Ominöser Gasgeruch hält Feuerwehr auf Trab

München - So ein Gestank! Eine übel riechende Duftwolke ließ am Montag zahlreiche Münchner besorgt die Nase rümpfen. Von Freimann bis in die Stadtmitte jagten über 80 Einsatzkräfte der Feuerwehr stundenlang der stinkenden Phantomwolke hinterher.

„Es riecht nach einer Mischung aus Verfaulung und dem Geruchsmittel, das dem Stadtgas beigemischt wurde“, erklärte ein Sprecher der Branddirektion. Dieses Mittel werde verwendet, weil Gas eigentlich geruchslos sei.

Mehr als 100 Mal rückten Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr mit Messgeräten aus. „In dem Ausmaß habe ich so etwas in München noch nicht erlebt“, so der Wehrsprecher. Die besorgten Anrufer nahmen den ominösen Geruch nicht nur im Außenbereich, sondern auch in Innenräumen wahr. „Ich habe am Morgen in der Küche die Fenster geöffnet und plötzlich hat es in der Wohnung unglaublich stark nach Gas gerochen“, berichtet Liz Moran aus Haidhausen. Nachdem die Frau sicher gewesen sei, dass der beißende Geruch nicht aus der Wohnung stammt, habe sie auf der Straße gemeinsam mit Nachbarn erfolglos nach der Ursache gesucht. Dann hätten sie den Geruch gemeldet.

Eine Ursache konnten auch die Feuerwehrleute nicht ausmachen. „Wir haben nichts gefunden. Keinen Gasaustritt, gar nichts.“ Auch die Münchner Stadtwerke können sich den Geruch nicht erklären. Mitarbeiter hätten die Feuerwehr begleitet. „Erdgas war es definitv nicht“, schließt Pressereferent Christian Miehling aus.

Im Laufe des Nachmittags schien die Wolke allmählich zu verduften. „Als ich um 16 Uhr nach Hause kam, war der Geruch verschwunden“, sagt Moran. Dass der Gestank mit dem Rohrbruch an der Sonnenstraße zusammenhängen könnte, glaubt die Feuerwehr nicht: „Dann hätte es wahrscheinlich nicht in Freimann noch gestunken.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Maratonga und der Tanz des Lebens
Maratonga und der Tanz des Lebens
In München brummt was
In München brummt was
Die Frau, die Terroristen zum Sprechen bringt
Die Frau, die Terroristen zum Sprechen bringt

Kommentare