+

Straße wird abgeriegelt

Gerüst-Umsturz in Altstadt: Jetzt spricht ein Augenzeuge

  • schließen

Sturmböen haben mitten in München ein Baugerüst zum Umsturz gebracht. Dabei kommt zum Glück niemand zu schaden. Dabei deutete sich das Unglück bereits an.

München - Verbeulte Autos, zerrissene Planen - und ein riesiger Haufen Schrott: Dieses Bild bot sich am Mittwochabend in der Kreuzstraße (Altstadt) in der Nähe der Allerheiligenkirche. Sturmböen haben gegen 21 Uhr ein Baugerüst aus der Verankerung gerissen und umgeweht - nur wenige Meter nebenan schlemmten die Gäste in der Pizzeria von Giovanni Tarullo. So manchem blieb vor Schreck die Pasta im Halse stecken. Zum Glück wurde niemand verletzt.

„Ich habe das Gerüst schon eine ganze Weile beobachtet“, sagt uns der 54-jährige Wirt. „Es hat ganz schön gewackelt, und dann kippte es plötzlich.“ Rumms! Nur etwa zwei Meter neben der letzten Tischreihe des Biergartens krachten die Metallstangen auf den Boden, begruben drei Autos und mehrere Fahrräder unter sich und beschädigten ein gegenüberliegendes Gebäude.

Abbauarbeiten dauern bis zum Morgen

Ein Großaufgebot von Feuerwehr und Polizei riegelte die ohnehin blockierte Straße weiträumig ab. Die Einsatzkräfte kümmerten sich um das Durcheinander, die Abbauarbeiten dauerten bis zum Morgen. Auch ein Hoteleingang wurde von dem umgestürzten Baugerüst blockiert. Flucht- und Rettungswege mussten schnellstmöglich freigeräumt werden.

Kein Durchkommen mehr: Das Gerüst ist direkt auf die Straße gestürzt.

Wie hoch der entstandene Schaden ist, können Polizei und Feuerwehr noch nicht sagen. Ob seitens der Baufirma gegen Sicherheitsvorschriften verstoßen worden ist, ist ebenfalls unklar. Fest steht: Nur der Zufall hat am gestrigen Abend in der Kreuzstraße eine Katastrophe verhindert!

Das weiß auch Restaurant-Chef Giovanni Tarullo. Zur tz sagte er am Donnerstag: „Ich bin froh, dass es meinen Gästen gut geht.“

J. Heininger

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schüler schaffen Amoklauf-Opfern ein filmisches Denkmal
Die Stadt versuchte noch, sich aus dem Klammergriff des Traumas zu befreien – da reifte in einer Gruppe von sieben Schülern bereits die Idee, den Toten des Amoklaufs ein …
Schüler schaffen Amoklauf-Opfern ein filmisches Denkmal
Münchenstift eröffnet neue Tagespflege
Rund 26 000 Menschen in München sind pflegebedürftig. Mehr als 70 Prozent werden daheim versorgt.  Um die Angehörigen zu unterstützen, hat der städtische Altenheimträger …
Münchenstift eröffnet neue Tagespflege
Feilschen um die Zukunft des Großmarkts
Am kommenden Mittwoch soll der Stadtrat über die Zukunft des Großmarkts in Sendling entscheiden. Doch weniger als eine Woche vor der Sitzung herrscht noch immer …
Feilschen um die Zukunft des Großmarkts
Aus Frust: „Beppo“ Brem wirft als Grünen-Vorsitzender hin
Hermann "Beppo" Brem ist als Vorsitzender des Kreisverbands München der bayerischen Grünen zurückgetreten. Dafür führt er persönliche und berufliche Gründe an. 
Aus Frust: „Beppo“ Brem wirft als Grünen-Vorsitzender hin

Kommentare