+
Der U-Bahnhof Münchner Freiheit.

An der Münchner Freiheit

Einschränkungen bei U3/U6 dauern an

München - Seit Betriebsbeginn am Morgen ist die Linie U3/U6 gestört. Der Grund ist vermutlich ein Schaden durch einen Schienenschleifzug. Die Einschränkungen werden noch den ganzen Tag andauern.

Wie die Bahn am Dienstagmorgen per Streckenagent mitteilte, kam es gegen 7.20 Uhr zu einem Notarzteinsatz in einem Zug am Marienplatz. Die Folge: Beeinträchtigungen auf der Stammstrecke Richtung Pasing. Fahrgäste sollten sich auf Verzögerungen von bis zu 15 Minuten einzustellen. Kurzfristig könne es auch zu Zugausfällen kommen. Gegen 9 Uhr dann die Entwarnung, die Verkehrslage aus der Stammstrecke normalisieren sich langsam wieder hieß es.

Schlimmer traf es die U-Bahn, genauer die Linien U3/U6. Auch hier mussten die Fahrgäste Geduld haben. Wegen einer Stellwerkstörung kam es seit Betriebsbeginn zu erheblichen Verzögerungen und Zugausfällen, teilte die MVG mit. Zunächst ging die MVG davon aus, die Störung bis 9.30 Uhr beheben zu können. Doch sie dauerte am Nachmittag immer noch an.

"Das Stellwerk steuert normalerweise den Zugbetrieb zwischen Marienplatz und Schwabing automatisch. Aufgrund der Störung musste die U-Bahnbetriebszentrale den Betrieb auf diesem Abschnitt manuell übernehmen. Dies bedeutet eine massive Reduzierung der Leistungsfähigkeit, weil immer nur ein Zug je Richtung mit stark reduzierter Geschwindigkeit in dem betroffenen Abschnitt fahren darf. Um die Auswirkungen des Stellwerksausfalls nicht zusätzlich zu vergrößern, wurde entschieden, bis zur Behebung der Störung keine Verstärkerzüge einzusetzen. Denn dies würde vor der Engstelle einen noch größeren Zugstau verursachen und so letztlich den Betrieb auf beiden Linien zum Erliegen bringen, so die MVG. 

Als Grund für die Störung wurde ein größerer Kabelschaden im Tunnel identifiziert. Dieser könnte nach ersten Vermutungen durch einen Schienenschleifzug verursacht worden sein, der dort in der Nacht im Einsatz war. „Wir haben ein zehnköpfiges Team im Einsatz, dass sich nur mit den Kabeln im Tunnel beschäftigt“, sagt ein Sprecher der tz.

Die Reparatur wird auch heute Nachmittag noch andauern. Daher entfallen weiterhin die Verstärkerzüge. Damit fahren beide Linien im Berufsverkehr leider nur im 10- statt 5-Minuten-Takt. Die MVG bittet ihre Fahrgäste, nach Möglichkeit auch auf andere Linien auszuweichen und entschuldigt sich bei ihren Kunden für die Unannehmlichkeiten. 

Münchens schönste U-Bahnhöfe

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Picknick statt Provokation
München - Keine Provokationen mehr. Das versprechen die neuen Chefs des Restaurants an der Augustenstraße 42, das in München 16 Jahre lang als „Schmock“ bekannt war.
Picknick statt Provokation
Setzte dieser Taxler einen Behinderten aus?
München - Schlimme Vorwürfe gegen Taxler Ethem B.: Der 68-Jährige soll an einem Abend im April 2016 den geistig behinderten Georg S. (39) an der Rosenheimer Straße …
Setzte dieser Taxler einen Behinderten aus?
Dackeldrama! Sissi aus dem Teich gerettet
München - Ein Alptraum für jeden Hundebesitzer: Bei einem Spaziergang im Englischen Garten saust Rauhaardackel Sissi aufs Eis, um Enten zu jagen – und kracht ins …
Dackeldrama! Sissi aus dem Teich gerettet
Park-Zonen lassen auf sich warten
München - In München gibt es bislang 62 Parklizenzgebiete. Seit Jahren prüft die Stadt, wo sie neue Zonen mit Parkraum-Management ausweisen kann – doch noch immer ist …
Park-Zonen lassen auf sich warten

Kommentare