-Raupp-Straße

Nach FDP-Antrag: München bekommt erste Kita mit Schwimmbad-Zugang

  • schließen

München soll seine erste Kita mit Schwimmbad bekommen. Das geht aus einer Antwort des Referates für Bildung und Sport auf einen Antrag der FDP hervor. Hintergrund der Idee war laut Stadtrat Thomas Ranft,dass immer weniger Kinder schwimmen können. Dies belegt auch eine Umfrage der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG).

Demnach kann jeder zweite Grundschüler nicht sicher schwimmen. Im Schnitt ertranken in den vergangenen zehn Jahren pro Jahr 575 Menschen, davon circa 20 Prozent im Vor- und Grundschulalter.

Die Hansestadt Hamburg hatte bundesweit mit als erste auf die alarmierenden Zahlen reagiert und beim Neubau der Rahlstedter Kita (300 Kinder) des Freien Trägers SterniPark ein Lernschwimmbecken im Untergeschoss integriert. Vier weitere Kita-Bäder sind in Planung. Einmal pro Woche bekommen die Kinder in der neuen Kita Schwimmunterricht, auch Krippenkinder werden spielerisch ans Wasser gewöhnt.

Nun legt München nach. Wie das Referat mitteilt, soll es bei der Neuplanung der Grundschule Sambergerstraße einen direkten Zugang aus dem Kindergarten Rudolf-Wilke-Weg/Karl-Raupp-Straße zum Schulschwimmbad geben. „Sollten künftig weitere entsprechende Planungen möglich sein, wird das Referat für Bildung und Sport selbstverständlich an den entsprechenden Standorten einen Schwerpunkt auf das Schwimmen und die Aquapädagogik legen“, heißt es weiter.

Das Referat unterstreicht in seiner Antwort an den Stadtrat zudem, dass es neben dem Schwimmunterricht in Grundschulen schon seit Jahren Angebot für Kitas bereithalte. Es existiere ein Arbeitskreis „Aquapädagogik“, der verschiedene Kurse entwickelt hat. Überdies seien 2018 für 68 Kitas freie Ferienschwimmzeiten angeboten worden. Aktuell nutzten 35 Kitas während der Schulzeit die freien Wasserzeiten der Schulschwimmbäder. Darüber hinaus gebe es auch Elternbildungsangebote sowie Trainingseinheiten für Kindergarten- und Hortkinder zum Thema Wassersicherheit oder Eisregeltraining. SASCHA KAROWSKI

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Münchner Freibäder sollen wieder öffnen - doch für Kinder und Jugendliche gibt es schlechte Nachrichten
Am 8. Juni sollen die Freibäder wiedereröffnen. Allerdings ohne freien Eintritt für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre. Was 2019 neu eingeführt wurde, ist nach …
Münchner Freibäder sollen wieder öffnen - doch für Kinder und Jugendliche gibt es schlechte Nachrichten
Corona-Schonfrist vorbei: Jetzt geht‘s Münchens Falschparkern an den Kragen
Die Corona-Schonfrist für Falschparker in München ist vorbei! Die Stadt kontrolliert jetzt Schritt für Schritt wieder mehr. Das kann ziemlich teuer werden.
Corona-Schonfrist vorbei: Jetzt geht‘s Münchens Falschparkern an den Kragen
Münchens neue Pop-up-Radwege: Hier müssen Autos Platz machen - FDP-Chef klagt über „Salami-Taktik“
An sechs Straßenabschnitten sollen Autospuren für den Radverkehr weichen. Der Planungsausschuss hat zugestimmt, sechs temporäre Fahrradwege einzurichten. Der Test läuft …
Münchens neue Pop-up-Radwege: Hier müssen Autos Platz machen - FDP-Chef klagt über „Salami-Taktik“
„Hat uns vollständig ausgebremst“: Corona-Krise zwingt Münchner Gastro-Betreiber zu bitterer Entscheidung
Die Wirte in München ziehen nach den Corona-Lockerungen eine bittere Bilanz: Gäste bleiben aus, ein Betreiber muss sogar Insolvenz anmelden.
„Hat uns vollständig ausgebremst“: Corona-Krise zwingt Münchner Gastro-Betreiber zu bitterer Entscheidung

Kommentare