1. Startseite
  2. Lokales
  3. München
  4. Stadt München

Mega-Konzert von Andreas Gabalier in München: Unfall-Hilfe äußert Bitte an Trachten-Träger

Erstellt:

Von: Franziska Konrad

Kommentare

Bis zu 100.000 Besucher werden beim Open-Air-Konzert von Andreas Gabalier am Samstag in München erwartet.
Bis zu 100.000 Besucher werden beim Open-Air-Konzert von Andreas Gabalier am Samstag in München erwartet. © IMAGO/Bernd Alfanz

Bis zu 100.000 Menschen pilgern am Samstag zur Münchner Messe. Anlass: Das Open-Air-Konzert von Andreas Gabalier. Doch die MVG warnt - es drohen Engpässe im U-Bahn-Verkehr.

München - Richtig voll wird es diesen Samstag, 6. August, vermutlich an der Messe München: Zum Open-Air-Konzert von Sänger Andreas Gabalier werden bis zu 100.000 Besucher erwartet. Konzertbeginn ist um 20 Uhr. Doch die MVG warnt bereits im Vorfeld. Sie rechnet mit Engpässen im U-Bahn-Verkehr zur An-und Abreise.

Andreas Gabalier in München: Engpässe bei der U-Bahn - MVG warnt

Die MVG verstärkt die U-Bahn und verdreifacht zeitweise das Angebot zur Messe. Gleichzeitig empfiehlt die MVG mehr Zeit für die Wege vor und nach dem Konzert einzuplanen sowie Alternativen zu prüfen“, heißt es in einer Pressemeldung der MVG.

(Unser München-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Isar-Metropole. Melden Sie sich hier an.)

Trotz der geplanten Verstärkung (siehe Kasten) erwartet die MVG Engpässe, vor allem nach Veranstaltungsende, wenn Tausende Richtung U-Bahn drängen. „Der Veranstalter dosiert die Besucherströme, wodurch es auf dem Weg zur U-Bahn zu längeren Wartezeiten kommen kann. Droht eine Überfüllung des U-Bahnhofs, wird dieser wie üblich aus Sicherheitsgründen gesperrt, bis am Bahnsteig wieder genug Platz für nachrückende Fahrgäste ist“, kündigt die MVG an - und bittet die Fahrgäste schon jetzt um etwas Geduld.

Alle konkreten Änderungen im U-Bahn-Verkehr lesen Sie hier:

Doch das mögliche U-Bahn-Chaos werden die Fans wohl ohne großes Zögern in Kauf nehmen. Denn für den Auftritt des österreichischen Volks-Rock ‚n‘ Rollers mussten sie sich lange gedulden: Das Konzert war als Teil eines „Fan-Festivals“ eigentlich schon im Sommer 2020 geplant. Wegen der Corona-Pandemie wurde die Veranstaltung jedoch mehrmals verschoben.

Andreas-Gabalier-Konzert in München: Rahmenprogramm deutlich reduziert

Deutlich reduziert ist auch das Rahmenprogramm: Im Jahr 2019 wurde ein Vergnügungspark zum Open-Air angekündigt. Diesen wird es nicht geben. Trotzdem können die Besucher bereits ab 12 Uhr aufs Gelände. Dort ist unter anderem eine „Food-Truck-Meile“ geplant. Ob bei dem ungemütlichen Wetter tatsächlich schon zur Mittagszeit viele Fans die Messe stürmen, wird sich zeigen.

Eine klare Empfehlung gibt es auch von der Johanniter-Unfall-Hilfe: Besucher sollen an Regenponchos denken - und taugliche Schuhe tragen. „Bei Konzerten von Andreas Gabalier haben wir in der Vergangenheit meterweise Pflaster ausgegeben, weil Haferlschuhe noch nicht eingelaufen waren oder die Pumps zum Dirndl Blasen verursacht haben“, teilte Einsatzleiter Markus Bauer mit.

Dazu kommt: Nicht alle Flächen des Konzertgeländes sind asphaltiert. Wegen der Fußwege von U-Bahn oder den Parkplätzen aus, können zusätzlich einige Kilometer zusammenkommen.

Noch mehr aktuelle Nachrichten aus München und der Region finden Sie auf tz.de/muenchen. (kof/dpa)

Auch interessant

Kommentare