1. Startseite
  2. Lokales
  3. München
  4. Stadt München

Oktoberfest 2022: Wiesn-Wirt Käfer begeistert über Reservierungsansturm - „Wahnsinns-Run“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Katharina Haase

Kommentare

Plant beizeiten: Gastronom Michael Käfer hofft, dass seine Gäste bald feiern können.
Plant beizeiten: Gastronom Michael Käfer hofft, dass seine Gäste bald feiern können. © weißfuß

Nach zwei Jahren Pandemie-Pause findet das Oktoberfest in München heuer wieder statt. Wiesn-Wirt und Gastronom Michael Käfer spricht von einem „Run“ auf die Tischreservierungen.

München - Zwei Jahre lang musste das weltberühmte Oktoberfest in München* wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden. Im Herbst 2022 darf es nun endlich wieder stattfinden, wie Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) vor Kurzem offiziell verkündete. Trotz Erleichterung bei Wiesn-Fans, Wirten und Schaustellern ließ Reiter durchblicken, dass er selbst gerne anders entscheiden hätte, das Gesetz dies aber nicht zulasse. Auch eine heftige verbale Watschn für Ministerpräsident Markus Söder (CSU) konnte und wollte Reiter sich nicht verkneifen.

Oktoberfest 2022 in München: OB Reiter gibt sein OK - wenn auch mit wenig Überzeugung

Während Reiter also mit Bauchschmerzen auf den nahenden Herbst und eine mögliche neue und heftige Welle von Corona-Erkrankungen blickt, reiben sich die Wiesn-Wirte schon voller Vorfreude die Hände. Denn nach zwei Jahren ohne Oktoberfest ist der Bier-Durst der Wiesn-Fans natürlich umso größer. So stehen die Chancen auf ein gutes Geschäft für die Festzeltbetreiber besser denn je, zumal auch die Preise für Bier, Hendl und Co. in diesem Jahr nochmal deutlich anziehen werden.

(Unser München-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Isar-Metropole.)

„Wahnsinns-Run“ auf Wiesn-Tische: Festzeltwirt Michael Käfer voller Vorfreude aufs Oktoberfest 2022

Dennoch ist der Ansturm auf die Festzelt-Tische bereits jetzt riesig. „Es ist wirklich mehr als gut, wir haben so viele Reservierungen“, sagte Gastronom und Wiesnwirt Michael Käfer (64). „Es ist ein Wahnsinns-Run.“ Käfer rechnet nicht damit, dass die Wiesn doch noch spontan abgesagt wird und glaubt fest an das Oktoberfest 2022. „In heutigen Zeiten kannst du nie sagen, dass es 100 Prozent ist, aber 99 Prozent würde ich schon sagen.“

Käferzelt auf dem Oktoberfest auch 2022 wieder Treffpunkt für kleine und große Stars

Käfer betreibt auf der Wiesn das Käferzelt, Treffpunkt für Stars und Sternchen sowie Manager und deren Geschäftspartner. Nach zwei Absagen wegen Corona will die Stadt München das größte Volksfest der Welt ab 17. September wieder ausrichten - ohne Corona-Beschränkungen. Für diese, so hatte Reiter in seinem Statement zur Wiesn-Durchführung zähneknirschend bemerkt, gebe es derzeit weder einen rechtlichen Rückhalt noch eine pandemische Lage, die eine Absage begründen würde.

Sollte das Oktoberfest in diesem Jahr aber doch noch kurzfristig ausfallen müssen, so versprach Reiter, die entstehenden Unkosten nicht auf die Münchner Bevölkerung abzuwälzen. kah

Noch mehr aktuelle Nachrichten aus München und der Region finden Sie auf merkur.de/muenchen.

Auch interessant

Kommentare