Zum UNEXPECTED FASHIONEVENT ist das ganze Shopping Center in Aktion.

27. und 28. Oktober

Pasing Arcaden: Star-Aufgebot und viel Mode im Münchner Westen

Verwöhnt von viel goldenem Herbst, sind noch die wenigsten eingestellt auf Kalt und Grau. Die Ideen, um den Blues abzuwenden, sind vielfältig.

Ganz oben auf der Hitliste steht - zumindest bei Frauen - das Shoppen. Das gemütlich im Warmen mit allem auf einem Fleck, die beste Freundin oder den Liebsten im Gepäck, perfekt! Dann darf’s draußen gern stürmen. Das wissen auch die Pasing Arcaden. Das Shoppingcenter im Münchner Westen setzt mal wieder eins drauf und macht mit dem FASHIONEVENT am Freitag und Samstag, 27. und 28. Oktober 2017, je von 14.00 bis 20.00 Uhr Lust auf die kalten Tage.

Großes FASHIONEVENT in den Pasing Arcaden am 27. und 28. Oktober

DJ Carsten von Top FM ist auch zum FASHIONEVENT wieder mit von der Partie.

So findet an beiden Tagen eine ganz besondere Modenschau statt: Präsentiert werden die aktuellen Herbst-Winter-Trends nämlich von Laien-Models, die sich über Facebook und Instagram bewerben können. Bewegungscoach Edeltraud Breitenberger zeigt den Teilnehmer/innen beider Tage, wie man auf wackeligen High Heels Haltung bewahrt, und das auch vor prominenter Jury. Die Patin der Laufsteg-Aktion am Freitag, 27. Oktober, ist nämlich die junge Mode-Bloggerin Franziska Elea, die sonst täglich fast 140.000 Follower mit Tipps und News aus Fashion und Lifestyle versorgt. Am Samstag, 28. Oktober 2017, bekommen die Pasing Arcaden dann Besuch von Mutter und Tochter. Claudia Effenberg und Lucia Strunz nutzen den Heimvorteil und lassen es sich nicht nehmen, die Modenschau am Samstag sogar selbst zu eröffnen, Autogrammstunde und Meet & Greet inklusive.

Fotograf Walter Wehner in Action. Wer traut sich ins Scheinwerferlicht?

Modisch geht es an beiden Veranstaltungstagen auch in der Style Box zu. Shoppingberaterin Iris Zimmermann, die sonst schon mal in Florenz und Mailand nach den heißesten Trends schaut, berät alle, die Lust haben, sich Ideen für ihren ganz persönlichen Look zu holen. Wer sich ins Scheinwerferlicht traut, kann sich im Anschluss von Film- und TV-Fotograf Walter Wehner professionell fotografieren lassen. Dazu gibt es wieder die Möglichkeit, sich ein kleines Tattoo stechen oder unter dem Motto #myartdaypasing by ArtNight seiner Kreativität freien Lauf zu lassen. Wer am kostenlosen Treueprogramm des Shopping Centers teilnimmt, kriegt’s sogar gratis.

Die Aktionstage in den Pasing Arcaden locken ganz München ins Center im Münchner Westen.

Ach ja! Eingeläutet wird das zweitägige UNEXPECTED FASHIONEVENT bereits am Donnerstag, 26. Oktober 2017 - mit der offiziellen Eröffnung des neu gestalteten Übergangs zwischen den beiden Gebäudeteilen des Centers. Dafür rollen die Pasing Arcaden sogar den roten Teppich aus: Ganz in Film-Premieren-Optik können sich Kunden von 16.00 bis 20.00 Uhr mit „Ryan Gosling“-Double Ludwig Lehner fotografieren lassen, das unlängst durch die Goldene-Kamera-Verleihung und die Kampagne eines Discounters zu Ruhm gelangt ist.

FASHIONEVENT in den Pasing Arcaden: Impressionen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wegen Unwetterschäden: S1 teilweise gesperrt
Zahlreiche Pendler sind auf den S-Bahn-Verkehr angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Sperrungen und Ausfällen. In unserem News-Ticker informieren wir Sie …
Wegen Unwetterschäden: S1 teilweise gesperrt
Bezahlbarer Wohnraum für Mitarbeiter: SWM belohnt Angestellte und Angehörige
Eine preiswerte und moderne Wohnung in München zu finden ist fast wie ein Sechser im Lotto. Doch der Traum vom zentrumsnahen Wohnen wurde jetzt für Mitarbeiter der …
Bezahlbarer Wohnraum für Mitarbeiter: SWM belohnt Angestellte und Angehörige
Irre Wende im O-Bike-Skandal: Nun setzt ein Händler Kopfgeld auf die Fahrräder aus 
Mit einer ungewöhnlichen Aktion wirbt nun ein Fahrrad-Händler für die Beseitigung der gelben O-Bikes. Für jedes abgegebene Rad verspricht der Händler 100 Euro. 
Irre Wende im O-Bike-Skandal: Nun setzt ein Händler Kopfgeld auf die Fahrräder aus 
Wegen Ankerzentren für Flüchtlinge: 70 Behörden, Firmen und andere erhalten Drohmails
Wie die Polizei jetzt mitteilt, haben verschiedene Behörden und Institutionen am Montag Drohmails bekommen. Darin wird davor gewarnt, sich an der Errichtung von …
Wegen Ankerzentren für Flüchtlinge: 70 Behörden, Firmen und andere erhalten Drohmails

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.