+
Müll an der Isar: Der Stadtrat hat jetzt ein Beschäftigungsprojekt zur Entsorgung bewilligt.

Müll soll weg

Neuer Reinigungs-Trupp für die Isarauen

  • schließen

„IuPP – Isar und Park Projekt“ heißt ein neues Beschäftigungsprojekt für Langzeitarbeitslose, das der Stadtrat jetzt für den Förderzeitraum von 1. Juni 2017 bis 31. Oktober 2019 bewilligt hat.

München - Als Betätigungsfeld ist die Pflege von Münchner Parkanlagen sowie der Isarauen vorgesehen, die über die turnusgemäßen Reinigungsintervalle des Baureferats hinausgeht. Das IuPP-Team wird aus Langzeitarbeitslosen bestehen, die mittels sozialversicherungspflichtiger Beschäftigung einer gemeinwohlorientierten Tätigkeit nachgehen. 

Unterstützt werden sie von erwachsenen Flüchtlingen, die durch den Einsatz eine erste Basisqualifizierung für den Arbeitsmarkt erhalten. Teilnehmende können darüber hinaus beim Träger eine praxis- und berufsbezogene Deutschförderung wahrnehmen.

Lesen sie auch: Sauber-Plan der Stadt: Anwohner sollen für Partymüll blechen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aus Frust: „Beppo“ Brem wirft als Grünen-Vorsitzender hin
Hermann "Beppo" Brem ist als Vorsitzender des Kreisverbands München der bayerischen Grünen zurückgetreten. Dafür führt er persönliche und berufliche Gründe an. 
Aus Frust: „Beppo“ Brem wirft als Grünen-Vorsitzender hin
Sie fühlt sich abgezockt: Liselotte (89) muss 1000 Euro im Monat zahlen
Jahrelang hat Liselotte Liebscher fast 1000 Euro im Monat für ihre private Krankenversicherung gezahlt. Die Begründung: Das sei so in ihrem Alter. Die 89-Jährige ließ …
Sie fühlt sich abgezockt: Liselotte (89) muss 1000 Euro im Monat zahlen
Robbie-Williams-Konzert: So reagiert die MVG
Robbie Williams tritt in München auf. Ausnahmezustand bei den zahlreichen Fans und auch die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) bereitet sich vor.
Robbie-Williams-Konzert: So reagiert die MVG
7065 neue Wohnungen für München: Die Stadt stockt auf
Die Wirtschaft boomt, der Arbeitsmarkt floriert – München ist gefragter denn je! Bis Ende 2030 sollen mehr als 1,8 Millionen Menschen bei uns wohnen. Deswegen stockt die …
7065 neue Wohnungen für München: Die Stadt stockt auf

Kommentare