Zwei Tonnen Tierfutter lagert die Münchner Tiertafel derzeit in ihren Räumen. Das reicht für zwei Monate. Foto: Klaus Haag

Neue Bleibe für die Tiertafel

München - Die Organisation hat nach langer Suche Räume in Sendling gefunden. Für 140 Euro warm! Nach drei Wochen Rundum-Renovierung startet am Samstag die Ausgabe wieder.

Die Tiertafel hat eine neue Bleibe gefunden. Genau ein Jahr, nachdem sie ihre Ausgabestelle in Berg am Laim räumen musste, eröffnet sie morgen in Sendling ihre neue Station. Wie berichtet, haben die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Tiertafel lange vergeblich nach Räumen gesucht. Zu teuer, mit je um 2000 Euro, waren zwei Mietangebote, die von der Stadtverwaltung kamen. „Absolut nicht tragbar“, sagt Michaela Köhler. „Wir finanzieren uns nur aus Spenden.“

Ihr neues Domizil aber, im Erdgeschoss an der Kapellenstraße 2, sei „genau, was wir gesucht haben“, jubelt Köhler. Sechs Zimmer. Genug Platz für Futterlager, die Ausgabe, für Gespräche und die Anmeldung bedürftiger Hunde-, Katzen- oder Cincilla-Halter. Schlappe 140 Euro, sagt sie, zahlen sie warm für knapp 90 Quadratmeter nahe der U-Bahnhaltestelle Poccistraße.

Der Bedarf sei „enorm“, sagt Köhler. An ihrem letzten Ausgabetag hatten sie 550 Kunden in der Kartei mit knapp 1400 Tieren. In Berlin, einer Stadt knapp drei mal so groß wie München, versorgt die Tiertafel rund 700 Kunden. Wer zu ihnen kommt, muss seine Bedürftigkeit nachweisen, wie bei der „normalen“ Tafel für Menschen auch – mit einem Hartz-IV-Bescheid, dem Nachweis über Grundsicherung oder einer sehr kleinen Rente.

„Das sind viele Einzelfallentscheidungen“, sagt Köhler. „Wir sind da nicht so bürokratisch.“ Altersarmut treibe die meisten Menschen zur Tiertafel. Rund 70 Prozent der Klienten seien Rentner, die sich den Lebensunterhalt kaum finanzieren können, aber ihre Vierbeiner nie weggeben würden.

Drei Wochen lang haben Köhler und ihre Kollegen täglich bis zu 14 Stunden geschuftet, um die heruntergekommene Wohnung wieder aufzumöbeln. „Wir hatten Schimmel und die alte Farbe kam in fünf Schichten von den Wänden.“ Wozu die Räume vorher dienten, weiß Köhler nicht. Ihr Vermieter ist die Deutsche Bahn, die das Haus nach Aussage einer Sprecherin erst im November 2008 gekauft hatte. Den Kontakt hatte der Bayerische Rundfunk aufgebaut, nachdem dort ein TV-Bericht über die verzweifelte Suche der Tafel gelaufen war.

Eine halbe Tonne Futter hat die Tafel im letzten Jahr jede Woche ausgegeben, die vor allem ein großer Futterhändler gespendet hatte. Am Freitag eröffnet die Tafel ihre Räume mit einem kleinen Fest ab 15 Uhr. Die Ausgabe findet jetzt jeden Samstag zwischen 11 und 14 Uhr statt.

Kolja Kröger

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Große MVV-Reform tritt am Sonntag in Kraft: Tarife und Neuerungen - der große Überblick
Es ist für den MVV München die größte Reform seit 20 Jahren. An diesem Sonntag tritt die Tarifreform in Kraft. Was sich alles ändert und was Sie jetzt wissen müssen.
Große MVV-Reform tritt am Sonntag in Kraft: Tarife und Neuerungen - der große Überblick
Einsatz an der Allianz Arena: Münchner Polizei trainiert für den Ernstfall - weitere U-Bahn-Station gesperrt
München ist der einzige deutsche Austragungsort bei der EM 2020. Polizei, Feuerwehr und weitere Einsatzkräfte wollen nun für den Ernstfall proben. 
Einsatz an der Allianz Arena: Münchner Polizei trainiert für den Ernstfall - weitere U-Bahn-Station gesperrt
Monika Gruber will rigorose Ankündigung in die Tat umsetzen - „Ausrede“ könnte viele Fans wieder besänftigen
Monika Gruber schloss ihr Programm „Wahnsinn!“ mit zwei Groß-Auftritten in München ab. Jetzt nimmt sie sich eine lange Auszeit.
Monika Gruber will rigorose Ankündigung in die Tat umsetzen - „Ausrede“ könnte viele Fans wieder besänftigen
Guns n’ Roses kommen 2020 nach München - nur zwei Konzerte in Deutschland
Die Kult-Rocker von Guns n‘ Roses kommen 2020 zurück nach München. Und das, obwohl Axl Rose und Co. auf ihrer Tour nur zwei Konzerte in Deutschland spielen.
Guns n’ Roses kommen 2020 nach München - nur zwei Konzerte in Deutschland

Kommentare