München und sein Speckgürtel: Die Zahlen beziehen sich auf den Rang in Deutschland für die Kreise und die Stadt bezüglich Wachstum, Jobs, Einkommen, Sicherheit und Lebensqualität.

Uns geht‘s gut, aber...

Deutschland-Ranking: In vier Kategorien muss München aufholen

München - Wie steht München im Vergleich zu anderen Städte da? Eine große Studie des Focus zeigt, dass besonders der Landkreis top ist. Aber die Stadt hat vier Kategorien, wo sie aufholen muss.

Viel Licht, aber auch einiger Schatten: Dieses Bild ergibt sich für Oberbayern im Deutschland-Vergleich laut einer Untersuchung des Nachrichtenmagazins Focus: Drei Landkreise aus Oberbayern stehen an der Spitze! Demnach belegt der Landkreis München Platz 1, dahinter folgen die Landkreise Pfaffenhofen an der Ilm und Freising. Allerdings gibt es für die erfolgsverwöhnte bayerische Landeshauptstadt einen Dämpfer: Gleich in vier Kategorien (siehe unten) liegt München auf ganz miserablen Plätzen im Vergleich aller deutschen Regionen!

Für die aktuelle Focus-Studie wurden mehr als zwei Millionen Daten für alle 402 Landkreise und kreisfreien Städte in Deutschland erhoben. Die Kategorien waren Wachstum und Jobs, Firmengründungen, Produktivität und Standortkosten, Einkommen und Attraktivität sowie Sicherheit und Lebensqualität.

Landkreis München oben auf

Der Landkreis München punktet etwa mit zwei ersten Plätzen in den Kategorien Firmengründungen sowie Produktivität und Standortkosten. Dazu erreichen die Oberbayern dank hoher Löhne und vieler Zuzüge einen zweiten Rang in der Kategorie Einkommen und Attraktivität. Wahnsinn: Insgesamt haben sich unter den Top 20 des Deutschland-Rankings gleich 17 bayerische Kreise platzieren können! Übrigens: Auf dem letzten Platz des Vergleichs landet wie im Vorjahr die kreisfreie Stadt Dessau-Roßlau in Sachsen-Anhalt.

Jetzt aber zu München: Die Landeshauptstadt liegt in der Kategorie Einkommen und Attraktivität bundesweit an der Spitze. Nur ein Beispiel: Hier verdienen Software-Entwickler 55 000 Euro im Jahr, während der deutschlandweite Durchschnitt bei knapp 44 000 Euro liegt. Insgesamt sind die Münchner Löhne laut einer Studie von gehalt.de 23,8 Prozent höher als im bundesweiten Durchschnitt.

Doch im Vergleich mit allen Landkreisen und kreisfreien Städten kommt München nach der Focus-Studie nur auf Platz 52. Von wegen, München sei bundesweit Spitze. Laut der Untersuchung schneidet die Stadt an der Isar vor allem im in den sensiblen Bereichen Kriminalität, Altersarmut, Lohnunterschied sowie Fachkräftemangel besonders schlecht ab.

Hier schneidet München schlecht ab

Altersarmut: Platz 376

Laut Rentenreport Bayern 2016 des Deutschen Gewerkschaftsbundes bekommt ein Mann, der voriges Jahr in Rente ging, lediglich 891 Euro! Zum Vergleich: 1044 Euro ist die Durchschnittsrente für Männer. Frauen bekommen mit im Schnitt 763 Euro zwar mehr als bundesweit (676 Euro), doch das reicht in München kaum zum Überleben. Folge: Immer mehr Rentner müssen beim Sozialamt aufstocken: Laut Sozialreferat sind von Altersarmut derzeit rund 15 000 Menschen betroffen – und jährlich kommen 4 Prozent dazu!

Straßenkriminalität: Platz 256

Auf diesen Platz braucht die Landeshauptstadt nicht gerade stolz sein – mit Platz 256 bei der Straßenkriminalität, das sind Straftaten im öffentlichen Raum wie Einbruch, Körperverletzung, Raub und Vergewaltigung. Der Sicherheitsreport des vergangenen Jahres weist in der Metropole 104134 Straftaten aus. Aussagekräftig sind die Straftaten pro 100.000 Einwohner: In München wären dies nach den aktuellsten Zahlen 6465. Zum Vergleich: Der beste Landkreis in der Kategorie Sicherheit, der Kreis Erding liegt bei 3398 Straftaten pro 100.000 Einwohner.

Lohnunterschied: Platz 341

Frauen erhalten für ihre Arbeit durchschnittlich 22 Prozent weniger Geld als ihre männlichen Kollegen. Ihr Bruttolohn pro Stunde liegt bei 15,83 Euro, während Männer 20,20 Euro erhalten. In München ist das Gehaltsgefälle zwischen Frauen und Männern laut Regionsgeschäftsführerin Simone Burger vom DGB Bayern besonders eklatant, weil hier der Dienstleistungssektor besonders hoch ist. „In diesen Branchen kommen meist keine Tarifverträge zur Anwendung, deshalb ist die Lohnlücke in München großer als in anderen Städten.“

Fachkräftemangel: Platz 326

Wie passt das zusammen? München boomt an allen Ecken, Arbeitsplätze gibt es zuhauf. Und doch belegt die Stadt in der Focus-Studie nur Rang 326 beim Arbeitskräftenachwuchs. Jobs sind da, aber wenig Qualifizierte, die ihn übernehmen könnten. Fachkräftemangel entwickelt sich laut Bayerischen Industrie- und Handelskammertags immer mehr zum Hemmschuh für die bayerische Wirtschaft. Ungeachtet der aktuell guten Stimmung sieht jedes zweite Unternehmen in den fehlenden Fachkräften ein Risiko für die Geschäftsentwicklung.

Warum sind unsere Mülleimer genoppt? 38 kuriose München-Fakten

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Andere machen das doch auch“: Elf Ausreden, die die Münchner Polizei ständig hört
Wir haben die Münchner Polizei gefragt, welche Ausreden sie fast jeden Tag hört. Die Liste der Sprüche, die wir zurückbekommen haben, ist an Witzigkeit und Dreistigkeit …
„Andere machen das doch auch“: Elf Ausreden, die die Münchner Polizei ständig hört
60 Mio. Euro! Anlageberater sollen 5830 Kunden geprellt haben
Sie hatten ihnen vertraut – und wurden bitter enttäuscht. Das investierte Geld: verloren. Und die Kunden waren am Ende die Dummen... Doch nun werden vier Anlageberater …
60 Mio. Euro! Anlageberater sollen 5830 Kunden geprellt haben
Veranstaltungen in München: Das ist heute Abend los
Kultur, Konzerte und Partys: In München ist jeden Abend etwas geboten. Da bleibt keine Zeit für Langeweile. Wir verraten Ihnen was heute Abend in der Stadt los ist. 
Veranstaltungen in München: Das ist heute Abend los
Berichte über Hunde, die Menschen in den Kopf beißen, zeigen: Wir brauchen den Hundeführerschein
In den vergangenen Monaten gab es mehrere Berichte über Hunde, die Menschen gebissen und schwer verletzt oder sogar getötet haben. Die Münchner Hundetrainerin Nathalie …
Berichte über Hunde, die Menschen in den Kopf beißen, zeigen: Wir brauchen den Hundeführerschein

Kommentare