+
Müll an der Isar: Der Stadtrat hat jetzt ein Beschäftigungsprojekt zur Entsorgung bewilligt.

Müll soll weg

Neuer Reinigungs-Trupp für die Isarauen

  • schließen

„IuPP – Isar und Park Projekt“ heißt ein neues Beschäftigungsprojekt für Langzeitarbeitslose, das der Stadtrat jetzt für den Förderzeitraum von 1. Juni 2017 bis 31. Oktober 2019 bewilligt hat.

München - Als Betätigungsfeld ist die Pflege von Münchner Parkanlagen sowie der Isarauen vorgesehen, die über die turnusgemäßen Reinigungsintervalle des Baureferats hinausgeht. Das IuPP-Team wird aus Langzeitarbeitslosen bestehen, die mittels sozialversicherungspflichtiger Beschäftigung einer gemeinwohlorientierten Tätigkeit nachgehen. 

Unterstützt werden sie von erwachsenen Flüchtlingen, die durch den Einsatz eine erste Basisqualifizierung für den Arbeitsmarkt erhalten. Teilnehmende können darüber hinaus beim Träger eine praxis- und berufsbezogene Deutschförderung wahrnehmen.

Lesen sie auch: Sauber-Plan der Stadt: Anwohner sollen für Partymüll blechen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit Hakenkreuzen versehen: Kindergärten erhalten Drohbriefe
Wie ernst ist die Situation? Ein Unbekannter versendet Drohbriefe an Kindergärten und religiöse Einrichtungen. Sein Ziel sind offenbar Kinder jüdischen oder muslimischen …
Mit Hakenkreuzen versehen: Kindergärten erhalten Drohbriefe
Ärger wegen CSU-kritischer Demo: So bestraft Schmid das Volkstheater
Mit einer Demo soll die Asylpolitik der CSU kritisiert werden. Die Veranstaltung wird auch vom Volkstheater unterstützt. Darum reagieren die Politiker nun und …
Ärger wegen CSU-kritischer Demo: So bestraft Schmid das Volkstheater
Angriff auf Seehofer: Caritasverband wütend wegen Wohnmarktsituation
Die Wohnungsmarktsituation in München dramatisiert sich mehr und mehr. Die Zahl der Obdachlosen steigt. Der Caritasverband geht wegen der neuesten Zahlen auf Horst …
Angriff auf Seehofer: Caritasverband wütend wegen Wohnmarktsituation
Probleme bei der S6 behoben - Verkehrslage normalisiert sich
Zahlreiche Pendler sind auf den S-Bahn-Verkehr angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Sperrungen und Ausfällen. In unserem News-Ticker informieren wir Sie …
Probleme bei der S6 behoben - Verkehrslage normalisiert sich

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.