+
Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer (2.v.l), sein Double Christoph Zrenner (l), Bundeswirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (2.v.r) und sein Double Stefan Murr im Jahr 2009 beim Politiker-Derblecken.

Singspiel nimmt Shakespeare zum Vorbild

Ein neuer alter Seehofer fürs Stück im Stück

München - Der Schauspieler Christoph Zrenner wird Ministerpräsident Horst Seehofer beim Starkbier-Anstich auf dem Nockherberg darstellen. Das bestätigte die gastgebende Paulaner-Brauerei. Wolfgang Krebs, der die Rolle in den vergangenen vier Jahren innehatte, wollte diesmal nicht dabei sein.

Update vom 09. Februar 2015: Luise Kinseher wird dieses Jahr zum vierten Mal in Folge als Mama Bavaria die Festrede auf dem Nockherberg halten. Ihr wird die Ehre zu Teil als Vertreter des Volkes bzw. des Publikums, „denen da oben“ mal so richtig einzuheizen, allerdings ohne zu grobe Kritik zu üben oder beleidigend zu werden. Welchen Ton sie dieses Jahr anschlägt und wer am meisten abbekommt, erfahren Sie bei uns mit einem Blick voraus auf den 25. Februar.

Zrenner wird am 19. März die unbestrittene Hauptrolle spielen, hört man aus dem Nockherberg-Umfeld. Das Singspiel ist demnach wie ein „Theaterstück im Theaterstück“ angelegt – ein Kniff, den schon Shakespeare in einigen seiner Werke anwandte. Die mitwirkenden Politiker-Doubles wollen ein Bühnenstück aufführen, geraten sich aber darüber in die Haare, wer wen spielt – und natürlich, wer die Hauptrolle geben darf. Neben Seehofer sollen auch Münchens Oberbürgermeister Christian Ude (Uli Bauer) und Finanzminister Markus Söder (Stephan Zinner) in tragenden Rollen dabei sein.

Zrenner hatte Seehofer bereits in den Jahren 2006, 2007 und 2009 gespielt. „Wir sind froh, dass er so schnell Lust gehabt hat“, sagte Paulaner-Sprecherin Birgit Zacher. Gestern fand eine erste Sprechprobe der Schauspieler beim Bayerischen Rundfunk bereits mit dem 53-Jährigen statt. „Ich war überrascht“, sagt Zacher, „wie schnell er den Seehofer wieder drauf gehabt hat.“

Wie berichtet, hatte Wolfgang Krebs am Sonntag auf seiner Facebook-Seite für den Nockherberg abgesagt: Die „Singspiel-Kollegen“ hätten dieses Mal „eine andere Interpretation“ der Seehofer-Rolle als die, die er zu spielen gewohnt sei. „Ich glaube, dass mir diese Auffassung nicht liegt.“ Hinter den Kulissen hatte es geheißen, der Kabarettist Krebs sei der Rolle womöglich schauspielerisch nicht gewachsen. Regisseur Marcus H. Rosenmüller weist das auf Anfrage zurück: „Ich hatte keinerlei Bedenken, dass der Wolfgang das kann – Thomas Lienenlüke und ich haben das Stück ja für ihn geschrieben. Wir finden ihn wunderbar.“ Von Meinungsverschiedenheiten könne außerdem keine Rede sein. „Er hat nie den Kontakt zu uns gesucht.“ Dass Christoph Zrenner nun eingesprungen sei, sei fast ein Wunder. „Normalerweise findest du so schnell keinen, der den Seehofer spielen kann – und dann ist es zappenduster.“ Zrenner gehe die Rolle eigenständig an. „Er macht’s anders, aber er ist auf seine Weise ein wunderbarer Seehofer.“

Der Hauptbetroffene nimmt die Absage erstaunlich ernst. „Der Krebs hat den Seehofer drauf“, sagt Horst Seehofer und analysiert: „Es ist ja nicht so leicht.“ Auf Nachfrage, wer denn der Zweitbeste im Seehofern sei, zuckt der Ministerpräsident traurig mit den Achseln. Den Ersatzkandidaten Zrenner kommentiert Seehofer sehr kühl: „Niemand trifft mich so wie der Krebs.“ Der Schauspieler habe „eine Linie“ und bleibe ihr treu. Seehofer will Krebs demnächst mal anrufen und mit ihm plaudern.

Der hat bereits angekündigt, dem Nockherberg treu zu bleiben: „Ich bin ein Fan.“ Ob er noch einmal dort auftreten wird, ließ er offen. Paulaner-Chef Andreas Steinfatt lässt jedenfalls durchblicken, dass die Tore für Krebs nicht verschlossen sind. „Ich bin ihm nicht böse – auch wenn ich die Vorgehensweise seiner Absage so nicht kenne. Vielleicht wird’s ja in Zukunft wieder was."

Johannes Löhr und Christian Deutschländer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

MVV-Reform naht: Tarife und Neuerungen - der große Überblick
Es ist für den MVV München die größte Reform seit 20 Jahren - alles, was Kunden jetzt wissen müssen.
MVV-Reform naht: Tarife und Neuerungen - der große Überblick
Zwei Jahre nach S-Bahn-Drama von Unterföhring: Angeschossene Polizistin Jessica endlich zu Hause
2017 eskalierte eine Routinekontrolle am S-Bahnhof Unterföhring. Der verwirrte Täter schoss um sich - und traf die Polizistin Jessica Lohse in den Kopf.
Zwei Jahre nach S-Bahn-Drama von Unterföhring: Angeschossene Polizistin Jessica endlich zu Hause
„Er ist absoluter Experte“: OB Reiter überrascht mit Stadtrats-Kandidaten - viele dürften ihn kennen
Der Kandidat von OB Dieter Reiter ist tief in den Themen Klimaschutz und Verkehrswende drin - und erst seit Kurzem in der SPD.
„Er ist absoluter Experte“: OB Reiter überrascht mit Stadtrats-Kandidaten - viele dürften ihn kennen
Lage spitzte sich zu: Neues Riesen-Areal für die Bauma
In der Messestadt wird es eng. Auch mit Blick auf die Bauma, die mehr als eine halbe Million Besucher anlocken wird. Jetzt hat die Messe ein neues Riesen-Areal erworben.
Lage spitzte sich zu: Neues Riesen-Areal für die Bauma

Kommentare