+
Wohin geht der Weg? Ludwig Spaenle hat weiter politische Ambitionen.

Noch nicht politikmüde

Wird Ludwig Spaenle OB-Kandidat für München?

Dass Ludwig Spaenle (CSU) nicht mehr als Minister dem bayerischen Kabinett angehört, war sicher ein der größten Überraschungen, die Markus Söder am Mittwoch bekanntgab. Gibt es für Spaenle bald eine neue Option?

München - Doch nach zehn Jahren in der Regierung des Freistaats ist der geschasste Kultusminister längst noch nicht politikmüde, wie er gegenüber der Süddeutschen Zeitung verriet. Er wolle politisch aktiv bleiben, so Spaenle, und womöglich sogar in zwei Jahren als Oberbürgermeister-Kandidat der CSU in München antreten.

Der 56-Jährige will im Herbst sein Landtags-Direktmandat in seinem Stimmkreis München-Schwabing verteidigen. Ein Rückzug aus der aktiven Politik komme für ihn nicht in Frage, erklärte er gegenüber der Zeitung. „Mit mir ist weiterhin zu rechnen“, zitiert ihn die SZ, er sei „kampfbereit“. Fürs politische Abstellgleis fühlt er sich offenbar noch zu jung.

Lesen Sie auch: Darum opfert Söder seinen treuen Freund 

Er bleibe nach wie vor Mitglied im Bezirksausschuss Schwabing-Freimann und wolle als CSU-Bezirksvorsitzender seinen Teil dazu beitragen, dass seine Partei bei den Landtagswahlen am 14. Oktober 2018 ein gutes Ergebnis erzielen.

Spaenle will nicht weiter nachtreten

Gegenüber Markus Söder wollte Spaenle nicht weiter nachtreten. Politik sei ein „Job auf Zeit“. Ein Regierungschef stelle seine Ministerriege selbst zusammen und müsse wissen, was er tue. Wiederholt wünschte er im Gespräch mit der SZ dem neuen Ministerpräsidenten alles Gute und „echte Freunde“. So ganz scheint er seinen Frieden noch nicht gemacht zu haben.

Lesen Sie auch: Spaenles Zukunft: „Zur Not wird der Ludwig halt Intendant“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Raten Sie mal, wer ganz oben auf der Liste ist: So viel verdienen Münchens Chefs
Sparkassen-Chef Ralf Fleischer ist nach wie vor der bestbezahlte Boss der Stadt. 2017 strich der 55-Jährige 542.000 Euro Jahressalär ein. Doch auch andere Manager …
Raten Sie mal, wer ganz oben auf der Liste ist: So viel verdienen Münchens Chefs
Ärgerliche Störung auf der S1 - Verspätungen bis in den Dienstag hinein?
Pendler sind in München auf die S-Bahn angewiesen. Doch immer wieder gibt es Störungen, Sperrungen und Ausfälle. Wir informieren Sie in unserem News-Ticker.
Ärgerliche Störung auf der S1 - Verspätungen bis in den Dienstag hinein?
So geht es Polizistin Jessica eineinhalb Jahre nach dem Kopfschuss im Einsatz
Das Drama an der S-Bahn-Station Unterföhring erschütterte die Region. Nun gab es für die Familie der angeschossenen Jessica Lohse eine freudige Nachricht. Vater Veiko …
So geht es Polizistin Jessica eineinhalb Jahre nach dem Kopfschuss im Einsatz
Nicht nur der Fahrplan wird gewechselt - MVG lässt jetzt XXL-Tram los
Die MVG hat pünktlich zum Fahrplanwechsel neun der 22 neuen Trambahnen vom Typ Avenio in Betrieb genommen. Alles über die neue Tram und zum Fahrplanwechsel:
Nicht nur der Fahrplan wird gewechselt - MVG lässt jetzt XXL-Tram los

Kommentare