48-Jähriger kommt mit Schrecken davon

Transporter geht in Flammen auf

München - Ein 48-jähriger Münchner hat am Samstagmorgen einen großen Schrecken bekommen: Als er seinen Transporter starten wollte, fing das Auto plötzlich an zu brennen.

Wie die Polizei mitteilt, wollte der 48-jährige Mann am Samstagmorgen gegen 4.30 Uhr in Obergiesing mit seinem Transporter losfahren, um Zeitungen auszuliefern. Als er den Motor startete, hörte er einen lauten Knall. Das Fahrzeug begann, unter der Motorhaube zu brennen. Die alarmierte Feuerwehr konnten den brand löschen.

Nach der Brandursache wird noch ermittelt, der Schaden wird momentan auf rund 10.000 Euro geschätzt.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

25 000 Entdecker unterwegs: So erfolgreich war die „Lange Nacht der Museen“
Für die rund 25 000 Kunst- und Kulturbegeisterten, die sich am Samstag bei der Langen Nacht der Münchner Museen tummelten, war es wahrhaftig eine lange Nacht.
25 000 Entdecker unterwegs: So erfolgreich war die „Lange Nacht der Museen“
Nach Berliner Vorbild: Neues System soll Münchner U-Bahnen revolutionieren
Berufstätige, die im Untergrund unterwegs sind, kennen es sehr gut: Regelmäßig sind die U-Bahnen zu voll. Die Rathaus-CSU will nun ein neues Infosystem an den …
Nach Berliner Vorbild: Neues System soll Münchner U-Bahnen revolutionieren
“Wir sind die München-Partei“: SPD zeigt sich angriffslustig
Die SPD hat am Samstag im Kolpinghaus ihr Kommunalwahlprogramm beschlossen und sich sowohl damit als auch in den Reden deutlich von den politischen Mitbewerbern …
“Wir sind die München-Partei“: SPD zeigt sich angriffslustig
Brechen  München Einnahmen weg? FDP sorgt sich um Gewerbesteuer
Die Gewerbesteuereinnahmen der Stadt seien rückläufig, warnt die FDP in einer Pressemitteilung. Tatsächlich liegen die Einnahmen im September um 6,7 Prozent unter dem …
Brechen  München Einnahmen weg? FDP sorgt sich um Gewerbesteuer

Kommentare