+
Öfter mal was Neues: Die BMW-Welt erstrahlte am St. Patricks Day in Grün.

Weltweites "Greening"

Zum St. Patrick's Day: München leuchtete grün

München - Am 17. März, dem Tag des irischen Nationalheiligen, wurden berühmte Gebäude weltweit mit grünem Licht angestrahlt - auch welche in München. 

Mehrere Zehntausend Münchner haben am Sonntag auf der Leopoldstraße den irischen Nationalfeiertag gefeiert, ganz nach dem Motto: "München ist reif für die grüne Insel!"

Doch eigentlich wird St. Patrick erst am 17. März gefeiert, dieses Jahr der Donnerstag. Nach der großen Sause am Sonntag findet deshalb ein sogenanntes "Greening" statt: Allianz Arena, Olympiaturm, BMW Welt und zum ersten Mal auch das Hofbräuhaus wurden grün illuminiert.

Die grüne Beleuchtung in München ist Teil der weltweiten "Greening-Kampagne" der Iren: Auf der ganzen Welt werden berühmte Bauwerke angestrahlt, zum Beispiel das Empire State Building in New York, der schiefe Turm von Pisa und die Christus-Statue in Rio de Janeiro. Das Münchner Rathaus ist leider nicht mit von der Partie - es erstrahlte auch am Donnerstagabend in ganz normalem Licht.

mm/tz

Bilder: So war die St. Patrick's Day-Parade in München

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stammstrecke: Verspätungen, Teilausfälle und Umleitungen
München - Auf der Stammstrecke kam es am Samstagabend wegen der ärztlichen Versorgung eines Fahrgastes zu Verspätungen, Teilausfällen und Umleitungen bei der S-Bahn.
Stammstrecke: Verspätungen, Teilausfälle und Umleitungen
Amidou floh aus Todesangst - doch der Schwulenhass holt ihn ein
München - Homosexuelle Flüchtlinge wie Amidou (Name geändert) können der Angst auch in München nicht entkommen. Sie werden von Landsleuten bedroht und angefeindet. Die …
Amidou floh aus Todesangst - doch der Schwulenhass holt ihn ein
Grippe-Alarm: Schon über 520 Fälle in der Stadt
München - Sie beginnt meist mit Halsschmerzen, der ganze Körper tut weh – und dann kommt das hohe Fieber inklusive Schüttelfrost: die Grippe. Und die gefährliche …
Grippe-Alarm: Schon über 520 Fälle in der Stadt
200.000 Euro an Amoklauf-Opfer von München ausbezahlt
München - Vor sechs Monaten erschütterte der Amoklauf am Olympiaeinkaufszentrum München. Nun wurde ein Teil des Hilfsfonds an die Opfer ausbezahlt.
200.000 Euro an Amoklauf-Opfer von München ausbezahlt

Kommentare