+

Anweisung der Stadt

Nespresso: Kaffee künftig ohne Münchner Stadtwappen

München - Der Kaffeekapsel-Hersteller Nespresso darf seine Verpackung, auf der das Münchner Stadtwappen abgebildet ist, nicht mehr verkaufen.

Die CSU-Stadträte Evelyne Menges und Manuel Pretzl hatten OB Dieter Reiter auf die Verpackung hingewiesen. Reiter hat nun erklärt, dass Nespresso keine Genehmigung für die Verwendung des Stadtwappens habe und aufgefordert worden sei, den Verkauf einzustellen. „Nespresso hat dies bereits zugesagt“, so Reiter.

Zum Hintergrund: Das Münchner Stadtwappen ist gesetzlich geschützt – es darf grundsätzlich nur von der Stadt und ihren Repräsentanten verwendet werden. Das gilt auch für modifizierte Varianten des Wappens. Prinzipiell kann die Stadt eine Verwendung des Wappens genehmigen. Für kommerzielle und werbliche Nutzungen ist es jedoch Grundvoraussetzung, dass diese im Interesse der Stadt liegen und der Eindruck einer amtlichen Beteiligung nicht entsteht. Entsprechende Genehmigungen werden laut Stadt nur äußerst selten erteilt.

man

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warum die MVG keine Oberleitungs-Busse will
Von 1948 bis in die 60er-Jahren gab es im Münchner Südwesten einen Oberleitungsbus. Eine Wiedereinführung als Alternative zum Diesel lehnt die Münchner …
Warum die MVG keine Oberleitungs-Busse will
Suppen und Sushi an der Tanke: Rewe to Go gibt es bald bei Aral
München - Rewe to Go und Aral machen gemeinsame Sache: Ab Mai gibt es in München an drei Standorten Mini-Shops in Tankstellen.
Suppen und Sushi an der Tanke: Rewe to Go gibt es bald bei Aral
Milde Strafe für Professor - aber mit einem großen Makel muss er nun leben
München - Er vergrub den Kopf in seinem Armen und wartete. Sekundenlang verharrte Siegfried Mauser am Mittwoch in dieser Pose. Dann endlich, um 15 Uhr, fiel das Urteil …
Milde Strafe für Professor - aber mit einem großen Makel muss er nun leben
Das Rathaus soll sicherer werden: Das sind die Details
Das Thema Sicherheit bleibt ein zentrales in der Stadt. Auch im Münchner Rathaus wird nun verstärkt darauf gesetzt. Der Plan der Verwaltung für Zugangskontrollen und …
Das Rathaus soll sicherer werden: Das sind die Details

Kommentare