Das Konzept soll ab 2020 umgesetzt werden.

Mehr öffentlich zugängliche Klos

Neuer Anlauf für die „Nette Toilette“ - Konzept kostet 100 000 Euro im Jahr

  • schließen

100 000 Euro soll die Umsetzung des Konzepts „Nette Toilette“ jährlich in der Landeshauptstadt kosten. Der Wirtschaftsausschuss soll am Dienstag zustimmen.

Umgesetzt würde das Projekt dann zum Jahreswechsel. Die „Nette Toilette“ soll vor allem in den Bezirken außerhalb der Innenstadt für öffentlich zugängliche WCs sorgen. Das geschieht, indem Gastronomiebetriebe ihre stillen Örtchen auch für Passanten zur Verfügung stellen. Wer sich daran beteiligt, erhält von der Stadt eine finanzielle Entschädigung. 

Es ist nicht das erste Mal, dass sich der Stadtrat mit dem Thema befasst, zuletzt hatten sich Gastronomen jedoch wenig begeistern können. Die Verwaltung will daher auch prüfen, ob ein für München modifiziertes Konzept erarbeitet werden kann, mit dem in einer konzertierten Aktion Gastbetriebe, Handel und öffentliche Einrichtungen gemeinsam gewonnen werden sollen. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mega-Auftritt in München: Gruber schießt gegen Veganer - und gibt Publikum kernige Sätze mit
Monika Gruber schließt ihr Programm „Wahnsinn!“ mit zwei Groß-Auftritten in München ab. Den ersten von beiden gab es am Mittwochabend in der Olympiahalle.
Mega-Auftritt in München: Gruber schießt gegen Veganer - und gibt Publikum kernige Sätze mit
„Auf einmal stand ich als Bettlerin da“
Nach dem Tod ihres Lebensgefährten muss Annemarie Lenk*, 88, von eine Mini-Rente leben. Ihre Geschichte zeigt:Vor allem Frauen sind von Altersarmut betroffen – einen Weg …
„Auf einmal stand ich als Bettlerin da“
League of Legends: Warum München für das E-Sport-Turnier kein Geld ausgeben will 
München würde gern 2021 ein großes E-Sport-Turnier in der Stadt ausrichten – aber dafür kein Geld ausgeben. Der Wirtschaftsausschuss hat es am Dienstag abgelehnt, für …
League of Legends: Warum München für das E-Sport-Turnier kein Geld ausgeben will 
Taktverdichtung auch für die  U5: Die U-Bahn kommt häufiger - vielleicht bald rund um die Uhr
Auf der Linie U5 wird im kommenden Jahr ein deutlich dichterer Takt angeboten. Das sieht das Leistungsprogramm der  Münchner Verkehrsgesellschaft vor. Die U6 soll Ende …
Taktverdichtung auch für die  U5: Die U-Bahn kommt häufiger - vielleicht bald rund um die Uhr

Kommentare