+

Antrag im Stadtrat

S-Bahn: FDP will mehr Züge auch nach der Wiesn

  • schließen

Die FDP im Münchner Stadtrat will die Zusatzangebote der Bahn für das Oktoberfest auf das ganze Jahr ausweiten. 

München - Einige der von der Deutschen Bahn während des Oktoberfests zusätzlich eingesetzten Züge sollen auch nach der Wiesn fahren. Das fordert die FDP im Stadtrat. Zunächst einmal solle die Bahn detailliert aufzeigen, welche Auswirkungen das erweiterte Angebot bei den S-Bahnen und Regionalzügen während des Oktoberfests haben. Auf dieser Grundlage könnte ermittelt werden, welche dieser Angebote fortgeführt werden können. FDP-Chef Michael Mattar dazu: „Wir wollen nicht nur zum Oktoberfest ein gutes und verbessertes S-Bahn- und Regionalzugangebot. Die Stadt muss sich dafür verwenden, dass der Bevölkerung im Großraum München bessere Taktdichten und größere Züge zur Verfügung stehen.“

Fraglos reisen während des Oktoberfestes auch mehr Menschen nach München. Während der Wiesn bietet die S-Bahn daher auf allen Strecken bis etwa ein Uhr morgens einen 20-Minuten-Takt an. Rund tausend S-Bahnen sind nachts als Vollzug unterwegs. Weitere 250 Züge ergänzen den Abendfahrplan an den Außenästen. Im Regionalverkehr sind es einhundert, mit Sonderzügen von und nach Nürnberg, Würzburg, Donauwörth, Augsburg, Ulm und Kempten. Die Frage, ob solch ein erweitertes Angebot auch außerhalb der Wiesnzeit rentabel ist, müsste allerdings erst geklärt werden. 

Alles Aktuelle, Bunte, Kuriose vom Oktoberfest erfahren Sie stets in unserem Live-Ticker.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vergewaltigung nach Disko-Besuch? Prozess gegen Münchner Taxler
Die Vorwürfe gegen einen Münchner Taxifahrer wiegen schwer: Auf der Heimfahrt von einer Disco soll der 42-Jährige eine Krankenschwester vergewaltigt haben. Der …
Vergewaltigung nach Disko-Besuch? Prozess gegen Münchner Taxler
Debatte um Schulschwänzer: Ist der Polizeieinsatz übertrieben oder sinnvoll?
Mehrere Anzeigen gegen die Eltern von Schulschwänzern kurz vor Ferienbeginn haben eine Debatte ausgelöst. Von der eine Seite gab‘s Lob, von der anderen Kritik.
Debatte um Schulschwänzer: Ist der Polizeieinsatz übertrieben oder sinnvoll?
Verzögerungen auf der Stammstrecke: Mann muss ärztlich versorgt werden
Zahlreiche Pendler sind auf den S-Bahn-Verkehr angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Sperrungen und Ausfällen. In unserem News-Ticker informieren wir Sie …
Verzögerungen auf der Stammstrecke: Mann muss ärztlich versorgt werden
Weil Mode für Schwangere peinlich ist, haben zwei Münchnerinnen clevere Geschäftsidee
Zwei Münchnerinnen haben eine noch fast unbesetzte Nische in der Modebranche gefunden: selbstironische T-Shirts für Schwangere und Mütter - mit aufgemalten Brüsten und …
Weil Mode für Schwangere peinlich ist, haben zwei Münchnerinnen clevere Geschäftsidee

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.